18.03.2017 – 2. Spieltag, Kreisstaffel 1
1. Göppinger SV II – TSV Weilheim/Teck III    5 : 1 (1:1)

Nach anfänglichen Schwierigkeiten kamen die Hausherren besser ins Spiel und entschieden in der zweiten Halbzeit die Partie zu ihren Gunsten.

Pünktlich zum Anpfiff der Partie gegen den Tabellenführer nach dem 1. Spieltag hörte es auf zu Regnen. Die Gäste zeigten gleich zu Beginn der Partie den besseren  Fußball und kamen durch ein deutliches Übergewicht im Spiel zu einigen Torchancen. Nach 18 Minuten dann der fällige Führungstreffer der Weilheimer, die mit einem Pass durch die Mitte zur Sturmspitze ihren freien Mann fanden, der ohne Probleme aus 12 Meter zum 0:1 traf.  So langsam kamen die Rot/Schwarzen in Fahrt und drängten immer öfter den Gast in die eigene Spielhälfte. Trotz mehrerer hochkarätiger Möglichkeiten wollte zunächst der Ausgleichstreffer nicht gelingen. In der 31. Minute ein hoher Ball aus gut 40 Metern, der durch den starken Gegenwind in der Luft zu stehen schien, senkte sich hinter dem zu weit vor seinem Tor stehenden Torspieler zum 1:1 in die Maschen. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Pause.
Jetzt spielten die Gastgeber mit dem Wind und legten auch gleich entsprechend los. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff die 2:1 Führung. Dabei benötigten die Rot/Schwarzen drei Nachschüsse im Strafraum bis der Ball endlich die Linie überquerte. In der Folgezeit ließen die Kräfte der Weilheimer, die ohne Auswechselspieler angereist sind, nach und so erspielten die Göppinger weitere gute Torchancen. Das Spiel verlagerte sich jetzt fast komplett in die Gegnerische Spielhälfte. In der 49. Minute ein Hackentor zum 3:1. Direkt nach dem Anspiel die größte Möglichkeit zum Anschlusstreffer der Gäste wurde gerade noch kurz vor der Linie vom sicheren Torspieler der Göppinger vereitelt. Das war es dann auch mit den Gästen. Ein direkter Freistoß aus 25 Metern wurde von einem Weilheimer ins eigene Tor abgelenkt und ein Sololauf bis zur Torauslinie mit einem Pass in den Rücken der Abwehr brachte den 5:1 Endstand.
Fazit: Nach anfänglichen Schwierigkeiten fingen sich die Rot/Schwarzen und zeigten ein gutes Spiel. Am kommenden Wochenende kommt der souveräne Tabellenführer TSV Wendlingen II an die Hohenstaufenstraße. Um in diesem Spiel bestehen zu können, muss noch eine ordentliche Schippe draufgelegt werden.

Es spielten:  Gabriel M., Ahmet, Berk, Niklas, Szymon, Tom, Emrecan, Daniel M., Samet, Wladimir, Sevban, Enis, Niko, Simon, Güney,  Daniel B.

Sp2-Spielstatistik

11.03.2017 – 1. Spieltag, Kreisstaffel 1
TSV Berkheim – 1. Göppinger SV II   5 : 2 (3:1)

Am ersten Spieltag der Staffelrunde unterliegen die Göppinger verdient gegen den Gastgeber aus Berkheim. Das Ergebnis viel allerdings durch einige Fehlentscheidungen des an diesem Spieltag schlecht aufgelegten Schiedsrichters etwas zu hoch aus.

Strahlendes Fußballwetter in Berkheim. Leider waren die Spieler der Rot/Schwarzen noch im Wintermodus und blieben mit ihrer Leistung weit unter deren Möglichkeiten. Zum Spiel. Nach kurzem Abtasten kamen die Gastgeber, die überwiegend mit Spielern des älteren Jahrgangs besetzt waren, besser ins Spiel. Nach acht Minuten brachte der erste Eckball für die Blauen gleich die Führung. Am zweiten Pfosten wurde der Ball nur gestoppt, anstatt ihn wegzuschlagen. So hatte der Berkheimer Stürmer aus kurzer Distanz keine Mühe, den Ball über die Linie zu bekommen. In der Folgezeit zeigten sich die Gäste in der Verteidigung unkonzentriert. Mehrere Torschussmöglichkeiten gingen entweder am Tor vorbei oder konnten vom Torspieler abgewehrt werden. Nach 16 Minuten erhöhten die Gastgeber durch einen direkt verwandelten Freistoss auf 2:0. So langsam fanden die Rot/Schwarzen ins Spiel. In der 30. Minute nach einem Eckball der erkämpfte Anschlusstreffer zum 2:1. Postwendend stellten die Gastgeber den alten Abstand wieder her. Aus halbrechter Position konnte aus knapp 17 Meter ohne Bedrängnis aufs Tor geschossen werden. Mit 3:1 ging es dann in die Pause.
Zu Beginn der zweiten Spielhälfte die stärkste Phase der Göppinger. Leider konnten die gebotenen Möglichkeiten nicht in Tore umgesetzt werden. Entweder traf man das Aluminium, oder der Schuss ging am Tor vorbei. Einige Fehlentscheidungen zu Gunsten der Berkheimer brachten dann die Angriffsbemühungen der Gäste ins Stocken.  So wurden einige von beiden Seiten körperbetonten Zweikämpfe oder Vorteilsituationen gegen uns entschieden. Als dann in der 40. Minute ein klares Handspiel im Strafraum von allen Zuschauern und Trainern gesehen, einzig vom Schiedsrichter nicht bemerkt wurde, kochten die Emotionen. Berkheim hat sich wieder gefangen und das Spiel an sich gerissen. Zwar konnten die Rot/Schwarzen einen Schuss noch knapp vor der Torlinie abfangen, mussten aber in der 52. Minute das 1:4 hinnehmen. In der 68 Minute verkürzten die Göppinger nach einem abgewehrten Freistoss aus gut 60 Metern und einem Nachschuss noch auf 2:4, ehe die Berkheimer in der 71. Minute den 2:5 Entstand herstellten.
Fazit: Berkheim war körperlicher Präsenter und nutzte clever die durch den unglücklich agierenden Schiedsrichter gebotenen Möglichkeiten. Zeigte den Rot/Schwarzen auch, dass man nur Tore erzielen kann, wenn man auch aufs Tor schießt.

Es spielten:  Gabriel M., Ahmet, Berk, Niklas, Szymon, Tom, Emrecan, Daniel M., Samet, Wladimir, Sevban, Enis, Niko, Siljan Daniel B.

Sp1-Spielstatistik

U14-Junioren bestreiten am letzten Sonntag zwei Turniere in Schlierbach und erreichen jeweils den vierten Platz.

Das erste Turnier begann bereits um 9:00 Uhr. Mit Siegen gegen SGM Zell/Hattenhofen, SV Ebersbach 2, einer Niederlage gegen die Bezirksstaffelmannschaft 1. FC Donzdorf 1 sowie einem Unentschieden gegen TSV Schlierbach 2 ging es als Gruppenzweiter im Halbfinalspiel gegen TSV Ötlingen 2. Das Spiel wurde leider etwas unglücklich verloren. Auch im Spiel um Platz 3 konnten die Rot/Schwarzen nicht mehr zulegen und belegten den achtbaren vierten Platz.

Es spielten: Daniel B., Emrecan, Oliver, Samet, Melih, Christian, Siljan, Simon B.

Um 14:00 Uhr ging es gleich weiter mit dem zweiten Turnier an dem Tag. Die Rot/Schwarzen zeigten starke Gruppenspiele gegen SGM Täle/Linsenhofen, TSV Ötlingen 1 sowie TSV Schlierbach 1. Lediglich das Spiel gegen den späteren Turniersieger TSV Wendlingen 2 ging knapp verloren. Mit neun Punkten aus der Vorrunde ging es auch in diesem Turnier für die Göppinger ins Halbfinale. Die Bezirksstaffelmannschaft SC Geislingen konnten wir zunächst gut kontrollieren, gingen sogar mit 1:0 in Führung. Ein Eigentor sowie die Unterstützung des Schiedsrichters (Abwurf über die Mittellinie wurde nicht unterbrochen sowie Hereingabe des Balls trotz deutlichem Toraus) brachten die Rot/Schwarzen auf die Verliererstraße. Im Spiel um Platz 3 trafen wir auf die nächste Bezirksstaffelmannschaft, dem SV Ebersbach 1. Die Luft war raus und das Spiel wurde mit 3:0 deutlich verloren. Am Ende auch in diesem Turnier ein vierter Platz.

Es spielten: Gabriel M., Tom, Niklas, Daniel M., Wladimir, Berk, Szymon, Sevban Niko, Gabriel D.

HaTu-Schlierbach - 1
HaTu-Schlierbach - 2
HaTu-Schlierbach - 3
HaTu-Schlierbach - 4

U14-Junioren treten beim stark zusammengestellten Turnier der SGM Salach/Süßen mit zwei Mannschaften an und erreichen Platz 2 und 6.

GSV-1: Im Auftaktspiel gegen Salach/Süßen 2 kamen die Rot/Schwarzen gleich gut ins Spiel und gewannen deutlich mit 5:1.
GSV-2: Lange führten die Göpppinger gegen die SGM Salach/Süßen 1 und mußten am Ende noch den 1:1 Endstand hinnehmen.
GSV-1: Gegen die Bezirksstaffelmannschaft vom SC Geislingen wurde trotz leichter Dominanz der Weg ins Tor nicht gefunden. Am Ende ein leistungsgerechtes 0:0.
GSV-2: Im zweiten Spiel gegen FTSV Kuchen konnte das Spiel lange ausgeglichen gestaltet werden. Kurz vor Spielende dann noch die unglückliche 0:1 Niederlage.
GSV-1: Nach anfänglichen Schwierigkeiten gegen die SGM Uhingen konnte am Ende noch ein passables 0:3 verzeichnet werden.
GSV-2: Im schwersten Gruppenspiel gegen die Landesstaffelmannschaft SV Vaihingen konnten die Rot/Schwarzen trotz starker Gegenwehr eine Niederlage nicht verhindern. Am Ende stand ein deutliches 0:4.
GSV-1: Platz 1 – 3 in der Gruppe war im letzten Gruppenspiel gegen FV Faurndau möglich. Die Rot/Schwarzen ließen auch in diesem Spiel nichts anbrennen und gewannen souverän mit 3:0. Damit wurde Gruppenplatz 1 erreicht.
GSV-2: Göppingen zeigte ihr bestes Gruppenspiel gegen TV Eybach und sicherten durch ein 2:1 den dritten Gruppenlatz und damit das Spiel um Platz 5 und 6.
GSV-1: Im Halbfinale gegen FTSV Kuchen taten sich die Rot/Schwarzen zunächst schwer, gewannen dann doch noch verdient mit 2:0 und zogen damit ins Endspiel ein.
GSV-2: Im Spiel um Platz 5 war für die Rot/Schwarzen die Luft raus. Geislingen konnte die Partie mit 0:3 für sich entscheiden. Trotzdem war eine deutliche Steigerung gegenüber den letzten Turnieren zu erkennen.
GSV-1: Das Endspiel gegen die Landesstaffelmannschaft SV Vaihingen war für den Gegner eine einseitige Angelegenheit. Regelmäßig wurden die Tore zum 0:6 Endstand geschossen. Vaihingen war im Turnier die beste Mannschaft und hat verdient gewonnen. Gratulation.

Es spielten GSV-1: Gabriel M., Tom, Niklas, Daniel M., Wladimir, Berk, Szymon, Sevban, Gabriel D., Niko
Es spielten GSV-2: Daniel B., Fatlum, Oliver, Simon, Siljan, Samet, Christian, Ahmet, Carlos, Enis

HaTu-Salach 1
HaTu-Salach 2
HaTu-Salach 5
HaTu-Salach 8
HaTu-Salach 3
HaTu-Salach 6
HaTu-Salach 9
HaTu-Salach 4
HaTu-Salach 7
HaTu-Salach 10

3. Platz beim 4. Georg Fischer Cup der SG Jebenhausen-Bezgenriet in der EWS-Arena

Am Sonntagabend wurden zunächst auf dem Nebenplatz der EWS-Arena die ersten Gruppenspiele ausgetragen. Die Rot/Schwarzen trafen  auf TSV Ottenbach, KSG Eislingen sowie SF Jebenhausen.

Im Auftaktspiel gegen SF Jebenhausen zeigten die Göppinger gegen den sichtlich überforderten Gegner ein tolles Kombinationsspiel und siegten locker mit 8:0.  Das zweite Spiel war hart und an der Grenze des Erlaubten von KSG Eislingen geführt. Die körperlichen und verbalen Attacken der Eislinger zeigten ihre gewünschte Wirkung. Spielaufbau und Doppelpässe wurden überhart unterbunden. Eine fällige 2-Minuten Strafe wurde von den Eislingern durch extreme Spielverzögerung und Entscheidungsdiskussionen über die Rundengebracht. In der überhitzten Stimmung wurde die Partie mit 0:2 verloren. Normal und Fair ging es ins dritte Gruppenspiel gegen TSV Ottenbach. Beide Mannschaften kannten sich bereits aus der Qualirunde. Die Rot/Schwarzen konnten wieder ihr Kombinationsspiel aufziehen und gingen schnell mit 2:0 in Führung. Ottenbach kam jetzt besser ins Spiel und zu Torschußmöglichkeiten, die entweder vom gut aufgelegten Göppinger Torspieler oder durch leidenschaftliche Unterstützung der gesamten Mannschaft vereitelt wurden. Am Ende dank der starken Anfangsphase ein verdienter Sieg. Im Anschluss ging es gleich in der Finalrunde gegen 1. FC Donzdorf 2 um Platz 3. Auch in diesem Spiel gelang den Rot/Schwarzen eine starke Partie. Donzdorf spielte gut mit. Mit einem verdienten 2:0 Erfolg sicherten sich die Göppinger den 3. Platz.

Es spielten:  Gabriel (TS), Wladimir, Sevban, Gabriel D., Szymon, Tom, Daniel M., Niklas, Berk, Niko

HaTu-EWS-1
HaTu-EWS-2
HaTu-EWS-3

18.12.2016 – Weihnachtsfeier in der Gaststätte TV Faurndau

Um 17:00 Uhr trafen sich Eltern, Geschwister und Mannschaft zu einer gemütlichen Weihnachtsfeier im Restaurant TV Faurndau. Das reichhaltige Buffet mit alleine sechs Hauptspeisen, diverse Beilagen, Gemüse und Salaten fand reichlich Abnehmer und schmeckte sowohl den Großen als auch den Kleinen. Als Highlight organisierte Trainer Frank Leipner mit Familie eine tolle Tombola mit über 116 Sachpreisen. Zu gewinnen gab es u.a. eine Kaffeemaschine, eine Fritteuse, Eintrittskarten von 1. FC Heidenheim und Stuttgarter Kickers, diverse Fanartikel von Bayern München, VfB Stuttgart und Frisch Auf Göppingen und vieles mehr. Die Lose waren innerhalb von wenigen Minuten vergriffen. Der Erlös kommt ausschließlich der Mannschaft zugute.
Nach dem Essen und ein paar Ansprachen sowie einem Weihnachtsgeschenk für die Spieler und Trainer konnten sich die Jungs in der angrenzenden Sporthalle austoben. Die Erwachsenen nutzten die Zeit mit angeregten Gesprächen. Gegen 21:00 Uhr endete die harmonische Weihnachtsfeier.

WF-1
WF-4
WF-7
WF-10
WF-13
WF-2
WF-5
WF-8
WF-11
WF-14
WF-3
WF-6
WF-9
WF-12
WF-15


U14 scheidet nach der Zwischenrunde zur Hallenkreismeisterschaft aus.

Nach Problemen mit dem geplanten Fahren nach Deggingen und der verspäteten Anreise war die Konzentration schon vor Beginn des ersten Spiels angeschlagen.
Los ging es gegen FTSV Kuchen 2. Dank einer kämpferischen Leistung konnte das Auftaktspiel knapp mit 1:0 gewonnen werden. Beim Spiel gegen SGM Albershausen/Sparwiesen 2 lief zunächst auch alles nach Plan. Eine 1:0 Führung wurde dann durch zwei unnötigen Ballverlusten noch mit 1:2 leichtfertig aus der Hand gegeben. Eislingen 2 spielte dann gegen verunsicherte Rot/Schwarzen und kam locker zu einem 0:5 Sieg. Gegen die SGM Albershausen/Sparwiesen 1 wurde wieder besserer Fußball geboten. Trotzdem wurde das umkämpfte Spiel noch unglücklich 1:2 verloren. Im letzten Spiel zeigten die Rot/Schwarzen zu Beginn der Partie, was bei einer konzentrierten Leistung möglich gewesen wäre. Nach 5 Minuten stand es gegen die SGM Donzdorf/Reichenbach 1 durch toll herausgespielte Tore 3:1. Da dieses Ergebnis für das Weiterkommen nicht mehr relevant war, wurde fleißig gewechselt. Dadurch kam die Spielgemeinschaft noch innerhalt einer Minute auf 3:3 ran und markierten so den Endstand der Partie.

Es spielten: Gabriel M., Wladimir, Sevban, Fatlum, Gabriel D., Szymon, Tom, Daniel, Niko

Ergebnisse und Tabelle:

 1. Göppinger SV C2    -    FTSV Kuchen 2   1 : 0
 1. Göppinger SV C2   -   SGM Albershausen/Sparwiesen 2    1 : 2
 1. FC Eislingen 2   -    1. Göppinger SV C2   5 : 0
 1. Göppinger SV C2   -   SGM Albershausen/Sparwiesen 1   0 : 1
 SGM Donzdorf/Reichenbach 1    -  1. Göppinger SV C2   3 : 3
HKM-ZR-Tab


Samstag, 26.11.2016 – Vorrunde zur Hallenkreismeisterschaft – Alb-Sporthalle Böhmenkirch

Die U13 startete mit zwei Mannschaften in die Hallenkreismeisterschaft. In der Gruppe 4 standen sich SGM Donzdorf/Reichenbach II, TG Böhmenkirch, TB Holzheim, 1. Göppinger SV C2-1 sowie 1. FC Eislingen IV gegenüber. Der Modus war klar, es kommen drei von fünf Mannschaften weiter.
Die Rot/Schwarzen schlossen die Tabelle mit drei Siegen und einer Niederlage als Tabellenzweiter ab und qualifizierten sich für die Zwischenrunde am 17. Dezember 2016 bei der TV Deggingen.

Die Ergebnisse und Tabelle:

TB Holzheim   -  1. Göppinger SV C2-1   0 : 1
1. Göppinger SV C2-1   - 1 FC Eislingen IV   0 : 3
1. Göppinger SV C2-1  -  SGM Donzdorf/Reichenbach II    2 : 0
TG Böhmenkirch  -  1. Göppinger SV C2-1   0 : 3
HKM-VR-MS1

Die Gruppe 3 war mit FTSV Kuchen 2, 1. Göppinger SV C2-2, KSG Eislingen, 1. FC Eislingen III sowie SV Ebersbach 2 besetzt.
Die Rot/Schwarzen erwischten einen rabenschwarzen Tag und endtäuschten auf der ganzen Linie. Null Punkte und Null Tore war die Ausbeute und folgerichtig der letzte Platz in der Tabelle. Anzumerken ist noch, dass es eine große Lücke in den Futsal-Regeln gibt. So schickte der Trainer vom KSG Eislingen beim Torschuss der Göppinger einen fünften Spieler aufs Feld. Der Pfiff der Unparteiischen erfolgte sofort, noch bevor der Ball die Linie überquert hatte. Es gab Freistoß für Göppingen und eine gelbe Karte für den KSG-Spieler anstatt Tor für die Rot/Schwarzen.

Die Ergebnisse und Tabelle:

FTSV Kuchen 2    -  1. Göppinger SV C2-2    2 : 0
1. Göppinger SV C2-2    -  KSG Eislingen   0 : 2
SV Ebersbach 2   -  1. Göppinger SV C2-2   2 : 0
1. Göppinger SV C2-2   -  1. FC Eislingen III   0 : 1
HKM-VR-MS2


Samstag, 19.11.2016 – Freundschaftsspiel

1. Göppinger Sportverein C2 – SGM Deggingen i.Täle I   8 : 4

Am letzten Samstag waren die Spieler der Spielgemeinschaft Deggingen im Täle zu Gast an die Hohenstaufenstraße. Im Freundschaftspiel wurden vier Spiele a 25 Minuten vereinbart. Pünktlich zum Anpfiff hörte der Regen auf und es kam sogar die Sonne heraus.
Die Gastgeber gingen konzentriert in das Spiel und erarbeiteten sich viele Torschussmöglichkeiten, hatten allerdings auch bei der ein oder anderen Kontermöglichkeit der Degginger das nötige Glück und Können im Tor, um Tore zu verhindern. Die ersten drei Spiele wurden für die Rot/Schwarzen mit 2:1, 2:0 und 3:1 entschieden. Beim vierten Spiel fehlte dann, bedingt durch das fleißige Einwechseln weiterer Spieler der Spielfluss, welches dann mit 1:2 für die Gäste gewonnen wurde.
Nach 100 Minuten Spielzeit wurde die von beiden Mannschaften sehr fair geführte Partie beendet. Herzlichen Dank an die Gäste aus Deggingen für das Freundschaftsspiel.

Samstag, 29.10.2016 – 7. Spieltag
1. Göppinger SV II – TSV Ottenbach  3 : 2 (2:2)

Die Hausherren gewinnen in einem spannenden Spiel knapp und glücklich gegen einen starken Gast aus Ottenbach.

In einem intensiv geführten Spiel auf Augenhöhe beider Mannschaften wurde auf das übliche Abtasten zu Beginn der Partie verzichtet und es ging gleich zur Sache. Zweikämpfe und Torchancen hüben wie drüben bestimmten das Spiel. Nach 12 Minuten ein Gassenpass ins Zentrum der Verteidigung. Die Lücke war vorhanden, die der Gast eiskalt zur 0:1 Führung nutzte. Vier Minuten später dann der Ausgleich zum 1:1. Ein weiter Pass von der eigenen Strafraumgrenze in den Lauf des Göppinger Angreifers konnte am herausstürmenden Gästetorwart vorbei im Tor untergebracht werden. Nach 26 Minuten und einigen aussichtsreichen Torschussmöglichkeiten von beiden Seiten später die erneute Führung der Gäste aus Ottenbach. Ein Schuss aus halblinker Position konnte zunächst vom gut aufgelegten Torspieler der Göppinger abgewehrt werden. Der Nachschuss aus kurzer Distanz fand schließlich den Weg ins Tor. Die letzten Spielminuten der ersten Halbzeit waren dann etwas turbulent. In der 33. Minute ein Fernschuss der Rot/Schwarzen an die Querlatte, bei dem der Ball hinter der Linie aufsprang und wieder ins Feld flog wurde vom gut leitenden Schiedsrichter nicht gesehen. Dann quasi mit dem Pausenpfiff noch der 2:2 Ausgleichstreffer. Nach einem Freistoß wegen Abseits im eigenen Strafraum reagierten die Gastgeber schnell. Der lange Pass in die Spitze fand einen freistehenden Angreifer, der keine Mühe hatte, den Ball im Tor unterzubringen.
In der Pause wurde vom Trainerteam die Mannschaft umgestellt. Ottenbachs Spieler mit der Nr. 6, der bisher alle gefährlichen Angriffe der Gäste einleitete musste aus dem Spiel genommen werden. Dafür wurden zwei Spieler, die sich abwechselnd unterstützten abgestellt. Prompt lief es dann auch für die Rot/Schwarzen in der zweiten Halbzeit besser. In der 56. Minute ein berechtigter Strafstoss für die Gastgeber, nach Foul im Strafraum. Mit etwas Glück ging der nicht platzierte Schuss zur 3:2 Führung ins Tor. Wer jetzt glaubte, die Gäste geben sich geschlagen, hat sich getäuscht. Einige gut vorgetragenen Angriffe wurden entweder vom Torspieler der Göppinger entschärft oder gingen am Tor vorbei. Von Seiten der Rot/Schwarzen gab es in dieser Phase des Spiels nur wenige Entlastungsangriffe. Mannschaftliche Geschlossenheit und Kampf um jeden Ball brachte schließlich den Sieg in einer tollen Partie.

Es spielten: Gabriel M., Szymon, Fatlum, Wladimir, Sevban, Daniel M., Tom, Simon, Joshua, Berk, Siljan, Ahmet, Samet, Niko, Carlos

Fußballer / Torspieler gesucht!
Jahrgang 2003

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ehrgeizige und talentierte Fußball-/Torspieler mit Freude am Spiel und guter Kameradschaft.

Du möchtest richtig guten Fußball spielen und dein Können in unserem Team verbessern? Dann komm doch einfach zu einem unserer Training vorbei.

Wo: städtische Kunstrasenanlage, Hohenstaufenstraße 116, Göppingen
       (gegenüber des GSV-Stadions)

Wann: immer Montags oder Donnerstags ab 17:30 Uhr.

Peter Heer
Jugendtrainer
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Handy: 0160 / 15 62 60 0
             Frank Leipner
Jugendtrainer
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Handy: 0157 / 52 10 79 20

 

Wir freuen uns auf Dich !!

Samstag, 22.10.2016 – 6 Spieltag
SGM Süßen/Salach – 1. Göppinger SV II  3 : 4 (0:1)

Die Rot/Schwarzen gewinnen nach deutlicher Führung  knapp gegen die SGM Süßen/Salach und halten den Anschluss an Tabellenplatz 3.

Auf dem Kunstrasenplatz in Süßen, der mehr Sand als Kunstrasen ist, hatten die Gäste aus Göppingen den besseren Start und konnten bereits in der 4. Spielminute nach schönem Zuspiel in die Spitze mit 0:1 in Führung gehen. Dann war es aber schnell wieder vorbei mit der Herrlichkeit. Zwar ließen die Rot/Schwarzen im eigenen Strafraum wenig zu, konnten aber die eigenen, durchaus vorhandenen Torschussmöglichkeiten, nicht  verwerten. So ging es mit dem knappen Ergebnis in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte wieder ein Blitzstart der Rot/Schwarzen. Eine Minute nach Wiederanpfiff stand es nach Pass ins Zentrum der Verteidigung des Gastgebers 0:2. Mit dem ersten gefährlichen Vorstoß der Spielgemeinschaft in der 41. Minute der Anschlusstreffer zum 1:2. Vom Anspiel weg, keine Minute später, wurde der alte 2-Tore Abstand nach einem Sololauf über die halbrechte Position wieder hergestellt. In der 50. Minute konnte ein Göppinger Angreifer im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. Der fällige Strafstoß wurde sicher zum 1:4 verwandelt. Jetzt machten es die Rot/Schwarzen nochmals spannend. Innerhalb von 5 Minuten durften die Gastgeber ungehindert aufs Tor schießen. Zunächst ein Alleingang aufs Tor, dann ein direkter Freistoß aus gut 20 Metern fand jeweils sein Ziel. So stand es nach 61 Minuten 3:4. In den letzten 10 verbleibenden Spielminuten boten beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Am Ende Pfiff der sehr gut leitende Schiedsrichter nach 71 Minuten das Spiel beim Stand von 3:4 ab.

Es spielten: Gabriel M., Christian, Fatlum, Daniel M., Szymon, Berk, Tom, Carlos, Sevban, Niko, Wladimir, Samet, Simon B., Ahmet, Joshua

Q6-1
Q6-2
Q6-3

Samstag, 15.10.2016 – 5 Spieltag
1. Göppinger SV II – TB Holzheim   3 : 3 (0:2)

Glückliches Unentschieden für die Göppinger, die am Ende der Partie sogar noch hätten gewinnen können.

Zu Beginn der Partie ein unansehnliches Spiel beider Mannschaften. Kick & Rush sowie keine erkennbaren Spielzüge prägten die Anfangsminuten. In den ersten 25 Minuten ganze zwei Torschüsse und die auch noch aus gut 30 Metern. Dann innerhalb von 2 Minuten zwei Tore für die Gäste aus Holzheim. 26. Minute ein zu kurzer Abschlag in die Mitte zum Gegner, der Postwendend im Tor untergebracht wurde sowie in der 27 Minute ein kurz ausgeführter Eckball der zu einem freistehenden Mitspieler in den Strafraum gespielt wurde. Wieder ein Eckballtor, wie zuvor am letzten Mittwoch im Pokalspiel. Bis zur Pause passierte dann nichts erwähnenswertes mehr.
Die Holzheimer nutzen gleich zu Beginn der 2. Halbzeit die Verunsicherung der Gastgeber, scheiterten allerdings mehrfach aus aussichtsreicher Position, die Führung auszubauen. Dann in der 51 Minute der Anschlusstreffer für die Rot/Schwarzen zum 1:2. Eine Flanke von der linken Außenseite in den Strafraum unterlief der Gästetorspieler und ein Göppinger am langen Pfosten brauchte nur noch einzuschieben. Fünf Minuten später sogar der Ausgleichstreffer zum 2:2. Ein Rückpass aus dem Strafraum an die 16er Linie wurde hoch über den Torspieler eingenetzt. Wer dachte, die Rot/Schwarzen hätten endlich das Spiel in den Griff bekommen, sah sich keine zwei Minuten später eines Besseren belehrt. Ein Gästeangreifer konnte ohne Bedrängnis von der Außenlinie am 16er entlang zur Mitte dribbeln und den Ball locker im Tor unterbringen. Aber auch dieser Treffer war noch nicht der  Schlußpunkt einer zerfahrenen Partie. Sieben Minuten vor Spielende schafften die Rot/Schwarzen erneut den Ausgleichstreffer zum 3:3. Dann hatten sie sogar gleich zwei Mal noch den Siegtreffer auf den Füßen, vergaben jedoch kläglich.
Ein Sieg in dieser Partie wäre allerdings nicht verdient gewesen. Nach 73 Minuten pfiff die nicht immer sicher wirkende Schiedsrichterin die Partie ab.

Es spielten: Gabriel M., Enis, Fatlum, Joshua, Szymon, Berk, Tom, Samet, Simon, Niko, Sevban, Oliver, Carlos, Siljan, Luis

Q5-1
Q5-4
Q5-7
Q5-2
Q5-5
Q5-8
Q5-3
Q5-6
Q5-9

Bezirkspokal – 2 Runde
1. Göppinger SV II – 1. FC Eislingen II    2 : 6 (0:2)

Die Rot/Schwarzen fanden gleich zu Beginn der Partie gut ins Spiel und gestalteten die Begegnung zunächst ausgeglichen. Zwei Eckbälle in der 12. und 24. Minute wurden dann völlig verschlafen und der Gast aus Eislingen hatte keine Mühe, jeweils den Ball ins Tor zu befördern. Sowohl Verteidigung als auch Torspieler sahen dabei tatenlos zu und ließen die Gäste frei gewähren. In der Folgezeit wurden dann die Göppinger in ihre eigene Hälfte gedrängt. Nur wenige Entlastungsangriffe gab es zu verbuchen. Nach 37 Minuten ging es dann bei kalten Witterungsverhältnissen in die Pause.
Zur zweiten Halbzeit standen dann die Rot/Schwarzen besser. Konnten den ein oder anderen Konter spielen und wurden in der 42. Minute durch den Anschlusstreffer zum 1:2 belohnt. Es machte den Anschein, als ob die Gastgeber so langsam das Spiel in den Griff bekommt, um dann durch einen groben Fehler wieder den Gast in die Spur zu bringen. Ein unbedrängter Rückpass aus 30 Metern in den Strafraum wurde zur Vorlage zum 1:3. Als dann 5 Minuten später noch das 1:4 fiel, war die Luft raus. Zwar konnte noch auf 2:4 kurzzeitig verkürzt werden, am Ende stand ein ungefährdeter Sieg der Eislinger, die noch in den letzten beiden Spielminuten zwei Tore schossen, fest.
In diesem KO-Spiel zeigte keiner der Göppinger Spieler Normalform und so ist die Niederlage auch in dieser Höhe in Ordnung.

Es spielten: Gabriel M., Joshua, Fatlum, Daniel M., Szymon, Berk, Siljan, Samet, Simon, Niko, Wladimir, Enis, Christian, Carlos Luis

Samstag, 08.10.2016 – 4. Spieltag Qualistaffel 6
FV Vorwärts Faurndau - 1. Göppinger Sportverein II  4 : 7 (1:4)

Der zweite Sieg in Folge in der Qualistaffel 6 sichert den Gästen zunächst den Vierten Tabellenplatz.

Einen Auftakt nach Maß bescherte den Rot/Schwarzen die Partie gegen den Stadtnachbarn aus Faurndau. Bereits nach 5 Minuten erzielten drei verschiedene Torschützen einen 0:3 Vorsprung. Dieser scheinbar beruhigende Führung brachte jedoch nicht die gewünschte Sicherheit, vielmehr überließen die Gäste mehr und mehr das Mittelfeld den Faurndauern. Prompt wurde die Mittelfeldüberlegenheit in der 15. Minute zum Anschlusstreffer ausgenutzt. Zwar konnte der alte Abstand keine 5 Minuten später zum 1:4 wieder hergestellt werden, aber kurz vor Ende der ersten Halbzeit bekamen die Gastgeber einen berechtigten Elfmeter zugesprochen. Mit tollen Paraden konnte der Schuss und sogar noch der direkte Nachschuss vom gut aufgelegten Torspieler der Rot/Schwarzen pariert werden. Trotzdem entstand in der Folgezeit ein unerklärlicher Bruch in den Angriffsbemühungen der Gäste.
Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit ein Doppelschlag von Faurndau zum 3:4 Anschlusstreffer. Die Rot/Schwarzen verspielten einen sicheren Vorsprung und legten am Ende der Partie nochmals zu. Zwischen der 51. und der 55. Minute schlossen die Göppinger ihr Kombinationsspiel mit zwei Toren zum 3:6 ab ehe durch einen Hattrick in der letzten Spielminute sogar noch auf 3:7 erhöht werden konnte. Direkt vom Anspiel weg nutzten die Gastgeber noch die Unachtsamkeit der Göppinger zum 4:7 Endstand aus. Ein torreiches Spiel endet für die Rot/Schwarzen mit dem dritten Sieg in Folge (einschließlich 1. Pokalrunde).

Es spielten: Luis, Enis, Fatlum, Daniel M., Szymon, Berk, Simon, Ahmet, Sevban, Niko, Wladimir, Oliver, Siljan, Tom, Carlos, Gabriel M.

Q4-1
Q4-4
Q4-2
Q4-5
Q4-3
Q4-6

Samstag, 01.10.2016 – 3. Spieltag Qualistaffel 6
1. Göppinger Sportverein II – TSV Schlierbach  12 : 2 (4:2)

Im 3. Staffelspield platzt beim ersten Sieg endlich der Knoten für die Rot/Schwarzen.

Göppingens U14 hatte sich nach erfolgreichem Spiel unter der Woche in der ersten Runde des Bezirkspokals viel vorgenommen. Dann bereits in der 2. Minute ein ordentlicher Dämpfer. Ein Freistoß aus gut 25 Meter wurde von den Gästen unhaltbar zum 0:1 in den oberen Torwinkel geschossen. Angestachelt von dem schnellen Rückstand entwickelte sich jetzt das Spiel der Rot/Schwarzen, die wieder in den neuen weißen Trikots spielten, und übernahmen nach und nach das Geschehen auf dem Platz. In der 8. Minute dann der Ausgleichstreffer nach einem abgefälschten Ball von der Strafraumgrenze. Innerhalb von sieben Minuten zogen dann die Gastgeber auf 3:1 davon. Dann waren wieder die Gäste aus Schlierbach dran. In der 17. Minute konnte zunächst drei Schüsse aus kurzer Entfernung abgewehrt werden, ehe der vierte Nachschuss sein Ziel im Tor fand. Da wurde der Torspieler von den eigenen Mitspielern schlecht unterstützt. Ein Treffer, der zunächst bei den Göppingern Wirkung zeigte und eine gute Viertelsunde brauchte, um wieder in die Spur zu kommen. In der 32 Minute dann die 4:2 Führung, mit der es dann in die Halbzeitpause ging.
Die Ansprache der Trainer beim Pausentee zeigte die erhoffte Wirkung. Entschlossen legten die Rot/Schwarzen gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit los und schossen in regelmäßigen Abständen ihre Tore. Dabei zeigten sie Spielfreude, gelungene Doppelpässe und den Blick für den besser postierten Spieler. Die Zuschauer aus dem Göppinger Lager hatten dabei ihre Freude am Spiel. Gab es doch Tore nach Sololäufen, Kopfballtore nach Ecken, Pässe nach Flankenläufen und ausgespielte Freistöße zu bewundern. Am Ende ein 12:2 Erfolg, der auch in der Höhe verdient war. Dabei zeichneten sich gleich sieben verschiedene Torschützen für die Rot/Schwarzen aus. In der Tabelle die entsprechende Belohnung mit Platz 4.

Es spielten: Luis, Enis, Fatlum, Daniel M., Szymon, Berk, Simon, Samet, Sevban, Niko, Wladimir, Oliver, Tom, Ahmet, Christian

Q3-1
Q3-4
Q3-7
Q3-2
Q3-5
Q3-8
Q3-3
Q3-6
Q3-9

Mittwoch, 28.09.2016 – Bezirkspokal 1. Runde
SV Ebersbach II – 1. Göppinger SV II  0 : 7 (0:3)

Die Rot/Schwarzen spielten diesmal im neuen Trikot, ganz in Weiß. Anscheinend brachte das Trikot den Göppingern den notwendigen Schub, um endlich in der C-Jugend anzukommen. Die Gäste übernahmen gleich das Geschehen auf dem Feld und konnten bereits nach 8 Minuten durch einen direkt verwandelten Freistoß in Führung gehen. Weitere gute Möglichkeiten folgten, die zum Teil an der Querlatte scheiterten, ehe in der 16. Minute ein gut hereingebrachter Eckball seinen Abnehmer fand und das 0:2 erzielt wurde. Zwei Standards, zwei Tore, eine gute Ausbeute. Trotz mehrerer gut vorgetragener Angriffe, dauerte es bis zur 32. Minute, ehe ein Schuss aus kurzer Distanz von den Gastgebern ins eigene Tor abgefälscht wurde. Bis zur Pause passierte nicht mehr viel und so ging es mit einer beruhigenden 0:3 Führung in die Halbzeitpause.
Nach einigen Wechseln gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit mussten sich die Rot/Schwarzen erst neu sortieren. So dauerte es doch bis zur 53. Minute, ehe auf 0:4 erhöht werden konnte. Ein Abgewehrter Torschuss wurde hoch zurückgespielt. Die Bogenlampe fand über Freund und Feind hinweg den Weg ins Tor. Zwei Minuten später sogar das 0:5. Ein weiter Pass aus der eigenen Abwehr wurde vom Mittelfeld schnell in die Sturmreihe weitergeleitet und am herauslaufenden Torspieler vorbei eingenetzt. In den letzten Minuten des Spiels konnten noch zwei Tore zum 0:7 Endstand herausgespielt werden.
Mit einer guten Mannschaftsleistung, die von Beginn der Partie Druck auf den Gegner ausübte, wurde ein gutes Ergebnis erzielt. Wir sind gespannt, welche Mannschaft uns in der zweiten Pokalrunde erwartet.

Es spielten: Luis, Enis, Fatlum, Daniel M., Szymon, Berk, Tom, Samet, Sevban, Niko, Wladimir, Oliver, Siljan, Simon, Ahmet

2. Spieltag der Qualistaffel 6 am 24.09.2016
1. Göppinger Sportverein – SGM Heiningen/Bad Boll/Dürnau  2 : 8 (2:4)

Herbe Niederlage durch individuelle Fehler beim Heimspieldebüt der Rot/Schwarzen.

Göppingens U14 hatte den besseren Start in der Partie gegen die Spielgemeinschaft au s Heiningen/Bad Boll/Dürnau und konnte in der ersten Viertelstunde durch ein Tor und zwei gut herausgespielten Torschussmöglichkeiten überzeugen. Unerklärlich dann der plötzliche Rückzug aus dem Angriff. Innerhalb von vier Minuten zwischen der 14. und 18. Minute nutzte der Gast die Verunsicherung und zog auf 1:3 davon. Dabei kamen die Vorlagen zu zwei Toren aus den eigenen Reihen. Ein kurzes Aufbäumen zeigte, dass die Jungs durchaus in der Lage sind, auch gegen Teams des älteren Jahrgangs zu bestehen. Einen gut vorgetragenen Angriff konnte ein Gästeverteidiger gerade noch vor der Torlinie für seinen geschlagenen Torspieler klären. Vor der Halbzeitpause noch zwei Tore. Die Spielgemeinschaft verwandelte einen direkten Freistoß aus gut 20 Meter, unhaltbar für den Torspieler zum 1:4. In der 31. Minute der 2:4 Anschlusstreffer nach einem verwandelten Faulelfmeter.

Die Umstellung zur Halbzeit brachte nicht den erhofften Erfolg. Vielmehr zeigte der Schiedsrichter bereits nach einer Minute der zweiten Halbzeit erneut auf den Punkt, diesmal für die SGM. Der fällige Strafstoß wurde jedoch am Tor vorbeigeschoben. Eine erneute Tiefschlafphase mit großzügiger Einladung zum Tore schießen nutzten die Gäste in der 42. Bis 47. Minute und bauten ihre Führung auf 2:7 aus. Von den Rot/Schwarzen kam in der zweiten Spielhälfte nicht mehr viel. Zaghafte Angriffe wurden bereits im Ansatz abgewehrt. In der letzten Spielminute der Partie sogar noch das 2:8. Nach einem zunächst abgewehrten Eckball brachten die Rot/Schwarzen den Ball wieder in den Strafraum zurück. Das Geschenk wurde von den Gästen umgehend zum Endstand genutzt. Danach pfiff der gut leitende Schiedsrichter die Partie ab.
Null Punkte gegen die beiden sicherlich stärksten Mannschaften der Qualistaffel 6 sind ernüchternd. Jetzt kann es nur noch besser werden.

Es spielten: Luis, Joshua, Fatlum, Daniel M., ‚Szymon, Berk, Simon, Samet, Niko, Sevban, Wladimir, Daniel B., Siljan, Oliver, Enis, Bene, Christian

Samstag, 17.September 2016
SV Glück Auf Altenstadt – 1. Göppinger SV II  4:2 (2:0)

Auftaktniederlage der Rot/Schwarzen in der C-Jugend ging aufgrund der schwachen ersten Halbzeit in Ordnung.

Mit dem Gastgeber SV Glück Auf Altenstadt trafen die Rot/Schwarzen zum Auftakt der Qualirunde auf einen Gegner, der bereits ein Jahr C-Jugend-Erfahrung hinter sich hat. In den ersten 10 Minuten passierte auf dem Feld nicht viel. Beide Mannschaften versuchten ins Spiel zu kommen und mussten sich erst noch finden. Dann in der 11. Spielminute das 1:0 für den Gastgeber. Ein wuchtiger Schuss aus kurzer Distanz konnte unser Torspieler nicht festhalten, der Nachschuss fand den Weg ins Tor. In der Folgezeit musste die Abwehrreihe Schwerstarbeit leisten, da eine Entlastung im Angriff nicht stattfand. Ein Fernschuss, unerreichbar für den Torspieler, brachte in der 25. Spielminute die 2:0 Führung für Altenstadt. Bis zum Ende der 1. Halbzeit passierte nicht mehr viel und so ging es mit diesem Ergebnis in die Pause.
Das Göppinger Trainerteam stellte die Mannschaft um und bereitete sie auf die zweite Halbzeit vor. Die Rot/Schwarzen standen nun besser und spielten mutiger nach vorne. Leider erzielten die Gastgeber in der 38. Spielminute ihren dritten Treffer zum 3:0. Begünstigt durch eine klare Fehlentscheidung des Schiedsrichters konnte das Tor aus klarer Abseitsposition erzielt werden. Geschockt von diesem Treffer musste sogar keine vier Minuten später das 4:0 hingenommen werden. Die Rot/Schwarzen zeigten jetzt Moral und fingen an, richtig guten Fußball zu spielen. Kombinationen klappten plötzlich, nur das längst fällige Anschlusstor ließ lange auf sich warten. In der 49. Minute war es dann endlich so weit. Aus der eigenen Abwehr übers Mittelfeld ging der Ball schnell auf die rechte Außenseite. Mit schnellem Antritt wurden die Gegenspieler überlaufen und zum 4:1 eingenetzt. In der 57 Minute das 4:2 durch geschickte Spielverlagerung auf die linke Seite. Die Gastgeber hatten jetzt sichtlich Angst, das Spiel noch aus der Hand zu geben. Entsprechend „robust“ ging es in die Zweikämpfe. Einige Freistöße sowie ein Sololauf aufs gegnerische Tor brachten leider keinen Erfolg mehr und so endete das Spiel mit 4:2 für Altenstadt.
Die erste Halbzeit wurde leider verschlafen. Aufgrund der Leistungssteigerung im zweiten Durchgang können die nächsten Partien der Qualirunde optimistisch angegangen werden.

Es spielten: Luis, Joshua, Fatlum, Daniel M., Daniel B., Samet, Berk, Niko, Sevban, Wladimir, Siljan, Christian, Oliver, Enis

Unsere Anschrift

1. Göppinger Sportverein 1895 e. V.
Hohenstaufenstrasse 116
73033 Göppingen

Telefon: 07161 - 7 30 69
Telefax: 07161 - 7 30 69
E-Mail: info@1-goeppinger-sv.de

Werbe- und Internetagentur NetTecs