Peter Heer 22. Mai 2017

9. Spieltag der Kreisleistungsstaffel 2
FV 09 Nürtingen vs. 1. Göppinger Sportverein 0:4 (0:1)

Im vorletzten Spiel auswärts gegen den FV 09 Nürtingen sicherte sich die
D1- Jugend des 1. GSV in einem sehr kampfbetonten Match mit einem Sieg vorzeitig die Meisterschaft.

In einem hart erarbeiteten Fernduell mit FV 09 Nürtingen sicherten wir uns die Meisterschaft, wobei der Schiedsrichter innerhalb kürzester Zeit nach mehreren schmutzigen Szenarien seitens des Gastgebers, in dem sie uns verbal und nonverbal attackierten, mit zwei Feldverweisen geahndet hat.
Spielerisch nicht auf dem gleichen Niveau, dafür mit mehreren verdeckten Fouls, versuchten die Nürtinger unsere Siegesserie von nun 7 Siegen vergeblich zunichte zu machen.
Die Hoffnung des Gastgebers nach 60 Minuten den Platz als Sieger zu verlassen, wurde in der 14.Minute mit einem Kracher von Görkem unter die Latte, als Maxi einen Einwurf mit dem Kopf an ihn weiter leitete, gedämpft.
Die Gastgeber von Anfang an „mit der Brechstange“ unterwegs, verhinderten ein weiteres Tor (18.) als Maxi 2m vor dem gegnerischen Strafraum zum Schuss ansetzte, aber von hinten durch den Gegner zu Boden geprellt wurde. Den anschließenden Freistoß verzogen wir leicht über das Tor. Den Eckstoß in der Minute 25 konnte der Gästekeeper gerade noch über das Tor ins Aus lenken. Den anschließenden Eckstoß, diesmal von der linken Seite, brachten wir auch nach mehrmaligem Schießen aufs Gehäuse des Gegners nicht ins Netz. In der 27. Minute dann ein seltener Angriff auf unser Tor. Doch der Gegner, sichtlich erfreut über den bevorstehenden Ausgleich, schoss viel zu früh auf das weit entfernte Tor, anstatt noch einige Meter zu laufen. Der Ball flog weit an der Seite vorbei.

Nach der Pause erhöhten wir die Schlagzahl. Doch in der 33. Minute, in einer weiteren unschönen Aktion des Gastgebers, fiel Ari nach einem Knieschlag in den Bauch mit zusätzlichem Ellbogenschlag auf die Nase, blutig zu Boden. Nach einer erheblich langen Behandlungsphase an der Außenseite und einer Auszeit von knapp 7 Minuten, zeigte Ari Kämpferherz und stand zum erneuten Einsatz seiner Mannschaft zur Verfügung.
Zurück zum Spiel in der 38. Minute: Wir trafen nach einem intelligenten Kombinationsspiel, in dem mehrere SV'ler mitgewirkt hatten, nur die Latte; wahrscheinlich hatte der Torspieler bei dem Schuss von Yusuf noch die Finger dazwischen. In der 40. Minute war es dann soweit, ein Schuss von Maxi aus der dritten Reihe wurde unhaltbar vom Gegner in das eigene Tor abgefälscht.
Unsere Defensive mit Niklas, der heute unbestritten der beste Spieler auf dem Platz war, hielt die Gegner, als sie hin und wieder durch unsere Reihen kommen wollten, im Zaum. Kamen sie doch einmal durch, so scheiterten sie an Jan, der mit seinen klasse Paraden uns die Null zu halten verhalf. Ganz unbemerkt in der stärksten Phase der Nürtinger machte Yusuf (45.) das 3:0. Nun wurden wir mutiger und offensiver. Die Blauen vom Neckar wussten sich meist nur noch durch Fouls zu helfen, so bekamen wir mehrere Freistöße. Einen davon aus 16 Metern hämmerte Can erst an die Latte und wenige Minuten später, fast an der gleichen Stelle, scheiterte er mit einem Pfostentreffer. Der gleiche Gastgeberspieler, der zweimal gefoult hatte, wurde wenige Minuten später vom Offiziellen des Feldes verwiesen, da er beleidigende Worte in dessen Richtung gab. Die 49. Minute, die heute dem sehr konzentriert spielenden Finn gehörte, hat mit einem Tor zum 4:0 sein heutiges Spiel gekrönt.

Kurz vor dem Abpfiff, sahen alle schon das 5:0, als Maxi 5 Meter vor dem Tor schoss, doch der Ball ging knapp rechts am Tor vorbei.

Stimme des Trainers zum Spiel: „Alle Spieler, die heute gespielt haben, gaben ihr Bestes. Jeder wusste um was es geht und hielt dem heutigen Druck stand. Wir ließen uns nicht provozieren und spielten sauber unseren Plan weiter. Unter diesen Umständen so eine Leistung von meinen Spielern abgeliefert zubekommen, macht mich stolz. Wir haben noch einmal alles rausgeholt. Das verdient Respekt.
Was mir als Jugend- und als Aktivspieler im Fußball verwehrt wurde: Meister, Aufstieg und wieder Meister, habe ich nun nach fast 46 Jahren als Trainer erreicht. Umso schöner ist es jetzt dies mit meiner Mannschaft zu genießen. Diesen Moment werden wir wohl nie vergessen. Es war sehr emotional und geht einem sehr nah.
Wir haben immer an uns und unsere Ziele geglaubt. Ich kann mich glücklich schätzen, als Trainer so eine Mannschaft zu haben!!
Danke für die tolle Zusammenarbeit und für den gegenseitigen Respekt.”

Es spielten: Fabien (TS), Jan (TS), Can (C), Ari, Berk, Finn, Görkem, Kerem, Luca, Marius, Maxi, Niklas, Simon und Yusuf.

Peter Heer 15. Mai 2017

8. Spieltag der Kreisleistungsstaffel 2
1. Göppinger Sportverein vs. SV Ebersbach/Fils 2:0 (0:0)

Die D- Jugend des 1. GSV hat im Kampf um die Meisterschaft einen wichtigen Sieg gefeiert und bleibt unangefochten an der Spitze der Tabelle.

Der Erste gegen den Letzten. Dem Papier nach sollte dies eine klare Angelegenheit sein. Doch wir wussten um die Schwierigkeiten dieses Spieles. Aus der Erfahrung und dem Wissen wie man mit solchen Situationen umgeht, sind wir diesem erfolgreich entgegnet.

Mit dem heutigen Gast aus Ebersbach stand uns über weite Teile eine ebenbürtige Mannschaft gegenüber. Immer mitgefightet und nie aufgegeben, haben sie das Spiel bis zum Schluss spannend gehalten. Doch die D- Jugend des 1. GSV wäre nicht die
D- Jugend, wenn sie auch an Tagen, wo es nicht unbedingt gut läuft, sich durch den mannschaftlichen Zusammenhalt zum Siegen verhelfen kann.
Die in Orange/Schwarz spielenden Gäste, die nichts zu verlieren hatten, spielten frech und kess mit. Von Beginn an hielten sie den Druck hoch, auch wenn sie viel Gegendruck von uns zurückbekamen.
In der ersten Hälfte, wo die Teams mehrmals abwechselnd den Führungstreffer auf dem Fuß hatten, scheiterten beide mit der Vollendung der letzten Konsequenz.
In Minute 8, schoss Maxi nach einem Pass von Görkem knapp über das Tor. In einer brenzligen Situation - die erste große Chance für Ebersbach (14.) -  rettete Fabien, in dem er sich gewohnt stark präsentierte und einen Schuss ins Aus abwehrte. Eine weitere Chance für uns dann in der 18., wo wir nach einer Ecke den Kopfball von Finn beinahe im Tor sahen. Doch der Gästekeeper hielt seinen Kasten mit einer Einhandreaktion sauber.
In der 20 Minute kamen die Gäste aus dem unteren Fils diesmal gefährlich über den linken Flügel. Den entscheidenden Schuss aus ca. 14 m brachten sie aber nicht zustande, weil Ahmet den Ball noch weg spitzeln konnte.
Zwei Minuten vor dem Ende der ersten Halbzeit schoss Berk mit seinem linken Fuß haarscharf am Tor vorbei.

Die erste Chance nach der Pause bot sich den Gästen an. Aus der Tiefe der eigenen Reihen kam ein langer Ball nach vorne. Der Stürmer musste eigentlich den Ball nur noch über Fabien „lupfen“, um zum 1:0 zu kommen. Doch Fabien ließ sich nicht überrumpeln und fischte sich die Kugel noch in der Luft ab.
In den Minuten 35 bis etwa 53 kam dann die beste und die stärkste Phase der Göppinger. Nach mehrfachen Versuchen bot sich endlich Berk eine weitere Möglichkeit (38.) seine Schüsse mit einem Tor zu belohnen an. Mit einem satten Schuss aus ca. 18 Meter zentraler Torentfernung hängte er die gesamte SVE- Abwehr zum 1:0 ab. Keine fünf Minuten später nach einer Kombination mit Can antwortete Yusuf mit seinem 3. Tor im zweiten Aufeinandertreffen mit dem 2:0.
Nochmals als Niklas Yusuf in der 53. einen Pass von hinten raus zuspielte, sahen schon alle das 3:0, doch der Ball prallte vom Pfosten ins Aus.

Zwar mussten wir heute hart am Sieg arbeiten, was uns aber nicht daran hinderte den sechsten Sieg in Folge! Mannschaftsrekord! aufzustellen.
Gratulation und Glückwunsch an die „Männer“ vom 1. GSV.

Im Anlaufen eines Zweikampfes in der Minute 22 ist ein Ebersbacher Spieler ohne Einwirkung eines 1. GSV- Spielers mit seinem Fuß so unglücklich umgeknickt, dass er in das nahe liegende Krankenhaus (Mit Verdacht auf Bänderdehnung-/ Riss) gebracht werden musste. Wir hoffen, dass es nichts Schlimmes ist!

An dieser Stelle möchte die ganze Anhängerschaft der D- Jugend des 1. GSV's dem Spieler alles Gute wünschen.

Es spielten: Fabien (TS), Can (C), Ahmet, Ari, Berk, Finn, Görkem, Kerem, Luca, Maxi, Niklas, Simon, Szymon und Yusuf.

Peter Heer 08. Mai 2017

7. Spieltag der Kreisleistungsstaffel 2
1. Göppinger Sportverein vs. SGM Teck1 3:2 (1:1)

Mit dem fünften Sieg in Folge stürmt die D-Jugend des 1. GSV's an die Spitze.

Wahnsinnsspiel. Mehr geht nicht: Defensiv nicht mehr als das, was wir bis zum Abpfiff verteidigt haben. Offensiv nicht mehr als das, was wir bis zum Schluss geschossen haben.

In einem packenden Duell haben wir den, bis dato, Erstplatzierten SGM Teck 1 die erste Niederlage zugefügt und uns mit diesem schwer erkämpften Sieg zum Tabellenführer gebracht. In den Anfangsminuten waren zweifelsohne die Gäste überlegen. Bereits in der dritten Minute kamen sie durch unsere Reihen und erzielten folgerichtig das 1:0. Wir waren zu passiv und fanden nicht zu unserem Rhythmus. Die Gäste versuchten mit ihrem  schnellen Zentrumsspiel uns in Verlegenheit zu bringen. Doch die Abwehr, allen voran Yusuf, stand sehr sicher. Unbeeindruckt von diesem schnellen Führungstreffer spielten wir so weiter wie bisher. Wie aus dem Nichts (11.) im Gewühl im gegnerischen Strafraum lenkte der Gegner nach einem Schuss von Maxi das Leder in das eigene Tor. Im Verlauf des Spiels kamen wir etwas besser zum Zug, auch wenn die Begegnung spielerisch nicht unbedingt hochklassig war. In der 29. ergab sich die letzte große Chance vor der Pause doch noch in Führung zu gehen: Nach Dauerbeschuss auf das Gehäuse des Gegners von drei unseren Spielern gleichzeitig, wobei der letzte entscheidende Vollzug zum Torerfolg jedoch fehlte.
In der 32. bediente Maxi Finn mit einem Pass, den er sich kurzerhand geschickt vorlegte und den stark spielenden Gästekeeper chancenlos ausknockte.
Die SGM ließ nicht locker und drängte vehement auf den erneuten Ausgleich. In der 48., als wir einen weiteren Angriff der Gäste schon beinahe bereinigt gesehen hatten, machten wir einen Fehlpass, den sich der Spielmacher der Anreisenden nicht entgehen ließ und den erneuten Ausgleich zum 2:2 erzielte.
In einer gewagten Schlussstrategie setzten wir alles auf eine Waagschale. Eines unserer Dauerangriffe konnten die Gegner nur noch zum Eckstoß abwenden. Den perfekt getretenen Eckball von Maxi donnerte Can in der 58. mit einem sehenswerten Kopfball in das Netz des Gegners.
Wo alle dachten das Spiel sei gleich aus, zeigte der Schiedsrichter noch 4 Minuten Nachspielzeit an!?! Die Gäste nun, alles nach vorne werfend, scheiterten zum wiederholten Male an Fabien, der mit seinen sicheren Paraden uns die Führung über die Zeit zu bringen verhalf.
Das Spiel kannte über weite Strecken keine Dominanz beider Parteien. Allerdings hatten wir uns nach der bitteren Niederlage vor wenigen Wochen besser auf den Mitfavoriten eingestellt. Letztlich war aber die kompromisslose mannschaftliche Entschlossenheit aller der Garant für den Erfolg. Der heutige Sieg hat bestätigt, dass wir in den letzten Wochen an den richtigen Stellen akribisch an der Umsetzung der Trainingseinheiten gearbeitet haben und dass wir auch nach einem Rückstand immer und jederzeit zurückkommen können!!

Es spielten: Fabien (TS), Can (C), Ahmet, Ari, Berk, Finn, Luca, Marius, Maxi, Niklas, Simon, Tamer und Yusuf.

Peter Heer 01. Mai 2017

6. Spieltag der Kreisleistungsstaffel 2
SGM Grafenberg/ Bempflingen/ Riederich 1 vs. 1.Göppinger Sportverein 1:2 (1:0)

Mit einer imponierenden Vorstellung erkämpft sich die D-Jugend des 1. GSV nach einem 0:1 Rückstand doch noch den Sieg.

In einem rassigen Duell auf Augenhöhe hatten wir lange Zeit große Mühe uns den Gegebenheiten des Rasens anzupassen. Beinahe war es dem Gastgeber gelungen ein Überraschungsclou in dieser Staffel mit einem Sieg über uns zu erklimmen. Doch wir hielten dagegen und spielten nach der ersten Hälfte phasenweise einen noch schöneren Fußball, als auf einem für uns gewohnten Kunstrasen.
In der ersten Halbzeit war das Spiel hart umkämpft. So wie wir hatte auch der Platzherr einiges an Mühe Fußball auf „diesem Acker“ zu spielen.
Mit einem abgefälschten Ball (13.) brachten sich die Gastgeber mit 1:0 in Führung; ein Fehlpass des Gastgebers, den wir nahe unseres Strafraumes an uns nahmen und spielten nun selbst ein Fehlpass. Durch den Versuch den gegnerischen Schuss noch abzublocken, fälschten wir den Ball unhaltbar ab, so dass er in einem hohen Bogen, wie eine Kerze, über unseren Torspieler hinweg in das rechte Dreiangel fiel. Wahrscheinlich selbst von diesem Tor überrascht, stellten sich die Gastgeber urplötzlich hinten rein und warteten auf ihre Konterchancen, die wir ihnen aber natürlich nicht gaben.
Nach dieser kalten Dusche sind wir erst recht erwacht und ließen uns durch diesen „Flüchtigkeitsfehler“ nicht die Köpfe hängen. Wir drängten groß auf, spielten mutig nach vorne und nahmen immer mehr Ballbesitz an, um den Ausgleich noch vor der Wende zu erzielen. Doch der Ball wollte auch nach einigen Chancen nicht über die Torlinie. In Minute 20 schossen wir den Ball knapp am rechten Pfosten vorbei oder in der 25., als der Gästekeeper einen Schuss gerade noch über die Latte lenken konnte. Es wurde gewechselt, umgestellt und nach und nach konnten wir uns bis zum Ablauf der ersten Hälfte mit dem „Acker“ vertraut machen.
Sekunden nach dem Anpfiff nach Vorarbeit von Maxi, kam Yusuf zum Abschluss und brachte uns mit seinem Treffer die nötige Sicherheit zurück, die wir für den heutigen Sieg gebraucht hatten. Nach dieser Befreiung gelang es uns besser mit unserem Kombinationsspiel durch die Reihen des Gegners zu kommen. Doch die Präzision im Torabschluss hat noch bis zur 38. auf sich warten müssen. Can, der von der linken Seite mit einem sehr guten Pass von Yusuf bedient wurde, schlenzte den Ball souverän ins lange Eck' und krönte unsere bisherigen Versuche in Führung zu gehen, mit diesem Tor. Von den Hausherren immer wieder dasselbe Bild: Hinten rein und dicht stehen, bei Balleroberung: Lang nach vorne schießen um zum Torerfolg zu kommen. Einmal nicht aufgepasst sollte es dies beinahe in der 53. Minute ihnen gelingen, doch wie sooft in diesem Spiel versprang dem torschussbereiten Spieler der Ball und er wurde hoch über unser Tor hinweggeschossen. Kurz vor dem Ende (58.), mit einer unserer letzten Aktion hatten wir die große Chance das Ergebnis zu erhöhen, scheiterten aber in dem wir in einer 1:1 Situation uns den Ball etwas zu weit nach vorne legten. Der rechtzeitig heraus gesprintete Gästekeeper konnte sich den Ball mit einer riskanten Parade noch vor Maxi sichern.

Es spielten: Fabien (TS), Jan (ETS), Can (C), Ari, Finn, Kerem, Luca, Marius, Maxi, Niklas, Tamer und Yusuf.

Peter Heer 10. April 2017

Erfolgreicher Auftritt in Waiblingen

Ohne Ersatzspieler wird die D1- Jugend des 1. GSV erster im Frühjahrs- Cup Fußballturnier 2017 in VfL Waiblingen.


Zu unserem ersten Feldturnier 2017 folgten wir der Einladung nach Waiblingen. Ohne Ersatzspieler hierher angereist, da sich schon einige im Osterurlaub befanden und ein Spieler noch krankheitsbedingt ausfiel, haben wir ein Meisterwerk geleistet, das Ihresgleichen sucht.
Wir hatten schon durchaus Zweifel, was wohl dabei herauskommt ohne Auswechselspieler zu einem Turnier zu fahren, was unter anderem mit Gegner aus der Talentrunde-oder Bezirksstaffelmannschaften besetzt war. Doch dank guter Moral sind wir bis auf das 3. Spiel in der Gruppenphase glänzend aufgetreten und haben im Finale noch die Konzentration besessen cool zu bleiben.
Im ersten Spiel gleich gegen einen unbequemen Gegner, wie gegen den SPVGG Cannstatt zu spielen, war nicht einfach. Wir begannen zwar stark und gewannen mit einem herrlich getretenen Freistoßtor in der 3. Minute von Can mit 1:0, mussten aber doch erheblich mehr kämpfen als uns lieb war.
Mit dem zweiten Spiel gegen den SV Remshalden begannen wir ebenfalls stark und gingen recht früh in Führung. Im letzten Drittel dieser Partie machten wir ein Abwehrfehler, den die Remshaldener zum 1:1 Ausgleich nutzten.
Das dritte Spiel, das nicht zu unserem guten zählen sollte, verloren wir verdient mit 1:0 gegen Sportvg Feuerbach.
Im letzten Spiel ging es darum wer wird Gruppenerster und zieht direkt in das Finale ein oder wer spielt „nur“ um die Platzierungsspiele.
TSG Backnang hieß unser Gegner. Das vorige Spiel genau analysiert, ein paar personelle Umstellungen vorgenommen, sollte es in dieser Partie besser klappen. In einem packenden Spiel, das zu unserem besten gehörte und jeder einzelne Spieler nahe der Erschöpfung war, besiegten wir nach einer unglaublichen Energieleistung gegen den haushohen Favoriten mit 2:0.
Im Finale mussten wir nochmals gegen eine Mannschaft aus Backnang antreten. Diesmal gegen den FC Viktoria. Nach dem letzten schweren Gruppenspiel hatten wir im Endspiel konditionelle Schwierigkeiten. Aber unsere mannschaftliche Geschlossenheit ließ den Gegner verzweifeln. Immer ein Fuß in irgendeiner Situation dazwischen, kamen die Viktorianer nicht zwingend durch unsere Reihen, obwohl sie zu Beginn mehr drückten. Ab der Hälfte der Spielzeit sprach das Spielgeschehen mehr für uns, wirklich packende Szenen erspielten wir aber nicht. So waren beide Teams mit dem 0:0 froh und stellten sich auf das unmittelbar stattfindende 9 Meter– Schießen ein.
Wie immer in einem 9 Meter- Schießen, wo das Glück auf der einen bzw. auf der anderen Seite sein kann, gewannen wir mit dem letzten wichtigen Schuss, präzise ins rechte untere Eck' von Tamer, mit 5:4.
Wir haben nie aufgegeben, das ist der Charakter dieser Mannschaft. Wir haben immer an uns geglaubt, den Willen zum Sieg aufgebracht, auch wenn es nicht so gut lief. Jeder Spieler ohne Auswechslung volle 75 Minuten unter sommerlichen Temperaturen durchgespielt, das war beeindruckend. Der Sieg gegen den TSG Backnang gab uns die „zweite Luft“.

Es spielten: Fabien (TS), Can (C), Ari, Finn, Görkem, Kerem, Luca, Niklas und Tamer.

Peter Heer 06. April 2017

5. Spieltag der Kreisleistungsstaffel 2
VfB Neuffen vs. 1. Göppinger Sportverein 1:6 (0:3)

Mit dem dritten Sieg in Folge springt die D1- Jugend des 1. GSV auf Platz eins.

Zu unserem letzten Vorrundenspiel mussten wir Auswärts gegen die Mannschaft aus Neuffen antreten.
Unter der Woche zu spielen war für viele nicht einfach, da einige direkt von der Mittagsschule zum Spiel kamen und zudem wir eine gute Stunde Fahrt zum Gastgeber benötigten.
Die „ Müdigkeit“, die sich dabei ansammelte, sollte sich im Spiel etwas nieder spiegeln. Jeder einzelne Spieler seiner Verantwortung bewusst und mit mannschaftlicher Entschlossenheit konnten wir es gut kompensieren. Alle gaben das Maximum, so kam es, dass wir ein richtig gutes Auswärtsspiel gezeigt haben und uns das Ergebnis mehr als zufrieden sein lassen kann.

Gleich die erste Torchance nach 53 Sekunden! nutzten wir zur Führung. Aus kurzer Distanz aus Zentralerposition schoss Simon auf das gegnerische Tor. Der Torspieler, der den Ball nicht festhalten konnte und ihn abprallen ließ, nutze Marius im Nachsetzen zum 1:0.
Der Gastgeber unbeeindruckt von diesem schnellen Tor spielte forsch mit und sorgte für reichlich Gefahr auf der Gegenseite. Wir hatten leichte Probleme uns auf die quirlige, schnelle Spieler einzustellen. Eine Ideallösung für den eigenen Spielaufbau fanden wir kurzfristig nicht.

Nach rund 16 Minuten fanden wir wieder Ordnung in unseren Reihen und so langsam kam Rhythmus in das Spiel der Göppinger. In der 18. Minute, ca. 17 Meter auf der linken Seite vor dem Tor des Gegners, bekamen wir vom Unparteiischen ein Einwurf zugesprochen. Nach einem weiten Einwurf von Finn, leitete Simon den Ball mit seinem Kopf weiter an Luca, der unhaltbar das Tor des Tages mit dem Kopf einnickte.
Keine 2 Minuten später folgte ein grandioses Eckballtor von unserem Kapitän, der den sehr gut getretenen Eckball ebenfalls mit dem Kopf zum 3:0 in die Maschen des Gegners katapultierte.

Der nun vorne spielende Yusuf tauchte kurz nach dem Anpfiff zur 2. Halbzeit gefährlich in der Nähe vom Strafraum des Gegners auf, den Zuckerpass von Maxi, den er sich natürlich nicht entgehen ließ, verwandelte er unbeschwert und ließ uns zum 4. Mal jubeln.
Die Hausherren weiterhin bemüht ein Treffer zu erzielen, versuchten nun mit schnellen Pässen unsere Ordnung durcheinander zu bringen. Doch dies gab uns die Möglichkeit auf Konter zu spekulieren. Und so kam es, dass Ahmed eine Flanke von links mustergültig annahm und mit einem Gewaltschuss das Tor des Gastgebers mit dem 5: 0 zum Wackeln brachte.
In der 49. Minute, einem Flüchtigkeitsfehler unserer zweiten Reihe vorausgesetzt, war es dann soweit für den „verdienten“ Ehrentreffer: Aus halbrechter Position kamen nun die Blauen auf unser Tor. Wie vor ein paar Wochen gegen SGM Teck 1, konnten sich zwei Spieler nicht einigen, wer den gegnerischen Ballführer stoppen solle. Zu passiv ging man den schnellen Nummer 9 der Neuffener an, der nach einem kurzen Spurt den Ball unhaltbar ins untere rechte Eck' der Göppinger schlenzte.
Den etwaigen Fehler nicht auf sich zu lasten, lief sich Tamer bei der Eckballhereingabe in der 57. gekonnt frei und köpfte perfekt zum Endstand von 6:1 ein.

Es spielten: Fabien (TS), Can (C), Ahmet, Ari, Berk, Finn, Kerem, Luca, Marius, Maxi, Niklas, Simon, Tamer und Yusuf.

Unsere Anschrift

1. Göppinger Sportverein 1895 e. V.
Hohenstaufenstrasse 116
73033 Göppingen

Telefon: 07161 - 7 30 69
Telefax: 07161 - 7 30 69
E-Mail: info@1-goeppinger-sv.de

Werbe- und Internetagentur NetTecs