2.Spieltag der Kreisleistungsstaffel 2
SGM Teck 1 - 1.Göppinger Sportverein 2:1 (0:0)

Der 1. GSV verliert im Kampf um Platz eins die Tabellenführung.

Nach dem viel versprechenden Auftaktsieg gegen die SGM Grafenberg/ Bempflingen/ Riederich 1 wurden wir diesen Samstag unsanft auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Zu Beginn wirkten wir zwar noch aggressiv, doch mit zunehmender Spieldauer ließ dies nach. Neidlos mussten wir mitansehen, dass der heutige Gastgeber uns überlegen war.
Von Anfang an waren wir nicht als Mannschaft präsent genug. Wenn von den eingeladenen Spielern fast die Hälfte mit 50% der sonstigen Leistung spielen, kann man gegen den stark offensiv spielenden Gastgeber nicht viel ausrichten. Wir haben zwar Nehmerqualitäten bewiesen, haben aber nicht sauber genug gespielt. Unsere individuellen Fehler, wie etwa die Fehlpässe oder die zu lasch angegangene Zweikämpfe wurden eiskalt bestraft.

Es war eine erste Halbzeit, die wenig an Torszenen zu bieten hatte. In einer der letzten Aktionen mit einem beinahe Eckballtor in der 28., hatten wir eine große Chance in Führung zu gehen, scheiterten aber, da unser Spieler bei dem Versuch den Ball in das Tor einzunicken am Trikot festgehalten wurde.

Nach der Pause entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Der Hausherr suchte nun mit einer 4er- Sturm den Weg nach vorne.
Im eigenen Spielaufbau in der 33., verloren wir den Ball nahe der Mittellinie, nicht stark genug nachsetzend, gerieten wir hierdurch in ein Konter, den die Blau/Weißen zum 1:0 verwandelten. Mit einigen riskanten Wechselaktionen versuchten wir das Spiel doch noch an uns zu reißen, um den Ausgleichsstreffer so schnell wie möglich zu erzielen. Wir rannten in der Folge an, kamen aber gegen die euphorisiert spielenden Gastgeber nicht richtig durch. So dauerte es bis zur 45. ehe unser gestriger Geburtstagskind mit gekonnter Ballannahme und geschickter Körpertäuschung einen Angriff einleitete: Er bediente einen unseren zentralen Spieler mit dem nötigen Pass, der nach einem herrlichen Direktschuss den Ball aus ca. 14m aus halblinker Position in das gegnerische Tor beförderte. Es war wieder Spannung in diesem Match. Beide Parteien ab diesem Zeitpunkt auf Sieg spielend, verpassten wir als erster in Führung zu gehen, wie z.B.: In der 48., in dem wir einen Distanzschuss knapp am rechten Pfosten vorbei schossen oder wie in der 51. nach einem sauber getretenen Eckball rechtzeitig aufzusteigen und den Ball per Kopf hinein zu katapultieren. Auf der anderen Seite scheiterten die SGM'ler einige Male an unserem TS, der heute mit seinen Paraden zu einem der besten Spielern zählen sollte. Das 1:1 gab uns  nicht die erhoffte Sicherheit. Dagegen spielte der Gastgeber forsch mit langen Bällen nach vorne mit, wie in der 54.. Wiederum aus einem Fehlpass heraus kamen die SGM'ler noch in ihrer eigenen Hälfte zum Ball. Diesen schlugen sie lang auf ihren schnellen Spieler am linken Flügel. Während zwei Göppinger sich nicht entscheiden konnten, wer nun zum Ballführenden gehen soll und wer nicht, kam der Spielmacher der Gäste durch unsere ansonsten stabile Abwehrreihe durch und machte mit einem Schlenzer ins linke Eck alles klar.

Fazit: Hätten mehr Spieler auf dem Niveau gespielt, was sie können, so wäre heut' definitiv mehr drin gewesen. In dieser Gruppe, in der alle Schritt halten müssen, darf man sich keine Nachlässigkeiten erlauben.

Es spielten: Fabien (TS), Ari, Can (C), Finn, Görkem, Kerem, Luca, Maxi, Niklas, Simon, Tamer und Yusuf.

LS2-Teck-1
LS2-Teck-4
LS2-Teck-7
LS2-Teck-10
LS2-Teck-2
LS2-Teck-5
LS2-Teck-8
LS2-Teck-11
LS2-Teck-3
LS2-Teck-6
LS2-Teck-9
LS2-Teck-12

1.Spieltag der Kreisleistungsstaffel 2
1.Göppinger Sportverein – SGM Grafenberg/ Bempflingen/ Riederich 5:0 (1:0)


Nach Wochen mit intensiven Trainingseinheiten freute sich das Team, dass es endlich wieder losgeht. Die Testspiele anfangs durchwachsen, zeigten zum Schluss hin aufsteigende Tendenz, so dass wir mehr als zufrieden sein konnten.

Zum ersten Heimspiel nach der Winterpause ging es dann so richtig los, gegen die Gäste aus SGM Grafenberg/ Bempflingen/ Riederich 1.

In den ersten 2 Minuten etwas nervös, fingen wir uns recht schnell und legten nach einem schönen Kombinationsspiel von der rechten Seite kommend, in der 5., mit dem Treffer zum 1:0 den Grundstein für den heutigen Sieg.
Der Gast von dem frühen Treffer irritiert, konnte sich erst nach einer guten Viertelstunde so langsam erholen und versuchte mit hohen weiten Bällen in den Göppinger Strafraum einzudringen. Aber ein konzentrierter 1. GSV klärte alle Versuche mit gekonnt guter Präzision ab.
Gestärkt durch Fehler im Spielaufbau seitens der Gäste, scheiterten wir einige Male die Führung mit einem weiteren Treffer auszubauen. Dies sollte sich aber dann in der 2. Hälfte der Partie vehement verbessern.

Mit viel Struktur im Spiel der Göppinger fand der Gast kaum Lücken in unseren Reihen. Zudem wuchsen mehrere Spieler über sich hinaus und spielten sehr gekonnt und agil vorne mit. Scheiterten wir noch knapp an einem weiteren Treffer, so sollte es sich in der 38. mit dem 2:0 ändern. Danach verloren wir für kurze Zeit die Konzentration und schon kam der Gegner zweimal richtig gefährlich vor unseren Kasten:
Die Gäste mit dem Versuch ihr Angriffsspiel mit einem möglichen Tor zu krönen, in dem sie den Ball von einem unseren Spieler in der zweiten Reihe eroberten, scheiterten jedoch knapp, da dieser Schuss haarscharf am linken Pfosten vorbeiging.
Die zweite brenzlige Situation im Gewühl nahe der Strafraumgrenze: Einen harten Gewaltschuss entschärfte unser Torspieler meisterlich.

So ab der 48. festigten wir uns und drückten aufs Gas. Unser stetiger Angriff ermöglichte es uns das Spiel an uns zu reißen und in regelmäßigen Abständen die Partie mit Toren zu erhöhen. Wir schnürten den Gast in seine Hälfte ein. Völlig überfordert durch unser weiteren Angriff, wussten sich die SGM'ler nur noch mit einem Foul im Strafraum (54.) zu helfen. Unser Kapitän erhöhte souverän auf inzwischen 4:0.
Den heutigen Schlusspunkt setzten wir dann kurz vor dem Ende zum 5:0.

Es spielten: Fabien (TS), Ari, Can (C), Finn, Görkem, Kerem, Marius, Maxi, Niklas, Silas, Simon, Tamer und Yusuf.

LS1-Riederich 1
LS1-Riederich 4
LS1-Riederich 7
LS1-Riederich 10
LS1-Riederich 2
LS1-Riederich 5
LS1-Riederich 8
LS1-Riederich 11
LS1-Riederich 3
LS1-Riederich 6
LS1-Riederich 9
LS1-Riederich 12

Bilder vom Hallenturnier bei SKV Rutesheim

HaTu-Rutesheim-1
HaTu-Rutesheim-4
HaTu-Rutesheim-7
HaTu-Rutesheim-10
HaTu-Rutesheim-2
HaTu-Rutesheim-5
HaTu-Rutesheim-8
HaTu-Rutesheim-3
HaTu-Rutesheim-6
HaTu-Rutesheim-9

Einen achtbaren 5. Platz belegt die D1 - Jugend des 1. GSV in der Haldenberghalle in Uhingen

Ein aberkannter Last - Minute - Treffer stoppt im letzten Gruppenspiel eine bessere Platzierung des 1. GSV im 2. OKAL - Cup 2017


Gleich im Auftaktspiel gegen den Gastgeber SGM Uhingen 1, der mit SGM Heiningen/Dürnau/Bad Boll 3 in dieser Gruppe zu den Favoriten gehörte, haben wir mit einem Patzer des gegnerischen Torspielers bereits in der 3., den Führungstreffer und gleichzeitig das Endergebnis erzielt.
Das darauf folgende Spiel gegen die SGM'ler aus Heiningen gestaltete sich als schwierig. Es sollte eine Niederlage sein mit der zu rechnen war: Magerkost in den Torchancen, zu harmlos und unbeholfen in den Zweikämpfen. Jeglicher Kampfgeist, der im Spiel davor zuhauf zu spüren war, ließ sich nicht erkennen. Mit 3:0 geschlagen und vom ersten auf den dritten Tabellenplatz abgerutscht, konnten wir uns bis zum Schluss nicht mehr davon befreien.
In der Partie gegen den 1. FC Rechberghausen 2 mussten und wollten wir unser Torkonto etwas aufbessern. In dem Spiel, das im Nachhinein betrachtet etwas höher hätte ausfallen müssen, kamen wir nicht über ein 5:0 hinaus. Dieses Schlüsselspiel wurde uns leider zum „Verhängnis“, da wir die Chancen nicht besser verwerten konnten. Nun musste im letzten Spiel der Gruppenphase gegen den FV Plochingen mit 4 Toren Unterschied gewonnen werden, da unser direkter Konkurrent um Platz 2 SGM Uhingen 1 ihr Spiel davor mit 3:0 gewonnen hatten. Die SGM Heiningen/Dürnau/Bad Boll 3, die als Gruppenerster nicht mehr einzuholen waren und sich später mit dem Turniersieg über SC Geislingen krönen sollte.

Ein Spiel, das lange Null zu Null stand, zehrte an den Nerven, ehe in der 4. Minute der lang erhoffte Befreiungsschlag kam. In den weiteren 3 Minuten legten wir nach und es stand 3:0. Es schien alles zu unseren Gunsten zu laufen. Noch waren wir aber nicht Zweiter, denn es fehlte der vierte Treffer. Nun kam der Unparteiische mehr und mehr in den Fokus: In den letzten turbulenten 90 Sekunden dieser Partie entschieden mehrere krasse Fehlentscheidungen das Geschehen auf dem Platz. Ein Treffer, den wir regulär zum 4:0 getroffen hatten, wurde uns anscheinend wegen Handspiels aberkannt, ein Eckstoß, den wir uns erkämpft hatten, wurde ignoriert und stattdessen auf Abwurf entschieden. Als ob das nicht genug wäre und es noch 25 Sekunden zu spielen waren, wurde einer unserer Offensivspieler unsanft von den Füßen geholt und blieb mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen.
Ohne Beachtung und ohne die Zeit anzuhalten, wurde dennoch weiter spielen gelassen. 3 Sekunden vor Schluss, als sich unser Spieler quälend auf dem Platz wälzte, hatte der Schiedsrichter ein Einsehen mit dem Respekt und die Anerkennung seiner Verantwortung, die ihn wohl zur Besinnlichkeit umkehrten und pfiff ab, um sich endlich mit dem verletzten Spieler, bevor er zur tragischen Figur werden sollte, zu befassen. Der darauf folgende Schiedsrichterball war nur noch Makulatur. Der Heimschiri wusste wohl zu genau, dass wir mit dem möglichen Treffer aus ca. 8 Metern vor dem gegnerischen Tor, den Gastgeber auf Platz 3 zurück fallen lassen würden.

So war es dann auch, dass es leider nicht dazu kam, dass Uhingen zurück fiel. Im Spiel um Platz 5 gewannen wir dann mit unserem besten Spiel des Tages. Alle die etwas im Turnier zu kurz kamen, konnten sich jetzt nochmals beweisen und zeigten in einem sehr disziplinierten Spiel selbstbewusst die Kontrolle übernehmend, wie man mit Lockerheit und Konzentration eine Mannschaft wie die SGM Heiningen/Dürnau/Bad Boll 2 mit 3:0 besiegt.

Es spielten: Ari, Benny, Fabien (TS), Görkem, Jan (TS), Kerem (C), Luca, Silas, Simon und Tamer.

Die D1- Jugend des 1. GSV belegt in der Staufeneckhalle in Salach einen respektablen dritten Platz

Hinter dem 1. FC Eislingen und dem TSG Salach als Gastgeber wird der 1. GSV Dritter

Die ersten drei Spiele wie gegen: TSG Salach 2 (7:0), 1. FC Eislingen 2 (3:1) und VfR Süssen (2:0), konnte man für sich entscheiden. Im vierten Spiel der Vorrunde merken wir jedoch den Kräfteverschleiß und erspielten uns ein mühsames 0:0 gegen den Bezirksligisten SC Geislingen, dass dennoch zum Gruppensieg mit 12:1 Toren und 10 Punkten reichte. Somit haben wir uns direkt für das 2. Halbfinalspiel qualifiziert. Nach 30minütigem Warten, wartete mit dem 1. FC Eislingen 1 ein harter Brocken auf uns. Der
1. FCE, etwas schwerfällig in das Turnier gestartet, hat sich von Spiel zu Spiel gesteigert und belegte in der Gruppe A hinter dem TSG Salach den zweiten Platz, der heute im Halbfinale einen 1. GSV auf dem völlig falschen Fuß erwischen sollte. Unsanft wurden wir nach tollen Spielen in der Gruppenphase in dieser Partie gestoppt. Total aus dem Rhythmus und mit einem Blackout bescherten wir den Blau/Weißen ihren höchsten Sieg über uns und das ausgerechnet in einer K.O. Runde. Mit 4:1 wurden wir überrannt und konnten in keinsterweise das, was wir in Spielen davor gezeigt haben, umsetzen. Unsere Angriffe verpufften meist im oder an der Mittellinie. Nach dem frühen Führungstor (3.) in dem wir unseren geschlagenen Torspieler noch retten konnten, legten wir den Ball einem FCE'ler vor die Füße, der diesen nur noch rein bugsieren musste. Wir waren geschockt! Ab da herrschte Unsicherheit in der Abwehr, die sich auf die ganze Mannschaft übertrug. Dies sollte sich bis zum Ende hin nicht verbessern.
Die lichten Momente konnten wir einfach nicht nutzen um das Spiel an uns zu reißen.
Die Eislinger, die ihr Spiel in Ruhe und Abgebrühtheit uns aufzogen, zogen verdient in das Finale ein, wo sie wenig später im Finale gegen die Salacher mit 3:1 das Spiel und somit das Turnier gewannen.

Der Stachel saß tief nach der bitteren Niederlage in der Halbfinale. Im Club der Verlierer, im Spiel um Platz 3, erholten wir uns relativ schnell, rafften uns auf und mit unserem ersten Sieg über den SC Geislingen (1:0) konnten wir doch noch einen versöhnlichen Samstagnachmittag feiern, der uns mit dem hier erbrachten Leistungen zufrieden sein ließ.

Es spielten: Can (C), Fabien (TS), Finn, Marius, Maxi, Niklas, Silas und Yusuf.

HaTu-Salach 1
HaTu-Salach 2
HaTu-Salach 5
HaTu-Salach 3
HaTu-Salach 6
HaTu-Salach 4
HaTu-Salach 7

Die D1- Jugend des 1. GSV setzt sich in der Wittumhalle am Linsenberg in Urbach im Finale gegen SGM BSB Berglen mit 2:1 durch

Am Sonntagabend gewinnt der 1. GSV nach einem 0:1 Rückstand im „stark‟ besetzten D- Jugendturnier nach einem kräfteraubenden, dramatischen Aufholjagdspiel doch noch mit 2:1

Ein Spielplan, der wegen Absagen zweier Teams tags davor abgeändert worden war, musste kurz vor Beginn des Turniers abermals abgeändert werden.
Die Viertelfinalspiele wurden gestrichen. Somit konnten nur noch die ersten zwei Platzierten einer Gruppe sich für das Halbfinale qualifizieren.

Dass wir auf hohem Niveau mitspielen können, haben wir mit diesem Turniersieg erneut unter Beweis gestellt. Mit viel Kampf, Ehrgeiz, Wille und mannschaftlichem Auftreten haben wir uns als einer der wenigen Teams aus einer Leistungsstaffelgruppe gegen die, die in der Talentrunde bzw. Bezirksstaffelgruppe vertretenen Mannschaften souverän behauptet.

Die Gruppenphase nach Siegen über SC Urbach 2 (5:2), TV Öffingen (2:1), FSV Waiblingen (1:0) und einem Remis gegen 1. FC Normannia Gmünd (0:0) als Zweitplatzierter hinter 1. FCN  aufgrund des schlechteren Torverhältnisses belegt, trafen wir im ersten Halbfinalspiel des Tages gegen die SV Vaihinger an. Anfangs ungestüm sollte diese Partie etwas später sich durch Ruhe und Selbstbewusstsein prägen. Beide Teams auf Lauer warteten geduldig auf ihre Torchancen, um zum Erfolg zu kommen. Den Fehler mit einem blitzartigen Kombinationsspiel in der 6. Minute dem Gegner aufgezwungen, setzten wir uns mit 1:0 durch und erreichten nun als einzige Mannschaft ungeschlagen das Finale gegen die in Weiß/ Schwarz spielenden SGM BSB Berglener, die sich mit 6:5 im Neunmeterschießen gegen 1. FC Normannia Gmünd durchsetzten.

Es sollte das Finale sein, das sich wie vor 4 Wochen in Ebersbach gegen Notzingen ebenfalls in Weiß/ Schwarz spielenden, wiederholen sollte. Bereits in der 3. Minute lagen wir völlig verdient mit 0:1 hinten. Zu lasch und zu leicht gingen wir dieses Finalspiel an.
Nach massiven Anweisungen und mit Glanzparaden unseres Torspielers bäumten wir uns auf und begannen Phasenweise ein Spiel zu spielen in dem wir die Feinabstimmung bis zum Ende hin perfektionieren sollten. Stück für Stück erkämpften wir uns mehr Spielanteile, das  mit einem Gewaltschuss in der 6. Minute mit einem Tor belohnt wurde. Das Spiel nahm noch mehr Fahrt auf in dem ein sehenswerter Pass der Entscheidung voraus ging:
Nach einem Zuspiel auf der Linkenseite im eigenen Drittel auf links vorne in der gegnerischen Hälfte verweilenden Mitspieler, der diesen Millimeter genau auf einen in der Mitte geschickt freigelaufenen Mitspieler auflegte, der wiederum die Unsortiertheit der Berglener- Abwehr ausnutzte und aus gut zehn Metern Entfernung den Siegtreffer mit einem umsichtigen Schuss markierte.

Es spielten: Yusuf (C), Fabien (TS), Finn, Kerem, Marius, Maxi und Niklas.


Natürlich widmen wir diesen Sieg auch an alle anderen Spieler der D1- Jugend!


Platzierungen:
1. 1. Göppinger Sportverein
2. SGM BSB Berglen
3. 1. FC Normannia Gmünd
4. SV Vaihingen

HaTu-Urbach 1
HaTu-Urbach 2
HaTu-Urbach 3

Das in zwei Mannschaften aufgeteilte D1- Juniorenteam des 1. GSV belegten den ersten und vierten Platz beim 4. Georg Fischer Cup in der EWS - Arena

Im Finale siegt der 1. GSV Team 2 (Gruppe A) im Neunmeterschießen mit 5:4 gegen 1. FC Eislingen 1
Im Spiel um Platz 3 unterliegt der 1. GSV Team 1 (Gruppe B) mit 0:1 dem SG Jebenhausen/ Bezgenriet 1

Mit herrlichem Fußball, mannschaftlicher Geschlossenheit und mit dem nötigen Biss haben wir am heutigen Sonntag uns bestens präsentiert. Zum ersten Mal seit zwei Jahren traten wir wieder mit zwei Mannschaften in einem Turnier an. Leider konnten wir krankheitsbedingt nicht in der gewünschten Formation, die wir uns fest vorgenommen hatten, antreten. Und die, die eingeladen worden waren, sind auch zum Teil gesundheitlich angeschlagen gewesen. Dies stellte uns auf eine starke Herausforderung, doch wir entgegneten dies mit der bestmöglichen Mannschaftsaufstellung, die sich im Nachhinein mit guten Ergebnissen bestätigen sollte.

Team 1 (Gruppe B):
Das erste Spiel in dieser Gruppe war gleich eine harte Nuss.
Im Spiel gegen den 1. FCE 1 bekamen wir gleich einen kräftigen Stimmungsdämpfer. Wir verloren zu viele Zweikämpfe und die Fehlpassquote war enorm hoch. Hinzu kam noch, dass wir einen Kullerball, der auf der Linie des Eislinger- Tores rollte, nicht in die Maschen brachten. Kurze Zeit später beflügelten wir den Nachbarn an der Fils mit einem Eigentor. Zurück zu schlagen waren wir nicht mehr bereit und so wurde das Spiel sehr zu unserem Ärger bis zum Schluss noch auf 3:0 erhöht.
Doch in der Partie danach sollte der Turnaround geschafft werden. Gegen den 1. FC Rechberghausen durften alle ehemaligen Klubkameraden gegeneinander antreten. Ein zähes Spiel hüben wie drüben, ehe wir mit etwas Glück den einzigen Treffer dieses Matches in der 8. Minute erzielten, was die Erlösung bringen sollte.
Im dritten Spiel wollten wir mit dem zweiten Sieg in dieser Gruppe gegen die SG Jebenhausen/Bezgenriet 3 unseren zweiten Tabellenplatz festigen.
Dies gelang uns mit dem zweithöchsten Sieg des Tages, mit 5:0.
Auch das nachfolgende Spiel gegen die SG Jebenhausen/Bezgenriet 2 sollte mit 2:0 gewonnen werden.
Da die Eislinger all ihre Spiele gewannen und somit Platz 1 belegten, blieb das Traumfinale mit zwei Göppinger Teams zwar aus, aber Platz zwei in der Gruppe war gesichert.
Im "kleinen Finale" gegen die Hausherren des SG Jebenhausen/Bezgenriet 1 spielte man anfangs gut mit. Chancen in Führung zu gehen und diese auszubauen waren vorhanden. Mit zunehmender Spieldauer ließ die Kondition jedoch nach, da dieses Spiel keine zehn Minuten später nach dem letzten Gruppenspiel statt fand. Die fitteren SG'ler machten das Tor, das sie zum Sieg benötigten in der 6. Minute perfekt. Somit sicherten sie sich den dritten Turnierplatz.

Es spielten: Niklas (C), Jan (TS), Ari, Beni, Görkem, Luca und Simon.

Team 2 (Gruppe A):
Das Auftaktspiel gegen den 1. FC Eislingen 2 verlief nach den letztwöchigen hartnäckigen Aufeinandertreffen dieses Mal recht munter. Der Ball rollte und die Fehlpassquote war gering, was zum 2:0 Endstand führte.
Als nächster Prüfstein stand dann die Partie gegen die SGM Heiningen/Dürnau/Boll auf dem Spielplan. Dieses Spiel war sehr geprägt von Courage und Disziplin. Stark auftretend gewannen wir mit 3:0, wenngleich wir etwas mehr Paroli von SGM'ler erwartet hätten.
Das dritte Spiel in dieser Gruppe sollte gegen den noch sieglosen SF Jebenhausen statt- finden. Der Gegner völlig überfordert und wir mit zum Teil angezogener Handbremse spielend, gewannen als einziges Team in diesem Turnier (10:0) ein Spiel zweistellig.
Im letzten Vorrundenspiel dieser Gruppe wollten wir noch eins draufsetzen und uns mit einem Sieg und Nullgegentore diese Gruppe gewinnen. Dies gelang uns mit 1:0, zwar sehr mühselig, da der Gastgeber SG Jebenhausen/Bezgenriet 1 die Lücken, die man braucht um zum Torerfolg zu kommen, kaum anbot.

Das Finale war erreicht. Der jüngere Jahrgang des 1. FC Eislingen 1 stand uns gegenüber. Wir haben alle Spiele aufmerksam verfolgt und wussten, dass nur voller Einsatz und höchste Konzentration zum Erfolg führen würde. Die ersten Ballstafetten überzeugend gespielt, gelang uns in der 4. Minute der Führungstreffer zum 1:0. Doch die tapfer kämpfenden Eislinger erwiesen sich kurz danach als ein unbequemer Gegner. Sie kämpften und versuchten alles, um doch noch den Ausgleichstreffer zu erzielen. So gelang es ihnen in der 7. Minute mit einem Schuss, den wir missglücklich abfälschten und in das eigene Tor zum 1:1 beförderten.
Da nach der regulären Spielzeit kein Sieger fest stand und das Spielmodus keine Verlängerung vorsah, musste ein Neunmeterschießen die Entscheidung herbeibringen. In einem packenden Neunmeterschießen, wo beide Teams den Entscheidungstreffer hätten erzielen können, waren wir die glücklichere Mannschaft.

Es spielten: Can (C), Fabien (TS), Finn, Kerem, Silas und Yusuf.


Diese Erfolge widmen wir selbstverständlich auch an all die anderen D1-Spieler vom 1. GSV, die leider nicht aktiv an diesem Turnier teilnehmen konnten.

HaTu-EWS-1
HaTu-EWS-4
HaTu-EWS-7
HaTu-EWS-10
HaTu-EWS-2
HaTu-EWS-5
HaTu-EWS-8
HaTu-EWS-11
HaTu-EWS-3
HaTu-EWS-6
HaTu-EWS-9
HaTu-EWS-12


Im zweiten Turnier des Jahres belegten die D1-Junioren des 1.GSV in SV Ebersbach den 2. Platz

Im Finale unterliegt der 1. GSV gegen den TSV Notzingen mit 1:0

Das Eröffnungsspiel gegen die Heimmannschaft gestaltete sich anfangs recht einfach. Nach einem unglücklichen Torspielerabwurf, den wir konsequent zur Führung nutzen, folgte ein zweiter Patzer mit einem Eigentor. Das dritte Tor folgte Sekunden später. Es wurde gewechselt und rotiert und siehe da, der Gastgeber kam schnell auf 1 Tor heran. Mit viel Mühe gewannen wir dennoch dieses Auftaktspiel.

Gegen die SGM Heiningen/Dürnau/Bad Boll war es im zweiten Spiel dieses Turniers ein Geduldsspiel. Ein sehr gut organisierter 1. GSV mit vollem Einsatz ging in der 6. Minute in Führung. Die SGM'ler nahe dem Ausgleich scheiterten in der 9. Minute mit einem Kracher an der Latte mit dem Versuch den Ausgleichstreffer zu erzielen.

Das Spiel in der Vorrunde als mindestens Zweiter abzuschließen wurde gegen die SpVgg Stetten/Fildern gespielt. Es war wieder ein Geduldsspiel mit Chancen auf beiden Seiten. Doch nach dem langen zähen Spiel und dem glücklichen Tor in der 7. Minute resignierten die Gegner und konnten sich in der restlichen Zeit nicht mehr mit einem Torerfolg belohnen.

Nun sicher als Gruppenerster, da die nachfolgenden Mannschaften in unserer Gruppe Punkte liegen gelassen hatten, fand ein Novum in unserem Match statt.
Alle sollten auf etwa ihre Spielzeiten kommen und erstmals sollte auch unser TS als Feldspieler agieren. Einige Chancen auf dem Fuß seinen ersten Treffer zu erzielen, scheiterten. Dies machten dann die Anderen und so endete das Spiel gegen
FV Plochingen 2 mit 3:0 für uns.

Ungeschlagen das Finale erreicht, präsentierten wir uns mit dem besten Spiel des Tages. Wir begannen sehr diszipliniert und wollten, wie in den anderen Spielen zuvor, auch keine Überraschungsmomente des Gegners aufkommen lassen. Das Spiel kannte von Anfang an nur eine Richtung; einmal nicht aufgepasst, kam der TSV Notzingen gefährlich in die Nähe unseres Tores. Ein Schuss, der als Flanke gedacht war, fälschten wir unglücklicherweise so ab, dass dieser unhaltbar in das Tor ging. Zum ersten Mal in diesem Turnier gerieten wir in Rückstand. Alles nach vorne werfend, drückten wir vehement auf den Ausgleich. Die Sekunden und Minuten vergingen, den Ball über die Torlinie zubringen schafften wir aber nicht.

Es spielten: Can (C), Fabien (TS), Finn, Görkem, Jan (ETS), Kerem, Maxi, Simon und Yusuf.

HaTu-Ebersbach

Mit einem Positiverlebnis im ersten Hallenturnier des Jahres 2017 sind  die D1- Junioren des 1. GSV beim 1. Drei – Königs Turnier in  Weilheim/ Teck gestartet

In einem Turnier, das durch Absage eines Teams kurzfristig auf ein Spielmodus von Vorrunden - Rückrundenspiele abgeändert wurde, belegten wir am Ende einen starken 2. Platz.

Gestartet war man souverän mit einem ungefährdeten 3:0 über die Gastgeber Weilheim/ Teck. TV Neidlingen hieß der nächste Gegner. Hier ließ die Chancenverwertung zu wünschen übrig, doch reichte es zum 2:1 Sieg, da unser Aushilfstorspieler aus der D3,
Aykut. T, sehr gut parierte. Die eigenen zwei Torspieler mussten krankheitsbedingt passen.

Im dritten Spiel mussten wir gegen den Nachbarn aus SG Jebenhausen/ Bezgenriet ran. Der Gegner wurde laufen gelassen und sah schnell einem 4:0 Rückstand entgegen. Der Ehrentreffer zum 4:1 änderte nichts am Spielverlauf und man stellte kurz vor Ende den alten Abstand mit dem 5:1 wieder her.

Im letzten Spiel hieß die Paarung: 1. GSV - 1. FC Eislingen. In diesem vierten Spiel ging es um Platz Eins in der Vorrunde. Gegenüber Eislingen, die all ihre Spiele zum Teil hoch gewannen, hatten wir erneut, nach der 2:0 Schmach bei der HKM, das Nachsehen. Die wenigen Chancen, die wir mühevoll herausgearbeitet hatten, ließen wir ungenutzt. So wurde, wenn auch knapp, das Spiel mit 1:0 verloren.

Die Rückrunde, nun als zweitplatzierter hinter Eislingen gelegen, begannen wir so wie in der Vorrunde. Die ersten drei Spiele gegen: Weilheim (5:0), Neidlingen (6:0) und Jebenhausen/ Bezgenriet (2:1) gewonnen, ehe es zum Showdown im letzten Spiel des Tages nochmals gegen die Eislinger kommen sollte.
Das beste Spiel des Tages bot man dann in dieser Begegnung. Doch wieder ein unnötiger Fehler auf rechten hinteren Seite ermöglichte es den Eislingern in der 4. Minute mit 1:0 in Führung zu gehen.
Hier und da setzten auch wir die ein oder anderen guten Einschussmöglichkeiten. Doch den Ball brachten wir nicht ins Tor. So endete auch das zweite Aufeinandertreffen des Tages mit einem 1:0 Sieg für die Eislinger.

Es spielten: Ari, Aykut (TS), Finn, Marius, Maxi, Silas, Tamer und Yusuf (C).

HaTu-Weilheim 1
HaTu-Weilheim 4
HaTu-Weilheim 2
HaTu-Weilheim 5
HaTu-Weilheim 3
HaTu-Weilheim 6

Die D1- Junioren des 1. GSV scheiden bei der HKM 2016/17 als Drittplatzierter in der Zwischenrunde aus

Der 1. GSV ist als undankbarer Dritter mit dem Versuch in die Endrunde einzuziehen gescheitert.

Aus und vorbei. Trotz guten Spielen konnten wir über das ganze Turnier hinweg nicht an die Leistungen vergangener Wochen anknüpfen. Unsicherheit und zu viel vergebene Torchancen bestimmten das Geschehen auf dem Platz.

Bereits im ersten Spiel hat ein Geniestreich vom 1. FC Eislingen V (Jahrgang 2005) einen lustlosen 1. GSV in der zweiten Minute eiskalt erwischt und die kurzzeitige Führung zum 1:0 an sich gerissen.
So ab der zweiten Hälfte kamen wir auf unsere Betriebstemperatur, um nach tollen Spielzügen zwei schnelle Tore zum 2:1 Endresultat zu kommen.

In der darauffolgenden Partie nochmals gegen eine Eislinger Mannschaft (I) fand der erhoffte offene Schlagabtausch nicht statt. Nach wenigen Minuten des Gleichseins gingen die Blau- Weißen nach einer Fehlpass Eroberung mit 1:0 in Führung. Wenig später durch einen Eigentor, der nach einem missglückten Rettungsaktionsversuch voraus ging, sogar auf 2:0.

Im dritten Spiel dann endlich der 1. GSV, der anfing zu kämpfen und zu Spielen. Gegen die Ebersbacher lange Zeit spielbestimmend, waren wir in Tornähe weiterhin zu inkonsequent. Dies sollte sich aber allmählich verbessern. Folgerichtig gelang uns dies in der 7. Minute mit dem Siegtreffer zum 1:0.

Das heutige Schlüsselspiel sollte nochmals gegen eine Eislinger Mannschaft sein - dies ist kein Schreibfehler - diesmal gegen die Dreier. Weitgehend Feldüberlegen machten wir zu wenig gegen die defensiv eingestellten Eislinger. Doch mit einem Kurzpassspiel-Tor in ihrem Strafraum gelang uns die Führung. Was wir zu verhindern versuchten, gelang den Eislingern nun besser. Sie wurden offensiver und rüttelten das Spiel mit mehreren Schüssen auf unser Tor wieder wach. Eines davon war zu "scharf" und flutschte von unserem Torspieler aus der Hand in das eigene Gehäuse. Durch dieses Remis vergaben wir 2 Punkte. Die Chance um das Weiterkommen wurde zwar geringer, noch bestand aber Hoffnung.

Um weiter zu kommen, musste im letzten Spiel gegen den SC Geislingen mit drei Toren unterschied gewonnen werden, da die Jahrgangsjüngeren Eislinger, man staune! gegen ihre Jahrgangsälteren mit 2:0 gewonnen hatten.
Die Geislinger waren über weite Strecken das reifere Team. Wir bekamen kein Tempo in unsere Angriffe. Wenn, dann wurden sie vorzeitig abgeblockt. Drei Minuten nach Spielbeginn bereits der erste und der einzige Treffer dieser Partie, womit die Vorentscheidung zu Ungunsten für uns gefallen war.


Es spielten: Fabien (TS), Can (C), Finn, Marius, Maxi, Niklas, Tamer und Yusuf.

Bei dem Deizisauer Turnier erreicht die D1- Jugend des 1. GSV Platz drei bei der Einteilung 1. Bundesliga

Am Ende ging bei der Teilnahme von starken Gegnern etwas die Puste aus.

Gestartet war man mit einem Unentschieden gegen den 1. FC Frickenhausen. Hier ließ die Chancenverwertung zu wünschen übrig, wenngleich wir den Ausgleichstreffer sehr unglücklich hinnehmen mussten.

Der nächste Gegner hieß dann FSV 08 Bissingen. Bereits in der 3. Minute gingen wir in Führung. Doch die Bissinger gaben nicht auf und gewannen mehr und mehr Oberhand vom Geschehen. Am Ende verlor man mit 4:1.

Auch für das dritte Vorrundenspiel standen die Karten gut. Der SV Fellbach II hatte bis dato nicht viel gerissen und kam auch gegen uns nicht schnell in Fahrt. Doch unnötigerweise verloren wir zu viele Zweikämpfe und die Fehlpassquote erhöhte sich. Nach knapp der Hälfte der Spielzeit lagen wir mit 2:0 hinten, ehe wir nochmals fighteten und in der 8. Minute den Anschlusstreffer erzielten. Trotz gutem Nachsetzen war die Zeit gegen uns und so verloren wir dieses Spiel.

Als Gruppendritter waren wir in die Einteilung 1. Bundesliga eingeteilt worden.

Mit unserem schlechtesten Spiels dieses Turniers gegen SC Altbach waren wir schnell auf der Verliererstraße. Egoismus pur und kein mannschaftliches Zusammenspiel ermöglichten es dem Gegner schnell mit 4:0 davonzuziehen. Kurz vor dem Ende dann doch der verdiente Ehrentreffer zum 4:1 mit einem herrlichen Distanzschuss aus der Rechtenseite.

Um im vorletzten Spiel es besser machen zu wollen, boten wir gegen die TSV Sonthofener bis zur 4. Minute tollen Fußball. Wieder aber aus heiterem Himmel schleichte sich mangelnder Einsatz, Lustlosigkeit und Egoismus in das Spiel von uns ein. Erneut lag man mit 3:0 hinten. In der zweiminütigen Schwächeperiode des Gegners nützen wir die Gelegenheit und machten das 3:1. Doch die Sonthofener bäumten sich nochmals auf und stellten den alten drei Tore- Vorsprung zum 4:1 wieder her.
Das beste Spiel des Tages bot man dann in der letzten Begegnung gegen den 1. FC Eislingen. Intelligenter Spielaufbau, beginnend von hinten heraus und eine extrem gute Ballsicherheit, führten zu der ein oder anderen guten Einschussmöglichkeit. Doch der Ball wollte nicht ins Tor und Eislingen setzte zwischen durch auch einige gefährliche Konter, die unser Aushilfstorspieler mit tollen Paraden entschärfen konnte. Man stürmte weiterhin auf des Gegners Tor, doch wollte der Ball nicht über die gegnerische Torlinie gehen. Eislingen, die sich nun stabilisierten, kontrollierten nun diese Partie. Einige Male dem Druck widerstehend, kamen sie in der 7. Minute doch noch zum einzigen Treffer dieser Partie, den sie bis zum Schluss auch souverän verteidigten.
So blieben wir auch im letzten Spiel dieser Einteilung sieglos.

Es spielten: Alexander, Aykut (TS), Beni, Görkem, Kerem (C), Silas und Simon.

Weihnachtsfeier der D1- Jugend in der Soccerhalle in Göppingen

Am 11. Dezember 2016 von 14:00 – 18:00 Uhr fand in der Soccerhalle in Göppingen unsere diesjährige Weihnachtsfeier statt.

Ein actionreicher Sonntagnachmittag mit unterschiedlichen Programmen wie Kicken, Essen und gemütlichem Beisammensein an denen sich Spieler, Eltern und Geschwister mischten und locker ins Gespräch kommen konnten.„ Das hat wirklich großen Spaß gemacht “, so der Trainer.
Los ging es mit mehreren Kicks Spieler gegen Eltern. Für die Eltern erwies sich es als schwere Nuss. Denn die Jungakteure der D1 ließen nicht viel zu und machten mächtig Dampf. So kam es, dass die Spielereltern meistens das Nachsehen hatten. Ein besonderer Highlight in dem ein „Arschschießen“ stattfand, konnte jeder Spieler die
„Sau“ am Trainer rauslassen.
Doch sehr zur Freude dessen, wurde das „Körperteil“ nicht getroffen.
Schnell danach ging es zum Essen rüber, wo jeder sich am Hamburger, Chicken Nuggets mit Pommes, Pizzen und Köftebröchtchen satt essen konnte. Dank vieler Eltern war auch für das Buffet mit selbst gebackenen Kuchen gesorgt.
Man kann sagen, dass wir an diesem dritten Advent in der weihnachtlich geschmückten Soccerhalle bei der beinahe vollen Besetzung eine gelungene Weihnachtsfeier hatten, bei der jeder jede Menge Spaß und Freude hatte.

Rundherum; nach einer sehr erfolgreichen Saison (Kreismeister, Kreisleistungsstaffel- Aufstieg, VR-Talentiade Cupgewinner) ein gelungener Abschluss des Jahres 2016.

Gegen 17:30 Uhr wurde es wieder etwas ruhiger. Denn mit einem Abschlusswort des Trainers, der allen Anwesenden für das Kommen, das Geleistete und die gute Zusammenarbeit in der abgelaufenen Saison dankte, verabschiedete man sich dann auch mit gut gefüllten Bäuchen.

Erster Platz in der Vorrunde der HKM- 2016/17 in der Schulsporthalle in Deggingen


Mit etwas Glück und Schützenhilfe erreichte die D1- Jugend des 1. GSV am Sonntag, 04.12.16, den ersten Platz bei der diesjährigen HKM.


In der Gruppe 4 der TK-GP, D-Junioren zusammen mit den Mannschaften: FTSV Bad Ditzenbach- Gosbach, SV Ebersbach 3, 1. FC Eislingen II und der TSG Salach haben wir uns für die Zwischenrunde am Sonntag, 18.12.16, erneut in Deggingen qualifiziert.

Gleich im Spiel 1 mussten wir gegen unseren „ewigen“ Kontrahenten, FTSV Bad Ditzenbach- Gosbach, antreten. Nach langem, zähen Spiel auf Augenhöhe, wo keiner mehr so recht an einen Sieg glaubte, erwischten wir den Gegner nach einem schön herausgespielten Kombinations- Passspiel für einen kurzen Augenblick auf dem falschen Fuß und trafen in der 8. Minute zum 1:0, was gleichzeitig der Endstand war.

In der Partie danach gegen den SV Ebersbach 3 war es uns gelungen eine jahrgangsjüngere Mannschaft nicht zu unterschätzen. Spielerisch überzeugend sollte dieses Spiel mit dem für uns höchsten Sieg zu Ende gehen (4:0).

Das dritte und somit das vorletzte Spiel, sollte für den restlichen Turnierverlauf richtungsweisend sein. Denn mit einem Sieg wäre man fast schon sicher für die Zwischenrunde qualifiziert. Aber es kam anders als erwartet: Nochmals gegen ein jahrgangsjüngeres Team spielten wir zwar stark auf, doch die Blau/Weißen aus Eislingen gaben kämpferisch alles, was sie zu bieten hatten. Obwohl wir Chancen über Chancen herausspielten, trotzen sie uns nach 10 Minuten Spielzeit ein Unentschieden ab, das sie wie die Gewinner aussehen ließ.
Für uns eine bittere Pille, denn zwei wertvolle Punkte waren auf einmal unwiderruflich weg.

Wollte man noch aus eigener Kraft Gruppenerster werden, so mussten wir in der nächsten Begegnung gegen den TSG Salach, die lange Zeit uns ebenbürtig waren, die volle Punktzahl erringen.
Doch in der 6. Minute gingen wir mit einem Sonntagsschuss von links hinten aus ca. 16 Metern in Führung.
Unnötige Fouls in der Folgezeit, die zu kumulierten Fouls zählten (eine Futsal Regel), brachten den Salachern zwei 10 Meter-Freistöße, von denen sie einen zum verdienten Ausgleich verwerteten. Noch nach einigen Möglichkeiten, zum Teil mit klaren Torchancen, sowie ein 10 Meter-Freistoß für uns, wurden leichtfertig vergeben.
Schließlich mussten wir uns mit einem erneuten Unentschieden begnügen.
Platz Eins wurde zwar verteidigt, aber Salach konnte mit mindestens einem Remis in ihrem letzten Spiel noch vor uns gelangen.
Das letzte Spiel dieser Gruppe, in dem Salach gegen Bad Ditzenbach/Gosbach sehr gut spielte, hatten sie das Nachsehen. Völlig überraschend verlor Salach mit 1:0 !?!
Durch diese „Schützenhilfe“ der FTSV'ler, blieben wir auf Platz Eins.

Um allerdings die HKM-Zwischenrunde zu überstehen, um am Ende die Endrunde zu erreichen, muss die D1- Jugend ihre beste Leistung, dass sie kann! abrufen.

Es spielten: Fabien (TS), Can (C), Finn, Kerem, Maxi, Niklas, Simon, Tamer und Yusuf.

Endstand:

Platz  Mannschaft Punkte  Tore
1. 1. Göppinger SV   8 6:1
2. TSG Salach   7 7:2
3. 1. FC Eislingen   7 5:2
4. FTSV Bad Ditzenbach/Gosbach   6 6:3
5. SV Ebersbach 3   0  0:16

 

Platz zwei beim 1. Adventsturnier in Bonlanden

Ein stark erkämpfter Erfolg bei unserer ersten 1. Adventsturnierteilnahme in der Seefälle Sporthalle in Filderstadt- Bonlanden.

Am Sonntag, 27.11.16, hatten wir nochmal die Möglichkeit bei unserem ersten Adventsturnier in Filderstadt- Bonlanden uns mit starken Gegnern wie: VFL Stuttgart, FC Frickenhausen, SV Bonlanden 2, FSV 08 Bissingen, TV Nellingen und SV Sillenbuch zu messen, um uns für die bevorstehende HKM einzustimmen.
Das erste Spiel gegen den VFL Stuttgart wurde konzentriert begonnen und blieb bis zum Schluss in unserer Hand. 5:0 hieß das Endresultat. Im Spiel 2, gegen den FC Frickenhausen, mussten wir gegen einen etwas stärkeren Gegner ran, als im Spiel davor. Das uns aber nicht daran hindern sollte dieses Match erneut mit einem Sieg von 2:0 für uns zu entscheiden.
Das 3. Spiel gestaltete sich etwas schwieriger als erhofft. Wir waren nahe dran die Jahrgangsjüngeren zu unterschätzen, ehe in der 4. Minute uns der ersehnte Führungstreffer gelang. Von da an konnten wir unser Spiel besser gestalten und erhöhten bis zum Schluss auf 5:0. Das vierte Spiel sollte das Beste an diesem Tag werden; der FSV 08 Bissingen, Herbstmeister der Bezirksstaffel, machte uns schwer zu schaffen. Wir mussten zum ersten Mal einen Gegentreffer hinnehmen. Spätestens nach der 2:0 Führung erhöhten sie die Schlagzahl. Wir hielten clever gegen den in die Talentrunde aufgestiegenen Gegner, um als Sieger mit 2:1 das Feld zu verlassen.

Platz Eins in der Gruppenphase war uns nicht mehr zu nehmen.

Im zweiten Halbfinale dieses Tages mussten wir gegen keinen Geringeren wie der
TV Nellingen 1 spielen. Noch vor ein paar Wochen bei der VR- Talentiade- Bezirksendrunde 7:0 gewonnen, hatten sie erneut einen Nachguck. Obwohl die Bezirksligisten sehr gut mitspielten und uns eins ums andere Mal die Show stahlen, waren wir bissiger und gewannen verdient mit 2:0.

Das Finale war geschafft: Die bis dahin ungeschlagene Bezirksstaffelmannschaft SV Sillenbuch stand uns gegenüber.
Sehr gut mitspielend, oftmals Paroli bietend und selbst noch nach einem 1:0 Rückstand in der 3. Minute, hatten wir viele Chancen herausgespielt, um den Ausgleich zu erzielen und sogar noch in Führung zu gehen. Aber das große Selbstvertrauen des Gegners über die 27 erzielten Tore und unser Respekt vor ihnen, hatten es uns nicht einfach gemacht diese großartig spielende Mannschaft zu besiegen. Zumindest heute scheiterten wir an einem Gegner, der würdig und souverän das Turnier gewann.

Es spielten: Fabien (TS), Can (C), Ari, Finn, Marius, Maxi, Niklas, Tamer und Yusuf.

Bonlanden-1

6. Platz bei der VR – Talentiade - CUP 2016/17
in der Vorrunde der WfV- Verbandsebene Halle

Ein Traum am 19.11.16 in Ellwangen das Landesfinale zum ersten mal als
D- Junioren des 1. GSV zu erreichen, wurde nicht wahr.

Die sechs D-Junioren Mannschaften (TSG Backnang, TSG Hofherrnweiler-Unterrombach, TSG Öhringen, TSV Strümpfelbach und VfR Aalen) zeigten eindrucksvoll, weshalb sie sich zurecht für die Vorrunde qualifiziert hatten.
Spannende Spiele, schöne Tore, verdiente Sieger und ein toller Rahmen - so lässt sich die große Vorrunde beim diesjährigen VR-Talentiade-CUP am Sonntag, 13.11.16, in Weilheim/Teck Sporthalle Lindach kurz und bündig umschreiben.
Nach einer anstrengenden Woche, wo wir u.a. den Aufstieg in die Kreisleistungsstaffel schafften, waren wir heute verständlicher Weise nicht mehr fit genug, um unsere Stärke den hier teilnehmenden Mannschaften zu zeigen. Ungewollt „unter Form“, meist einen Schritt langsamer und mit leicht angezogener Handbremse boten wir eine Leistung, die mit Sicherheit um einiges hätte besser sein können. Nichtsdestotrotz waren wir gewillt uns hier bestens zu präsentieren.
Im ersten Spiel gegen den VfR Aalen waren wir bis zur Hälfte der Zeit spielerisch besser. Durch einen unnötigen Fehlpass genau vor die Füße eines Aalener, der den Ball eiskalt zur Führung nutze, gerieten wir in Rückstand. Trotz weiteren sehenswerten Aktionen, verpassten wir es den Ausgleich zu erzielen.
Ein gut bekannter Gegner stand uns im zweiten Spiel mit dem TSV Strümpfelbach gegenüber. Auch hier spielerisch auf hohem Niveau mit Vorteilen für uns waren wir in der 7. Minute für wenige Sekunden unkonzentriert, in dem wir einen Schuss nicht halten konnten, der den Gegner zum Sieg brachte.
Im darauf folgenden Spiel gegen den TSG Hofherrnweiler-Unterrombach gingen wir in der 4. Minute in Führung. Konnten diese aber nicht lange halten und kassierten wenige Zeigerumdrehungen später weitere zwei Tore, die uns als Verlierer vom Platz gehen ließen. Ob das zweite Tor, das nach einem Schiedsrichterball erzielt wurde, als Tor hätte  gewertet sein dürfen, ist fraglich.
Gegen den TSG Öhringen, die uns in der Spielweise liegten, besiegten wir uns quasi selbst, in dem wir ein Eigentor machten und dem Gegner zu viel Raum gaben, was dazu führte, dass sie sich mit einem weiteren Treffer belohnten.
Im letzten Spiel des heutigen Tages gegen den Erstplatzierten TSG Backnang waren wir sehr diszipliniert und konnten auch sehr gut mithalten. Obwohl wir in etwa die gleichen Torchancenanzahl hatten, kamen die Backnanger mit der Verwertung dieser besser zurecht und siegten verdient mit 2:0.

Etwas subjektiv gesehen: Wäre dieses Turnier eine Woche später gewesen, so gebe es mit Sicherheit andere Ergebnisse.

Nach 25 Jahren an einer Vorrunde der WfV-Verbandsebene der Halle wieder teilzunehmen, macht uns stolz und zeigt wie schwer es ist soweit zu kommen. Wir haben trotz dieser schwierigen Ausnahmewoche gezeigt, dass wir mit allen Mannschaften hier in der Verbandsebene mithalten können. Alle Ergebnisse sehr knapp, hätten mit etwas Glück auch auf unserer Habenseite sein können.

Ihr habt Euch klasse präsentiert Jungs. Kopf hoch!

Ergebnisse:
Spiel 1: VfR Aalen – 1. GSV 1:0
    "    2: 1. GSV – TSV Strümpfelbach 0:1
    "    3: TSG Hofherrnweiler-Unterrombach 2:1
    "    4: TSG Öhringen – 1.GSV 2:1
    "    5: 1. GSV – TSG Backnang 0:2

Platzierungen:
1. TSG Backnang
2. TSG Öhringen
3. TSG Hofherrnweiler-Unterrombach
4. VfR Aalen
5. TSV Strümpfelbach
6. 1. Göppinger Sportverein

Es spielten: Fabien (TS), Can (C), Finn, Jonas, Luca, Marius, Maxi, Niklas und Yusuf

VR-Talentiade

6. und letzter Spieltag der Qualifikationsrunde 6
1. Göppinger Sportverein vs. SV Ebersbach/Fils 6:0 (2:0)

Ungeschlagen erreicht die D1- Jugend mit einem ungefährdeten Kantersieg die Kreisleistungsstaffel 2016/17.


Mit viel Rückenwind und Selbstvertrauen von den Siegen der letzten Spielen, zeigten wir heute ein Spiel, das fast uns allein gehörte.
In einer unterhaltsamen ersten Hälfte neutralisierten sich beide Teams.
Göppingen – wie gewohnt zweikampfstark und aggressiv – setzte aus einer wohl organisierten Defensive immer wieder gefährliche Akzente, die zu Toren führten.
Ebersbach nahm zwar den Kampf an, im Spiel nach vorne fehlte es jedoch an Durchschlagskraft.
Schon die erste Chance nach wenigen Sekunden zeigte, wer Herr auf heimischen Boden ist. Den Knaller aus ca. 16 Meter Entfernung verzogen wir knapp am Tor vorbei.
Die nächste große Chance (3.) mit der Möglichkeit in Führung zu gehen, machten wir besser. Nach diesem schnellen Tor taten die Gästejungs ihr Bestes, doch wir gewährten ihnen keinerlei Spielraum und so kam es, wie es kommen musste, dass wir nach einer Balleroberung in unserer Hälfte schnell umschalteten und in der 15. Minute mit 2:0 in Führung gingen.
Mit diesem beruhigenden Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.

Zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff, als die Ebersbacher versuchten ihr Spiel kontrolliert aufzubauen, schnappten wir uns nahe der Mittellinie den Ball und machten das 3:0.
Es wurde rotiert und gewechselt. Unser Spielfluss stockte für gewisse Zeit etwas. Die Gäste nun mutiger den Anschlusstreffer zu erzielen, scheiterten abermals an unserer weiterhin gut gestaffelten Abwehrreihe.
Weiter Druck machend, bissen sie sich an unserer hohen individuellen Klasse der Spieler die Zähne aus.

Dies gab uns weiteren Schub. Ab der 40. Minute strafften wir erneut die Zügel. Konzentriert und diszipliniert weiter spielend über unsere Akteure in der Mitte, die glänzend die Spitze mit Pässen versorgten und die mit zum Teil weiteren Toren (45', 51', 56') belohnt wurden.

Das heutige Spiel hat gezeigt was in uns steckt, wenn wir gefordert werden: Eine spielstarke Mannschaft.
Das war ein großer Schritt Richtung Zukunft. Mit diesem eindrucksvollen Sieg können wir zuversichtlich in die, im Frühjahr beginnende Meisterschaftsrunde gehen.

Es spielten: Fabien (TS), Ari, Beni, Can (C), Finn, Görkem, Jan (TS), Jonas, Kerem, Maxi, Marius, Niklas und Yusuf.

Q6-1
Q6-4
Q6-7
Q6-10
Q6-2
Q6-5
Q6-8
Q6-11
Q6-3
Q6-6
Q6-9

Platz vier beim Waldenbucher Hallenturnier

Ein Leistungsgerechter Erfolg bei unserem 2. Hallenturnier in der Sporthalle Hermannshalde von Waldenbuch

Mit namhaft gut besetzten Vereinen, die zum Teil aus der Bezirksstaffel angereist kamen, belegten wir einen ordentlichen guten vierten Platz.
Nach einem guten Start mit einem 2:1 Sieg gegen den Gastgeber, folgte ein 0:0 Unentschieden gegen den Mitfavoriten Pfullingen.
Im vorletzten Spiel, wo unser Spielfluss etwas stagnierte, konnten wir das Spiel gegen die Deizisauer mit 2:0 für uns entscheiden.
Das letzte Spiel der Gruppenphase, gegen die drittplatzierten Ehinger, die mit 4 Punkten hinter uns lagen, mussten wir mit 4 Toren Differenz gewinnen, um als Gruppenerster an den Pfullinger vorbei zu ziehen, um dann direkt in das Finale einziehen zu können.
Trotz eines Spieles auf das Tor der Ehinger, verloren wir kurioser Weise mit 2:0.
Dennoch mit 1 Punkt mehr auf dem Konto, zogen wir als Gruppenzweiter in das Spiel um „Platz Drei“ ein.
In einem Match, das nicht gut angegangen wurde, verloren wir mit 4:1 gegen den SV Böblingen und verpassten somit den 3. Platz.

Es spielten: Fabien (TS), Can (C), Ari, Finn, Luca, Marius, Niklas, Silas und Yusuf.

2. Platz beim Hallenturnier in Waiblingen

Super Leistung des 1. Göppinger Sportvereins beim "Hallen- Herbst- Cup 2016".

Zum Auftakt der Hallensaison sind wir als Gast in Waiblingen eingeladen worden.
Als Kreismeister 2015/16 schlugen wir uns souverän in der Gruppenphase gegen die Gegner: SSV Zuffenhausen mit 5:0, FC Viktoria Backnang 1 mit 6:0, TSV Wäldenbronn- Esslingen 1 mit 7:0 und im letzten Spiel gegen den TSV Strümpfelbach mit 3:1 durch. Ein weiterer Sieg folgte im Halbfinale gegen den SV Eintracht Stuttgart mit 1:0 noch 2 Sekunden vor Ablauf der Zeit.
Ungeschlagen, mit der maximalen Punktezahl von 15 Zählern und 22:1 Toren erreichten wir das Finale. Von Spiel zu Spiel gesteigert verließen uns in den letzten 5 Minuten die Kräfte und die Konzentration. Nach einem 1:0 Rückstand haben wir noch den Ausgleichstreffer erzielen können, doch die Kondition nahm rapide ab, so dass der
TSV Strümpfelbach bis zum Schluss noch mit zwei weiteren Treffern zum 3:1 Endstand davon zog.

Es spielten: Fabien (TS), Can (C), Finn, Jonas, Luca, Marius, Maxi, Simon und Yusuf.

HaTu-Waiblingen

5. Spieltag der Qualifikationsrunde 6
SGM Donzdorf/Reichenbach II vs. 1. Göppinger Sportverein 0:12 (0:6)

Mit einem deutlichen 12:0 Sieg bei der SGM Donzdorf/ Reichenbach II sicherte sich die D1 Jugend des 1. GSV den zweiten Platz in der Tabelle.

Gegen die Heimmannschaft SGM Donzdorf/Reichenbach II konnten wir uns heute den ganzen Frust des schwierigen Saisonauftakts von der Seele schießen! In einem Spiel, das wir von Anfang an dominierten und dem Gegner zu keinem Zeitpunkt eine Chance ließen, konnten sich gleich mehrere Spieler der Rot/Schwarzen als Torschützen eintragen!
In einer von Anfang an einseitigen Partie hatte unsere D1 keine Schwierigkeiten mit den Jahrgangsjüngeren des Gastgebers. Wir kombinierten uns sicher durch die Reihen der Gäste und so geschah es bereits in der dritten Minute, dass wir mit 1:0 in Führung gingen. Die Außenpositionen sehr gut besetzt, versorgten den Angriff mit gefährlichen Flanken. Dies konnten wir geschickt mit weiteren zwei Treffern zum 3:0 Führungsausbau nutzen; wobei die Gratulation an Jonas T., geht, der mit seinem ersten Kopfballtor bewiesen hat, dass er zu einem echten Top Torjäger reift.
Der Gegner wurde immer mehr in die eigene Hälfte gedrängt, so dass es mit einem komfortablen 6:0 in die Kabine ging.
Die zweite Halbzeit begann, so wie die erste aufgehört hat: Mit dem Spiel auf ein Tor, wobei die Platzherren nun mit einer 4er Kette die Räume sehr eng machten und das Kombinieren schwieriger wurde. In der 54. Minute allerdings wackelte die Null: In einem zaghaftem Klärungsversuch nahe der Mittellinie kamen die Hausherren gefährlich in Richtung der Göppinger durch. Unser Kapitän, der gedankenschnell reagierte, entschärfte die Lage mit einem energischen Nachsetzen. Den heutigen Schlusspunkt dieser Partie setzte Simon F., der mit einem schönen Treffer flach in die linke Ecke des Gegners einschob und den Endstand zum 12:0 herstellte.
Herzlichen Glückwunsch zu diesem hochverdienten Sieg. Nun wird es sich zeigen, wie zusammengeschweißt wir sind und wie wertvoll dieser Sieg in zweistelligen Höhe war, um das Ziel, Kreisleistungsstaffel und damit verbundenen Aufstieg aus eigener Kraft zu erreichen

Vorschau: Eine mindestens ähnliche Leistung wird nötig sein, um am Samstag, 12.11.16, um 11:30 Uhr auf dem heimischen Kunstrasen gegen die Tabellendritten SV Ebersbacher zu spielen, die auch mit einem Sieg Aufstiegschancen in die Kreisleistungsstaffel haben.
„Wir sind zu Hause ungeschlagen und hoffen, dass diese Serie noch weiter Bestand hat.“

Es spielten: Fabien (TS), Ari, Can (C), Fabio, Finn, Görkem, Jakob, Jonas, Luca, Maxi, Niklas, Silas, Simon und Yusuf.

Sp6-1
Sp6-4
Sp6-7
Sp6-10
Sp6-2
Sp6-5
Sp6-8
Sp6-11
Sp6-3
Sp6-6
Sp6-9
Sp6-12

4. Spieltag der Qualifikationsrunde
1. Göppinger Sportverein vs. KSG Eislingen 4:1 (0:1)


Mit dem zweiten Sieg in Folge konnten wir den etwas holprigen Start am Anfang der Qualirunde wieder etwas ausbügeln.

„Willkommen im Fußball!“ Mit diesem Spiel haben wir heute fast den spielerischen Anschluss der letztjährigen Meisterschaftssaison erreicht. Die Mannschaft die voll und ganz hinter dem Trainer stand und alle Anweisungen auf dem Platz umsetzte, belohnte sich heute selbst, in diesem mit Spannung gefüllten Spiel, mit einem Sieg.
Durch den Sieg der KSG' ler über die SGM Heiningen/Dürnau/Bad Boll 2 waren wir vorgewarnt.
Die Gäste spielten gut organisiert, abwartend und vorsichtig. Die aber lange Zeit ohne Höhepunkte für sie war.
Wir legten munter los und rissen das Geschehen mit mehr Ballbesitz sofort an uns und kreierten echte Torchancen. Unsere Überlegenheit wurde immer drückender. Doch der Gästekeeper hielt glänzend. Dann der Schock in der 19. Minute: Ein Pass in der linken Mittelfeldhälfte, der von 100 mal vielleicht einmal gelingt, wodurch wir in ein Konter gerieten, ermöglichte es den Grün/Weisen mit 1:0 in die Führung zu gehen.
Der Versuch das Spiel mit frischen Kräften zu beleben durch einen vierfachen Wechsel um postwendend den Ausgleich zu erzielen, scheiterte.
Nach der Pause mit neuem System das gleiche Spiel: Tonangebend weiter spielend, schafften wir es nicht den Ball hinter die Linie zu befördern.
Der Gast nun merklich konditionell angeschlagen musste mehr und mehr dem hohen läuferischen Tempo der Göppinger Tribut zollen.In der 41. Minute war es dann soweit; der lang ersehnte Ausgleich.Von da an spielten wir befreiter und keine drei Minuten später das 2:1. Aus einem kontrollierten Spielaufbau von links kommend, spielten wir per Doppelpass den Gegner aus, spielten einen mustergültigen Laufpass in die Gasse von unserem Vordersten, der mit ein, zwei Haken drei Gegner hinter sich ließ um eiskalt den so wichtigen Führungstreffer zu schießen.

Bis zum Ende des Spiels erhöhten wir in den folgenden Minuten den Spielstand auf 4:1.
Kompliment an die Gäste, die nie aufgaben und mit einem fairen Spiel dazu beitrugen dieses Match zu einem schönen Jugendfußball gelingen zu lassen.

Fazit:
Wir haben uns nach dem Rückstand mit viel Herz und Moral zum Sieg gebracht. So wie wir zurückgekommen sind, macht es uns glücklich und stolz!
Die „großartige Teamleistung“ war der entscheidende Faktor für den Erfolg gewesen. Jeder hat gefightet und gearbeitet. Glückwunsch an die ganze Mannschaft.

Besonders hervorzuheben sind:
Finn B., der unermüdlich dagegen hielt und den genialen Pass zum 2:1 gab,
Jonas T., der herum wuselte, ackerte, trickste und zum zweiten Mal in unserer Mannschaftshistorie ein Quatrick! schaffte und sich selbst damit ein Ausrufezeichen setzte.

Es spielten: Beni, Can (C), Fabien (TS), Finn, Görkem, Jan (TS), Jonas, Kerem, Luca, Maxi, Marius, Silas, Simon und Yusuf.

3. Spieltag der Qualifikationsrunde
SGM Deggingen/Reichenbach vs. 1. Göppinger Sportverein 1:9 (1:2)

Der Knoten ist geplatzt. Das 9:1 in Reichenbach ist der erste Sieg der Göppinger in der laufender Qualirunde.

Genau das Gegenteil zum letztjährigen Qualispiel: Damals 7 Tore in der ersten und 2 Tore in der zweiten Halbzeit, machten wir es diesmal nur in verdrehter Reihenfolge. Wobei die erste Halbzeit an den Nerven zehrte und einem zusätzliche graue Haare wuchsen ließ. Es fehlte am Offensivgeist und es wurde zu viel zugelassen.
Göppingen – mit dem Druck des Gewinnenmüssens – fehlte in vielen Situationen die Leichtigkeit. Die SGM'ler noch ohne Sieg – vermied allzu risikoreiche Aktionen.
Quasi mit der ersten Chance gingen wir bereits in der 2. Minute in Führung. Bis auf einen schönen Sonntagsschuss des Gastgebers (18.), die den direkten Ausgleichstreffer erzielten, hatten die Hausherren nichts zu bieten.
Erst der Treffer zum 2:1 (24.) – brachte Fahrt ins Spiel und löste bei den Rot/Schwarzen den Knoten.
In der zweiten Hälfte der Partie präsentierten wir uns in bester Torlaune.
Wir zeigten eine eindrucksvolle taktische Leistung, überzeugten durch gutes Pressing, geschicktes Abwehrverhalten und schnelles Umschaltspiel. Die Platzwärter fanden zu keinem Zeitpunkt ein Rezept gegen unsere kompakte Ordnung. Zwar kamen sie des öfteren an den Ball, aber kaum einmal in die Nähe des Strafraums. Entfesselt aufspielend gelang uns plötzlich alles. Und die SGM? Löste sich in alle Bestandteile auf!
Beinahe in Fünfminutentakt verwerteten wir die Möglichkeiten, die wir nach tollen Kombinationsspielen herausgearbeitet haben zum ungefährdeten 9:1 – Endstand.

Es spielten: Ari, Beni, Can (C), Fabien (TS), Finn, Görkem, Jakob, Jan (TS), Jonas, Kerem, Maxi, Niklas und Yusuf.

Sp4-1
Sp4-4
Sp4-7
Sp4-10
Sp4-2
Sp4-5
Sp4-8
Sp4-11
Sp4-3
Sp4-6
Sp4-9
Sp4-12

2. Platz bei der VR – Talentiade - CUP 2016/17
Bezirk Neckar/Fils – Endrunde

Am Montag, 03.10.2016, bei der VR - Talentiade - Cup in der Sportanlage Zell/N in Esslingen qualifizierten wir uns für die Vorrunde auf Verbandsebene (Halle)

Frühmorgen an einem Feiertag aufzustehen war wohl für jeden von uns schwer. Doch wir alle wurden von unseren U12 Spielern dafür in einem Maße entschädigt, dass ihresgleichen suchte. Es war grandios mit welch mannschaftlicher Leistung wir, hier bei der Zusammenkunft der 20 besten Mannschaften aus den Teilkreisen Esslingen, Nürtingen und Göppingen, die Teils in der Bezirksstaffel spielen, den zweiten Platz errangen.

Nachdem es am Morgen noch tolles Fußballwetter gab, war es am Nachmittag umso ungemütlicher. Regen und Wind beherrschte das Geschehen auf dem Platz.

Gespielt wurde in vier 5er Gruppen, wobei wir in die Gruppe C mit: 1. FC Eislingen 2, TV Hochdorf, TSV Oberensingen 2 und TV Nellingen 1 zusammen eingeteilt wurden. Unsere Jungs kombinierten und zeigten einen tollen Jugendfußball, den sie bis zur Finale fast perfektionierten. Spätestens ab unserem vierten Spiel waren die Zuschauer und die Gästetrainer beeindruckt von dem was wir hier dargeboten haben. Und hinter vorgehaltener Hand galten die Bezirksstaffel Teams wie der 1. FC Eislingen 1 und FC Esslingen 1 als klarer Finalfavorit. Mit dem „Kleinen“ 1. Göppinger Sportverein hat wahrscheinlich keiner so richtig gerechnet. Von Spiel zu Spiel gesteigert haben wir es jedoch dem Letzten im Stadion bewiesen, dass wir zu Recht eine herausragende Turniermannschaft sind.
Der Auftakt fand zugleich gegen die Jahrgangsjüngeren des 1. FC Eislingen statt. Wie fast in jedem Turnier hatten wir Anfangsschwierigkeiten. Die ein Jahr jüngeren spielten sehr diszipliniert und hielten sehr gut dagegen, wenngleich wir die besseren Torchancen hatten. Mit diesem 0:0 Unentschieden verschenkten wir zwei Punkte.
Im Spiel 2 waren wir mutiger und initiativer, woraus sich sehr gute Kombinationsspiele ergaben. Zu Recht gewannen wir dieses Match gegen die unterlegenen Hochdorfer mit 5:0. Im darauf folgenden Spiel gegen die Oberensinger gerieten wir durch einen Patzer im hinteren Drittel früh in Rückstand. Minuten vergingen um dies zu verdauen. Dann endlich der erlösende Ausgleichstreffer in der 8. Minute zum 1:1 Endstand. Nun ging es im letzten Spiel der Gruppenphase um das Weiterkommen. Wir mussten gegen die Nellinger gewinnen um nicht vorzeitig aus dem Turnier auszuscheiden. In den kommenden 10 Minuten spielten wir ein Spiel, dass wir nie zuvor von uns kannten. Fehlerfrei, perfekt und tadellos schossen wir mit einem Kantersieg die Bezirksstaffel Mannschaft mit 7:0 vom Feld.
Dies bedeutete Platz 1 mit 8 Punkten und 12:1 Toren.
Im Viertelfinale gegen VfB Oberesslingen/Zell gerieten wir durch einen Konter früh in Rückstand. Mit sehr viel Fleiß und Disziplin steigerten wir uns und gewannen mit unserem besten Spiel des Tages mit 5:1.
Das Halbfinale mussten wir laut Spielplan gegen unsere eigene 2005er bestreiten. Mit etwas mehr Oberhand zogen wir mit einem 2:0 Endstand in das Finale ein und erreichten somit den direkten Einzug in die Vorrunde auf Verbandsebene (Halle).
Kein Geringerer wie der 1. FC Eislingen, Tabellenführer der aktuellen D- Junioren Bezirksstaffel, hieß unser Finalgegner; die ihr Halbfinalspiel gegen TV Nellingen im Neunmeterschießen gewannen.
Beide Teams begannen das Endspiel sehr vorsichtig. Doch in der 4. Minute, mussten wir nach einem sehr gut herausgespielten Kombinationsspiel der Eislinger den Ball zum 1:0 hinnehmen. Nach diesem Treffer spielten wir zu verklemmt und brachten nicht mehr die nötige Leistung, um noch den Ausgleichstreffer zu erzielen. Der Nachbar aus dem Kreis nun abgeklärter, ließ auch den nächsten Maschenschuss nicht lange auf sich warten und machte mit dem 2:0 alles klar.

Trotz dieser Finalniederlage waren alle Anwesenden des 1. Göppinger Sportvereins überglücklich. Nun freuen wir uns auf die Mannschaften, deren Namen man sehr wahrscheinlich vom Fernseher her kennt und sagen jetzt schon: „Weilheim/Teck, Lindach Sporthalle, wir kommen!“

!Danke an alle, die unsere Mannschaft unterstützt haben!
!Das Trainerteam ist stolz auf euch Jungs!

Es spielten: Fabien (TS), Can, Jakob, Jonas, Marius, Maxi und Yusuf.

Die Ergebnisse im Überblick:

Gruppenphase:

1.  1. FC Eislingen 2 vs. 1. Göppinger Sportverein                   0:0
2.  TV Hochdorf 1 vs. 1. Göppinger Sportverein                      0:5
3.  1. Göppinger Sportverein vs. TSV Oberensingen                1:1
4.  TSV Adelberg/ Oberberken vs 1. Göppinger Sportverein   1:5
5.  1. Göppinger Sportverein vs. TV Nellingen 1                      7:0

Viertelfinale:
VFB Oberesslingen/Zell vs. 1. Göppinger Sportverein            1:5

Halbfinale:
1. Göppinger Sportverein 1 vs. 1. Göppinger Sportverein 2   2:0

Finale:
1. FC Eislingen vs. 1. Göppinger Sportverein                         2:0

2. Spieltag der Qualifikationsrunde
1. Göppinger Sportverein vs. 1. FC Eislingen III 0:0 (0:0)


Der 1. Göppinger Sportverein muss trotz optischer Überlegenheit, mehr Ballbesitz und Spielanteilen sich mit einem glücklosen Unentschieden zufrieden geben.

Die Enttäuschung war groß: Erneut zwei Punkte liegen gelassen und wieder ohne Treffer, blieben die D- Junioren unter dem, was man sich vorgenommen hat. Fehlende Konstanz, Fehlpässe und zu schwach angegangene Zweikämpfe machten uns heute mehr zu schaffen als erwartet. Es gab zu viele individuelle Ausrutscher die sich teils zu haarsträubenden Fehlern zusammenballten. Mit mehr Entschlossenheit und Konzentration wäre mehr drin gewesen.
Und der 1. FC Eislingen kann seinem stark spielenden Torhüter dankbar sein, hier in Göppingen den Rot/Schwarzen zwei wichtige Punkte entrissen zu haben.
In allen entscheidenden Torabschlüssen der Göppinger sicherte er mit zum Teil Glanzparaden den Blauen einen Punkt.
Nach einem zeitigen Abtasten hatten wir in der 10. Minute die erste Chance in Führung zu gehen. Doch ein unnötiges vertrödeln des Balles verhinderte dies.
In Minute 16 dann eine weitere Möglichkeit die Führung an sich zu reißen: Nach einem Kombinationsspiel parierte der Gästekeeper mit einer Parade, in dem er einen satten Schuss noch ins Aus lenken konnte. Nur wenige Minuten später stürmten wir auf das Gehäuse der Gäste erneut zu: Doch aus guter Position schossen wir den Ball zu zentral, so dass der Torspieler ihn heraus fischten konnte. In den Folgenden Minuten gingen beide Teams zwar energischer zur Sache, aber in Strafraumnähe immer zu harmlos. Nach rund 28 Minuten der ersten Halbzeit ein fast gelungener Angriff der Gäste, den wir aber ebenfalls mit einer guten Leistung unseren Torwarts bereinigen konnten.
Mit einem 0:0 gingen beide Teams in die Kabine.

Zwei Positionsänderungen bis zu diesem Zeitpunkt ungleichem Spiel sollten die Wende bringen. Doch auch dies brachte keine echt herausgespielten Torchancen. Der Gast schien wahrscheinlich mit einem Unentschieden glücklich zu sein, stellte sich Tief in die eigene Reihen und wartete auf Kontermöglichkeiten, die wir ihnen aber nicht gaben. Stattdessen hatten wir ein Eckball nach dem anderen herausgearbeitet. Das 1:0 war längst überfällig – und fiel auch nach 10:2 Ecken nicht.
Ab etwa der 40. Minute, in der stärksten Phase der FCE'ler, zeigten sie sich motivierter und störten uns früh im Spielaufbau, taten sich aber schwer Lücken zu finden. Gelang es ihnen einmal doch, so kam kein erfolgreicher Abschluss zustande. Wir hingegen taten uns schwer unser Kombinationsspiel den Eislingern aufzuziehen um Offensiv mehr Druck zu erzeugen. So ab der 50. Minute fingen wir uns allmählich wieder und versuchten nun mit unseren Stärken doch noch zum Treffer zu kommen. Doch in der 56. Minute scheiterten wir an einer 1:1 Situation am Torspieler, in dem wir zu nah an ihn aufliefen und ein
Vorbeikommen nicht möglich war. Den gehaltenen Ball führte der gegnerische Torwart schnell zu einem seiner Spieler nach vorne; doch diesen Konter, bei dem sie vier gegen eins in Überzahl waren, konnten sie nicht nutzen, da unser Mann zwischen den Pfosten schnell heraus geeilt war und mit einer Irrsinnsparade die mögliche Führung der Gäste vereitelte. Sekunden vor Schluss hatten wir den Machtball. Wenige Meter vor dem Kasten des Gegners kamen wir zwar zum Schuss, doch diese Aktion war zu schnell um dies im Getümmel ernsthaft wahrzunehmen und zu verwerten.

Es spielten: Fabien (TS), Can (C), Finn, Görkem, Jakob, Jan, Jonas, Marius, Maxi, Niklas, Simon und Yusuf.

1. Spieltag der Qualifikationsrunde
SGM Heiningen/Dürnau/Bad Boll 2 vs. 1.Göppinger Sportverein 1:1 (1:1)

Mit mäßigem Saisonstart, Phasen wechselnder Dominanz in Führung zu gehen, um dann wieder das Spiel aus der Hand zu geben, beendeten die D- Jugendtruppe des 1. GSV ihr Auftaktspiel mit einem Remis.

Zu Beginn der Partie wussten wir zu überzeugen. Die erste Chance bereits in der (3.) nutzten wir eiskalt und gingen mit 1:0 in Führung. Doch kurz danach bekamen wir aus irgend einem Grund ein Riss in unser Spiel. Trotz der schnellen Führung ließ die SGM nie locker und schaffte es immer wieder Torchancen heraus zu arbeiten. Nach und nach mussten wir mit ansehen wie sich der Gegner von diesem frühen Gegentor erholte und nun selbst versuchte Initiativen zu setzen.
Diese Bemühungen in ein Tor umzusetzen gelang ihnen verdientermaßen in der (17.). Wenige Zeigerumdrehungen weiter hatten wir eine hochkarätige Chance in Führung zu gehen, scheiterten aber an einer 1:1 Situation gegen den Gastgeberkeeper.
In der Pause die Wehwehchen angesprochen, wollten wir Wiedergutmachung für die zurück liegenden 30 Minuten.
Die zweite Hälfte fing mit Chancen für beide Seiten an um in Führung zugehen. Doch die beiden Torspieler zeigten allesamt tolle Paraden, womit sie ihrer Mannschaften verhalfen nicht in Rückstand zu geraten.
Aufregung gab es in Minute 47, als wir aus einer guten Position einen Freistoß zugesprochen bekamen: Ein perfekt getretener Schuss, bei dem wir den Ball in die linke Ecke des Tores belieferten, wurde uns aberkannt, da ein Mitspieler im passiven Abseits stand!?!
Die Hausherren hatten noch in der (58.) eine große Chance, als ihr dribbelstarker Kapitän drei SV- Spieler nahe des Strafraumes austrickste und es danach verpasste rechtzeitig zu einem seiner frei mitgelaufenem Spieler abzuspielen, der Schussbereit vor dem Tor stand.

Es spielten: Fabien (TS), Arjan, Can (C), Finn, Jakob, Jan, Jonas, Luca, Marius, Maxi, Niklas, Simon und Yusuf.

Q1-Heiningen 1
Q1-Heiningen 4
Q1-Heiningen 2
Q1-Heiningen 5
Q1-Heiningen 3
Q1-Heiningen 6

1. Platz bei der VR – Talentiade - CUP 2016/17

Am Sonntag, 11.09.2016, bei der VR - Talentiade - Cup im Sportpark Lindach in Rechberghausen qualifizierten wir uns für die Bezirksendrunde.

Bei sommerlichen Temperaturen zeigten wir heute fast das, was uns die letzte Saison auszeichnete: Einen Fußball der dynamisch, schlagkräftig und temporeich dargeboten wurde.
Gespielt wurde in zwei 6er Gruppen, wobei wir in die Gruppe B mit: 1. FC Rechberghausen 2, SGM Jebenh./ Bezg. 1, FV Faurndau 1, TSV Adelberg – Oberberken 1 und TPSG Frisch Auf Göppingen zusammen eingeteilt wurden. Mit viel Herz und Leidenschaft haben wir ein Turnier gespielt indem wir die volle Punktzahl aus 7 Spielen holten und mit 31:2 Toren beinahe in dominanter Weise alle Spiele gewannen.
Der Auftakt fand zugleich gegen die Jahrgangsjüngeren des Ausrichters statt. Wir legten wie von der Tarantel gestochen los und bereits nach 30 Sekunden klingelte es im Tor der Rechberghäuser. Noch 10 weitere Male fand der Ball bis zum Schlusspfiff in das Tor der FC'ler, was ein Endstand von 11:0 zur Folge hatte. Dies war unser höchster Sieg in einem Feldturnier überhaupt.
Auch Spiel 2 begann sehr vielversprechend. Denn auch hier ging der Torreigen nach wenigen Sekunden los. Die SGM Jebenh./ Bezg. 1 konnte wenig entgegensetzen und musste ein ums andere Mal den Ball aus dem Tor holen. Mit 5:0 wurde dieses sehr ansehnliche Spiel gewonnen. Im nächsten Spiel wollten wir es genau so machen wie in den vorangegangenen Spielen zuvor. Die Faurndauer, die uns in jedem gegeneinander Treffen zu ärgern versuchten, haben es erneut geschafft. Wir gewannen zwar das Spiel mit 3:1, mussten aber aufgrund eines individuellen Patzers den ersten Gegentreffer hinnehmen. Im Spiel gegen die TSV Adelberg- Oberberken wurden wir zum ersten Mal ernsthaft geprüft. Doch Unser Keeper verhalf uns mit tollen Paraden ein stark erkämpftes 1:0 über die Zeit zu bringen. Im letzten Spiel der Vorrunde hieß der Gegner TPSG Frisch Auf Göppingen. Auch hier bot die Partie allerschönsten Fußball, wenngleich wir erneut den 2. Gegentreffer hinnehmen mussten, besiegten wir den überforderten Nachbarn aus Göppingen mit 5:1.
Als Gruppenerster zogen wir nun in das Halbfinale ein.
Dort wartete die SGM Birenbach/ Hohenstaufen auf uns. Durch unsere kontrollierte Spielweise kam der Gegner überhaupt nicht zum Spiel und musste mit einem Endstand von 5:0 das Feld verlassen.
Das Finale war erreicht und somit gleichzeitig die Qualifikation für Bezirksendrunde in Oberesslingen/ Zell. SV Ebersbach 2, die ihr Halbfinalspiel gegen TSV Adelberg- Oberberken mit 4:0. bezwangen, hieß unser Finalgegner. Wir waren von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft. Doch anfangs mit zwei zu ungenau gespielten Pässen, luden wir die Ebersbächer zum gefürchteten Konter ein. Aber wieder einmal stand unser Torspieler goldrichtig da und vereitelte den eventuellen Führungstreffer. Ab diesem Zeitpunkt (2.), machten wir kaum noch Fehler. Wie aus dem Nichts machten wir mit Hilfe des Ebersbachers Keepers mit einem direkt verwandelten Eckstoß in der 5. Minute das 1:0. Sekunden vor dem Ende wurde es nochmal spannend, als der Unparteiische gegen uns auf den Punkt zeigte. Doch der getretene Neuner flog über das Tor, sodass es letztlich beim leistungsgerechten 1:0 blieb.

!Danke an alle Eltern und Fan´s, die unsere Mannschaft unterstützt haben!!Das Trainerteam ist stolz auf euch Jungs!

Es spielten: Fabien (TS), Jakob, Jonas, Maxi, Niklas, Simon und Yusuf (C).

Die Ergebnisse im Überblick:

Gruppenphase:

1.    1. FC Rechberghausen 2     vs. 1. Göppinger Sportverein         0:11
2.    SGM Jebenh./ Bezg. 1        vs. 1. Göppinger Sportverein          0:5
3.    1. Göppinger Sportverein   vs. FV Faurndau 1                             3:1
4.    TSV Adelberg/ Oberberken vs 1. Göppinger Sportverein           0:1
5.    1. Göppinger Sportverein   vs. TPSG Frisch Auf Göppingen      5:1

Halbfinale:

1. Göppinger Sportverein vs. SGM Birenbach/ Hohenstaufen       5:0

Finale:

SV Ebersbach 2 vs. 1. Göppinger Sportverein                                 0:1

Unsere Anschrift

1. Göppinger Sportverein 1895 e. V.
Hohenstaufenstrasse 116
73033 Göppingen

Telefon: 07161 - 7 30 69
Telefax: 07161 - 7 30 69
E-Mail: info@1-goeppinger-sv.de

Werbe- und Internetagentur NetTecs