Peter Heer 10. April 2017

Erfolgreicher Auftritt in Waiblingen

Ohne Ersatzspieler wird die D1- Jugend des 1. GSV erster im Frühjahrs- Cup Fußballturnier 2017 in VfL Waiblingen.


Zu unserem ersten Feldturnier 2017 folgten wir der Einladung nach Waiblingen. Ohne Ersatzspieler hierher angereist, da sich schon einige im Osterurlaub befanden und ein Spieler noch krankheitsbedingt ausfiel, haben wir ein Meisterwerk geleistet, das Ihresgleichen sucht.
Wir hatten schon durchaus Zweifel, was wohl dabei herauskommt ohne Auswechselspieler zu einem Turnier zu fahren, was unter anderem mit Gegner aus der Talentrunde-oder Bezirksstaffelmannschaften besetzt war. Doch dank guter Moral sind wir bis auf das 3. Spiel in der Gruppenphase glänzend aufgetreten und haben im Finale noch die Konzentration besessen cool zu bleiben.
Im ersten Spiel gleich gegen einen unbequemen Gegner, wie gegen den SPVGG Cannstatt zu spielen, war nicht einfach. Wir begannen zwar stark und gewannen mit einem herrlich getretenen Freistoßtor in der 3. Minute von Can mit 1:0, mussten aber doch erheblich mehr kämpfen als uns lieb war.
Mit dem zweiten Spiel gegen den SV Remshalden begannen wir ebenfalls stark und gingen recht früh in Führung. Im letzten Drittel dieser Partie machten wir ein Abwehrfehler, den die Remshaldener zum 1:1 Ausgleich nutzten.
Das dritte Spiel, das nicht zu unserem guten zählen sollte, verloren wir verdient mit 1:0 gegen Sportvg Feuerbach.
Im letzten Spiel ging es darum wer wird Gruppenerster und zieht direkt in das Finale ein oder wer spielt „nur“ um die Platzierungsspiele.
TSG Backnang hieß unser Gegner. Das vorige Spiel genau analysiert, ein paar personelle Umstellungen vorgenommen, sollte es in dieser Partie besser klappen. In einem packenden Spiel, das zu unserem besten gehörte und jeder einzelne Spieler nahe der Erschöpfung war, besiegten wir nach einer unglaublichen Energieleistung gegen den haushohen Favoriten mit 2:0.
Im Finale mussten wir nochmals gegen eine Mannschaft aus Backnang antreten. Diesmal gegen den FC Viktoria. Nach dem letzten schweren Gruppenspiel hatten wir im Endspiel konditionelle Schwierigkeiten. Aber unsere mannschaftliche Geschlossenheit ließ den Gegner verzweifeln. Immer ein Fuß in irgendeiner Situation dazwischen, kamen die Viktorianer nicht zwingend durch unsere Reihen, obwohl sie zu Beginn mehr drückten. Ab der Hälfte der Spielzeit sprach das Spielgeschehen mehr für uns, wirklich packende Szenen erspielten wir aber nicht. So waren beide Teams mit dem 0:0 froh und stellten sich auf das unmittelbar stattfindende 9 Meter– Schießen ein.
Wie immer in einem 9 Meter- Schießen, wo das Glück auf der einen bzw. auf der anderen Seite sein kann, gewannen wir mit dem letzten wichtigen Schuss, präzise ins rechte untere Eck' von Tamer, mit 5:4.
Wir haben nie aufgegeben, das ist der Charakter dieser Mannschaft. Wir haben immer an uns geglaubt, den Willen zum Sieg aufgebracht, auch wenn es nicht so gut lief. Jeder Spieler ohne Auswechslung volle 75 Minuten unter sommerlichen Temperaturen durchgespielt, das war beeindruckend. Der Sieg gegen den TSG Backnang gab uns die „zweite Luft“.

Es spielten: Fabien (TS), Can (C), Ari, Finn, Görkem, Kerem, Luca, Niklas und Tamer.

Peter Heer 06. April 2017

5. Spieltag der Kreisleistungsstaffel 2
VfB Neuffen vs. 1. Göppinger Sportverein 1:6 (0:3)

Mit dem dritten Sieg in Folge springt die D1- Jugend des 1. GSV auf Platz eins.

Zu unserem letzten Vorrundenspiel mussten wir Auswärts gegen die Mannschaft aus Neuffen antreten.
Unter der Woche zu spielen war für viele nicht einfach, da einige direkt von der Mittagsschule zum Spiel kamen und zudem wir eine gute Stunde Fahrt zum Gastgeber benötigten.
Die „ Müdigkeit“, die sich dabei ansammelte, sollte sich im Spiel etwas nieder spiegeln. Jeder einzelne Spieler seiner Verantwortung bewusst und mit mannschaftlicher Entschlossenheit konnten wir es gut kompensieren. Alle gaben das Maximum, so kam es, dass wir ein richtig gutes Auswärtsspiel gezeigt haben und uns das Ergebnis mehr als zufrieden sein lassen kann.

Gleich die erste Torchance nach 53 Sekunden! nutzten wir zur Führung. Aus kurzer Distanz aus Zentralerposition schoss Simon auf das gegnerische Tor. Der Torspieler, der den Ball nicht festhalten konnte und ihn abprallen ließ, nutze Marius im Nachsetzen zum 1:0.
Der Gastgeber unbeeindruckt von diesem schnellen Tor spielte forsch mit und sorgte für reichlich Gefahr auf der Gegenseite. Wir hatten leichte Probleme uns auf die quirlige, schnelle Spieler einzustellen. Eine Ideallösung für den eigenen Spielaufbau fanden wir kurzfristig nicht.

Nach rund 16 Minuten fanden wir wieder Ordnung in unseren Reihen und so langsam kam Rhythmus in das Spiel der Göppinger. In der 18. Minute, ca. 17 Meter auf der linken Seite vor dem Tor des Gegners, bekamen wir vom Unparteiischen ein Einwurf zugesprochen. Nach einem weiten Einwurf von Finn, leitete Simon den Ball mit seinem Kopf weiter an Luca, der unhaltbar das Tor des Tages mit dem Kopf einnickte.
Keine 2 Minuten später folgte ein grandioses Eckballtor von unserem Kapitän, der den sehr gut getretenen Eckball ebenfalls mit dem Kopf zum 3:0 in die Maschen des Gegners katapultierte.

Der nun vorne spielende Yusuf tauchte kurz nach dem Anpfiff zur 2. Halbzeit gefährlich in der Nähe vom Strafraum des Gegners auf, den Zuckerpass von Maxi, den er sich natürlich nicht entgehen ließ, verwandelte er unbeschwert und ließ uns zum 4. Mal jubeln.
Die Hausherren weiterhin bemüht ein Treffer zu erzielen, versuchten nun mit schnellen Pässen unsere Ordnung durcheinander zu bringen. Doch dies gab uns die Möglichkeit auf Konter zu spekulieren. Und so kam es, dass Ahmed eine Flanke von links mustergültig annahm und mit einem Gewaltschuss das Tor des Gastgebers mit dem 5: 0 zum Wackeln brachte.
In der 49. Minute, einem Flüchtigkeitsfehler unserer zweiten Reihe vorausgesetzt, war es dann soweit für den „verdienten“ Ehrentreffer: Aus halbrechter Position kamen nun die Blauen auf unser Tor. Wie vor ein paar Wochen gegen SGM Teck 1, konnten sich zwei Spieler nicht einigen, wer den gegnerischen Ballführer stoppen solle. Zu passiv ging man den schnellen Nummer 9 der Neuffener an, der nach einem kurzen Spurt den Ball unhaltbar ins untere rechte Eck' der Göppinger schlenzte.
Den etwaigen Fehler nicht auf sich zu lasten, lief sich Tamer bei der Eckballhereingabe in der 57. gekonnt frei und köpfte perfekt zum Endstand von 6:1 ein.

Es spielten: Fabien (TS), Can (C), Ahmet, Ari, Berk, Finn, Kerem, Luca, Marius, Maxi, Niklas, Simon, Tamer und Yusuf.

Peter Heer 03. April 2017

4. Spieltag der Kreisleistungsstaffel 2
1. Göppinger Sportverein vs. FV 09 Nürtingen 6:0 (1:0)

Mit dem besten Spiel und dem höchsten Sieg in der laufenden Saison deklassierten wir im Spitzenspiel den bisherigen Tabellenführer aus Nürtingen.

Wir wussten um die Stärke der Gäste, dass sie hinten raus noch kräftig zulegen konnten. Doch auf dem eigenem Grün gab es für sie nichts zu holen. Alle Göppinger Spieler auf hohem Niveau, brachten diesen wichtigen Sieg recht mühelos über die Zeit und verwiesen einen der direkten Konkurrenten mit Blick auf die Meisterschaft in die Schranken.
In der gesamten Spielzeit zählte man vom Gast keine Handvoll Schüsse auf das Tor der Göppinger. Schon in der Anfangszeit erarbeiteten wir uns gute Chancen. Unser Spiel das Facetten -und Ideenreich war, ließ den Gästen kein Raum zur Entfaltung des eigenen Spielaufbaus. Doch um den eigenen Rhythmus zu finden brauchten wir noch Zeit. Vieles von uns blieb, zumindest in den ersten 30 Minuten, ein Stückwerk. Chancen in Führung zu gehen wurden massig ausgelassen. Noch!
Spätestens mit dem 1:0 in der 27., nach einem sehenswerten Zusammenspiel zwischen Kapitän, Vizekapitän und nochmals Kapitän im gegnerischen Strafraum sollte sich dies ändern.
Mit einer Tor- Gala haben wir uns dann für das bevorstehende Vorrundenspiel gegen
VfB Neuffen in der zweiten Halbzeit warm geschossen.
Wir dominierten den FV 09 nach Belieben und spielten Kombinationsfußball vom Feinsten.  
Den Gästen blieb meist nur die Rolle des staunenden Zuschauers. Ausflüge in unsere Hälfte fanden kaum statt. Obwohl die Partie spätestens mit dem 3:0 bis zur 41. entschieden war, ließen wir nicht locker und zerpflückten die bedauernswerten Nürtinger nach allen Regeln der Fußballkunst. Lediglich der glänzend reagierende FV 09- Keeper bewahrte seine Mannschaft vor einem noch höheren Szenario.
Mit dem schönsten Tor des Tages kurz vor Schluss (59.), in dem Niklas aus rechter Position mit Ball zur gegnerischen Grundlinie lief und ihn mit einer langen Flanke in den hinteren Strafraum zum mitgelaufenen Finn zuspielte, dieser dann unhaltbar in die Maschen des Gegners einköpfte, beendeten wir diesen traumhaft schönen Fußballtag.
Die Jungs von der D1 haben alles gegeben. Wir wollten hier als Team, als Einheit und mit viel Herz auftreten. Das haben wir auch gemacht. Nun müssen wir auf dem Boden bleiben und uns auf das Spiel in den nächsten Tagen konzentrieren. Alle Tore fielen aus sehenswert heraus gespielten Kombinationen, das unsere momentane Topform unterstreicht.

Spieler des Tages: Unser Kapitän, der bei jedem Tor beteiligt war, der mit seinem Führungstreffer die Sicherheit der Mannschaft gab und mit seinen klugen Pässen, großer Ballsicherheit zu dem auffälligsten Akteur auf dem Platz zählte.

Es spielten: Fabien (TS), Can (C), Ahmet, Ari, Berk, Finn, Kerem, Marius, Maxi, Niklas, Tamer und Yusuf.

LS4-GSV-Nuert 1
LS4-GSV-Nuert 4
LS4-GSV-Nuert 7
LS4-GSV-Nuert 10
LS4-GSV-Nuert 2
LS4-GSV-Nuert 5
LS4-GSV-Nuert 8
LS4-GSV-Nuert 11
LS4-GSV-Nuert 3
LS4-GSV-Nuert 6
LS4-GSV-Nuert 9
LS4-GSV-Nuert 12
Peter Heer 28. März 2017

3. Spieltag der Kreisleistungsstaffel 2
SV Ebersbach/Fils - 1.Göppinger Sportverein 0:3 (0:2)

In einem rein internen Kreisebenenspiel besiegt der 1. GSV den SV Ebersbach/Fils mit 3:0.

Nach der letztwöchigen Niederlage galt es heute Wiedergutmachung um den Anschluss an der Tabellenspitze nicht zu verlieren. Klares Ziel in diesem Kreis internen Duell war: Drei Punkte nach Hause mit zunehmen.
Dementsprechend und mit leicht personeller Umstellung in den Reihen, begangen wir dieses Spiel. Zur Anfangszeit war das Spiel noch geprägt durch hohe Nervosität. Mit zwei dicken Patzern in den ersten fünf Minuten ermöglichten wir es dem Gastgeber fast in Führung zu gehen. Doch beides Mal konnte entweder der Fuß dazwischen gestellt werden oder der Ball gerade noch mit der Schuhspitze vom schussbereiten Gegner weggeschlagen werden.
Eine ordentliche Zurechtweisung von  Außen brachte einen unglaublichen Ruck in die Mannschaft. Noch in der 6., legte unser TS den Ball auf unseren rechts hinten spielenden Spieler. Dieser machte einen fast 50 Meter langen Sololauf an der Seitenlinie entlang, ehe er mit einem präzisen Schuss ins kurze Eck zum 1:0 die ganze Mannschaft zum Erfreuen brachte.
Die Nervosität legte sich. Unser Drang nach vorne war unaufhörlich. Wir scheiterten jedoch meist an der Unentschlossenheit oder daran, es mehr mit der Präzision, als mit der Brechstange zu versuchen.
Die Bemühungen unser Angriffsspiel endlich mit einem zweiten Tor zu belohnen, gelangen uns in der 27. Minute. Diesmal erneut mit einem weiteren Sololauf durch unseren Vizekapitän. Vom eigenen Strafraum heraus fasste er sich ans Herz und setzte sich geschickt durch alle vor ihm befindlichen gegnerischen Spieler durch, bis er schließlich im Strafraum des Gegners zum Schuss ansetzte und das Tor zum viel umjubelten 2:0 machte.
Kurz nach Wiederanpfiff zur 2. Halbzeit hatte Ebersbach die große Chance den Anschlusstreffer zu erzielen, in dem sie über 4 Stationen von hinten heraus kurz vor unserem Tor zum Abschluss kommen wollten, wir es aber gerade noch verhindern konnten. Für kurze Zeit verflachte das Spiel etwas. In der 43. wurstelte sich unser Kapitän aus der rechten Seite nahe Strafraumgrenze durch, wurde jedoch im Strafraum mit einem Bodycheck von hinten rüde vom Ball getrennt. Der notwendige Pfiff auf den Punkt fiel aus.
Mit einem weiteren Angriff in der 51. kamen wir diesmal über links. Kämpften uns zu einer aussichtsreichen Schussposition durch. Doch anstatt ins lange Eck zu schießen, hat unser Schütze die Ecke ausgesucht, in der gegnerische TS bereits schon wartete.
Nun schlug unser Vize in der 54. erneut zu und machte mit seinem heutigen Doppelpack zum 3:0 alles klar.
Zwei Minuten später wackelte unser "zu Nullspiel" mächtig: Ein Fehlpass ermöglichte es den Ebersbächern ca. 15 Meter vor unserem Tor auf der linken Seite den Ball zu ergattern. Mit voller Aufopferung warf sich Ari gedankenschnell in den Gewaltschuss hinein und blockte mit seinem Oberschenkel den möglichen Treffer ab.
In einem fairen Spiel gingen wir mit unserem stetigen Angriffsspiel verdient als Sieger vom Platz und unterstrichen mit unseren Ambitionen das Recht oben in dieser Staffel mitzuspielen, in der man sich über jedes erzielte Tor erfreuen kann, besonders wenn auch noch zu Null gespielt wird.

Es spielten: Fabien (TS), Jan (ETS), Can (C), Ahmet, Ari, Finn, Luca, Marius, Maxi, Niklas, Simon, Tamer und Yusuf.

Sp3
Sp3 4
Sp3 7
Sp3 10
Sp3 2
Sp3 5
Sp3 8
Sp3 11
Sp3 3
Sp3 6
Sp3 9
Sp3 12
Peter Heer 18. März 2017

2. Spieltag der Kreisleistungsstaffel 2
SGM Teck 1 - 1.Göppinger Sportverein 2:1 (0:0)

Der 1. GSV verliert im Kampf um Platz eins die Tabellenführung.

Nach dem viel versprechenden Auftaktsieg gegen die SGM Grafenberg/ Bempflingen/ Riederich 1 wurden wir diesen Samstag unsanft auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Zu Beginn wirkten wir zwar noch aggressiv, doch mit zunehmender Spieldauer ließ dies nach. Neidlos mussten wir mitansehen, dass der heutige Gastgeber uns überlegen war.
Von Anfang an waren wir nicht als Mannschaft präsent genug. Wenn von den eingeladenen Spielern fast die Hälfte mit 50% der sonstigen Leistung spielen, kann man gegen den stark offensiv spielenden Gastgeber nicht viel ausrichten. Wir haben zwar Nehmerqualitäten bewiesen, haben aber nicht sauber genug gespielt. Unsere individuellen Fehler, wie etwa die Fehlpässe oder die zu lasch angegangene Zweikämpfe wurden eiskalt bestraft.
Es war eine erste Halbzeit, die wenig an Torszenen zu bieten hatte. In einer der letzten Aktionen mit einem beinahe Eckballtor in der 28., hatten wir eine große Chance in Führung zu gehen, scheiterten aber, da unser Spieler bei dem Versuch den Ball in das Tor einzunicken am Trikot festgehalten wurde.
Nach der Pause entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Der Hausherr suchte nun mit einer 4er- Sturm den Weg nach vorne.
Im eigenen Spielaufbau in der 33., verloren wir den Ball nahe der Mittellinie, nicht stark genug nachsetzend, gerieten wir hierdurch in ein Konter, den die Blau/Weißen zum 1:0 verwandelten. Mit einigen riskanten Wechselaktionen versuchten wir das Spiel doch noch an uns zu reißen, um den Ausgleichsstreffer so schnell wie möglich zu erzielen. Wir rannten in der Folge an, kamen aber gegen die euphorisiert spielenden Gastgeber nicht richtig durch. So dauerte es bis zur 45. ehe unser gestriger Geburtstagskind mit gekonnter Ballannahme und geschickter Körpertäuschung einen Angriff einleitete: Er bediente einen unseren zentralen Spieler mit dem nötigen Pass, der nach einem herrlichen Direktschuss den Ball aus ca. 14m aus halblinker Position in das gegnerische Tor beförderte. Es war wieder Spannung in diesem Match. Beide Parteien ab diesem Zeitpunkt auf Sieg spielend, verpassten wir als erster in Führung zu gehen, wie z.B.: In der 48., in dem wir einen Distanzschuss knapp am rechten Pfosten vorbei schossen oder wie in der 51. nach einem sauber getretenen Eckball rechtzeitig aufzusteigen und den Ball per Kopf hinein zu katapultieren. Auf der anderen Seite scheiterten die SGM'ler einige Male an unserem TS, der heute mit seinen Paraden zu einem der besten Spielern zählen sollte. Das 1:1 gab uns  nicht die erhoffte Sicherheit. Dagegen spielte der Gastgeber forsch mit langen Bällen nach vorne mit, wie in der 54.. Wiederum aus einem Fehlpass heraus kamen die SGM'ler noch in ihrer eigenen Hälfte zum Ball. Diesen schlugen sie lang auf ihren schnellen Spieler am linken Flügel. Während zwei Göppinger sich nicht entscheiden konnten, wer nun zum Ballführenden gehen soll und wer nicht, kam der Spielmacher der Gäste durch unsere ansonsten stabile Abwehrreihe durch und machte mit einem Schlenzer ins linke Eck alles klar.
Fazit: Hätten mehr Spieler auf dem Niveau gespielt, was sie können, so wäre heut' definitiv mehr drin gewesen. In dieser Gruppe, in der alle Schritt halten müssen, darf man sich keine Nachlässigkeiten erlauben.

Es spielten: Fabien (TS), Ari, Can (C), Finn, Görkem, Kerem, Luca, Maxi, Niklas, Simon, Tamer und Yusuf.

LS-Sp2
LS-Sp2 4
LS-Sp2 7
LS-Sp2 10
LS-Sp2 2
LS-Sp2 5
LS-Sp2 8
LS-Sp2 11
LS-Sp2 3
LS-Sp2 6
LS-Sp2 9
LS-Sp2 12
Peter Heer 11. März 2017

1.Spieltag der Kreisleistungsstaffel 2
1.Göppinger Sportverein – SGM Grafenberg/ Bempflingen/ Riederich 5:0 (1:0)

Nach Wochen mit intensiven Trainingseinheiten freute sich das Team, dass es endlich wieder losgeht. Die Testspiele anfangs durchwachsen, zeigten zum Schluss hin aufsteigende Tendenz, so dass wir mehr als zufrieden sein konnten.

Zum ersten Heimspiel nach der Winterpause ging es dann so richtig los, gegen die Gäste aus SGM Grafenberg/ Bempflingen/ Riederich 1.
In den ersten 2 Minuten etwas nervös, fingen wir uns recht schnell und legten nach einem schönen Kombinationsspiel von der rechten Seite kommend, in der 5., mit dem Treffer zum 1:0 den Grundstein für den heutigen Sieg.
Der Gast von dem frühen Treffer irritiert, konnte sich erst nach einer guten Viertelstunde so langsam erholen und versuchte mit hohen weiten Bällen in den Göppinger Strafraum einzudringen. Aber ein konzentrierter 1. GSV klärte alle Versuche mit gekonnt guter Präzision ab.
Gestärkt durch Fehler im Spielaufbau seitens der Gäste, scheiterten wir einige Male die Führung mit einem weiteren Treffer auszubauen. Dies sollte sich aber dann in der 2. Hälfte der Partie vehement verbessern.
Mit viel Struktur im Spiel der Göppinger fand der Gast kaum Lücken in unseren Reihen. Zudem wuchsen mehrere Spieler über sich hinaus und spielten sehr gekonnt und agil vorne mit. Scheiterten wir noch knapp an einem weiteren Treffer, so sollte es sich in der 38. mit dem 2:0 ändern. Danach verloren wir für kurze Zeit die Konzentration und schon kam der Gegner zweimal richtig gefährlich vor unseren Kasten:
Die Gäste mit dem Versuch ihr Angriffsspiel mit einem möglichen Tor zu krönen, in dem sie den Ball von einem unseren Spieler in der zweiten Reihe eroberten, scheiterten jedoch knapp, da dieser Schuss haarscharf am linken Pfosten vorbeiging.
Die zweite brenzlige Situation im Gewühl nahe der Strafraumgrenze: Einen harten Gewaltschuss entschärfte unser Torspieler meisterlich.
So ab der 48. festigten wir uns und drückten aufs Gas. Unser stetiger Angriff ermöglichte es uns das Spiel an uns zu reißen und in regelmäßigen Abständen die Partie mit Toren zu erhöhen. Wir schnürten den Gast in seine Hälfte ein. Völlig überfordert durch unser weiteren Angriff, wussten sich die SGM'ler nur noch mit einem Foul im Strafraum (54.) zu helfen. Unser Kapitän erhöhte souverän auf inzwischen 4:0.
Den heutigen Schlusspunkt setzten wir dann kurz vor dem Ende zum 5:0.

Es spielten: Fabien (TS), Ari, Can (C), Finn, Görkem, Kerem, Marius, Maxi, Niklas, Silas, Simon, Tamer und Yusuf.

LS-Sp1-1
LS-Sp1-4
LS-Sp1-7
LS-Sp1-10
LS-Sp1-2
LS-Sp1-5
LS-Sp1-8
LS-Sp1-11
LS-Sp1-3
LS-Sp1-6
LS-Sp1-9
LS-Sp1-12

Unsere Anschrift

1. Göppinger Sportverein 1895 e. V.
Hohenstaufenstrasse 116
73033 Göppingen

Telefon: 07161 - 7 30 69
Telefax: 07161 - 7 30 69
E-Mail: info@1-goeppinger-sv.de

Werbe- und Internetagentur NetTecs