Peter Heer 05. Oktober 2017

B2-Junioren – knapper Sieg gegen SC Geislingen II

Die B2-Junioren des 1. Göppinger Sportvereins drehten in den letzten Minuten das Spiel gegen den SC Geislingen II und gewannen mit 2:1 auf dem holprigen Sportplatz des SSV Hausen.

Nach dem deutlichen 4:1 Sieg gegen den FTSV Kuchen und einer sehr unglücklichen 2:3 Niederlage gegen den ewigen Rivalen vom FC aus Eislingen starteten die Jungs aus Göppingen sehr nervös in die Partie gegen den SC Geislingen II auf einem doch sehr holprigen Rasen des SSV Hausen. Doch auch der SC aus Geislingen begann eher fahrig. Hochstehend fingen Sie immer wieder die Angriffsbemühungen der Gäste frühzeitig ab, konnten aber selbst auch nicht bis in den Strafraum der Göppinger gelangen. Erst durch einen Fehler durch eine Unstimmigkeit in der Abwehr der Gästemannschaft gelangten die Geislinger vor das Tor und erzielten in der 12. Minute das nicht unverdiente 1:0. Nun wachten die in weiß spielenden Göppinger so langsam auf und kamen über Einzelaktionen in die gegnerische Hälfte. Dort wurde aber immer wieder fahrlässig der Ball wieder abgegeben. So ging man mit einem 1:0 für die Hausherren in die Halbzeitpause.
Nach einer deutlichen Ansprache zur Halbzeit kamen die Jungs vom Sportverein aus der Kabine und versuchten auch auf dem schlechten Rasen endlich spielerisch die Partie in die Hand zu bekommen. Das gelang nicht sofort. Sie erhöhten aber immer mehr den Druck. Das Spiel wurde auch immer härter, es gab Gelbe Karten und sogar eine 5 Minuten Strafe für die Heimmannschaft. Erst in der 77. Minuten wurden die Gäste nach einem Tor von Fabrizio belohnt. Sie steckten aber nicht auf und erzielten in der letzten Spielminute sogar noch den verdienten Siegtreffer, ließen sie doch eine Vielzahl von guten Chancen aus und standen in der Abwehr besser als zu Beginn der Partie.
Herzlichen Glückwunsch zu diesem wichtigen, knappen, aber auch verdienten Sieg gegen den SC Geislingen II.

Es spielten: Gennaro Tipaldi (Tor), Paul Rupp, Luca Sarkowski, Giovanni Schirinzi, Fabrizio Di Liberto, Leon Melchior, Alessandro Zeltenhammer, Aryjend Elezaj, Zeboudj Zakarias, Tim Weiler, Paul Lambert, Tümay Arman, Albijon Elezaj, Daniel Moses, Tom Weihler, Phil Sapper.