Pokal-Aus nach Doppelschlag

10 August 2017
Fußball-Oberligist 1. Göppinger SV musste bereits in der zweiten Runde des WFV-Pokals die Segel streichen.
Die arg vom Verletzungspech gebeutelte Mannschaft von Trainer Gianni Coveli verlor gestern Abend bei der zwei Klassen tiefer spielenden TSG Hofherrnweiler mit 0:2 (0:0).
Vor der Begegnung musste Coveli erneut seine Abwehr umstellen, da Kapitän Oliver Stierle aus beruflichen Gründen fehlte. Die neuformierte Viererkette zeigte sich allerdings in der ersten Hälfte sattelfest. Die Gastgeber hatten in den ersten 45 Minuten nur eine Chance zu verzeichnen. Ein Schuss aus 16 Metern war jedoch sichere Beute für Ersatztorwart Marcel Schleicher, der in Hälfte eins Ruhe und Sicherheit ausstrahlte.
Der Sportverein hingegen konnte zwischen der 22. und der 32. Minute gleich mit einer Fülle von Tormöglichkeiten aufwarten, doch Shaibou Oubeyapwa (22.), Kevin Dicklhuber (25.), Maximilian Frölich (29.), dessen Kopfball nur um Millimeter über das TSG-Gehäuse ging, und Ersatz-Kapitän Chris Loser (32.), der einen Schuss aus elf Metern knapp links am Tor vorbeischoss, vergaben allesamt. Bis zum Strafraum der TSG zeigten die Gäste ein gutes Kombinationsspiel, allerdings fehlte ihnen ein torgefährlicher Mittelstürmer, der die Chance in Tore hätte ummünzen können. Dennoch zeigten sich die Göppinger im Vergleich zum mühsamen 1:0-Erfolg am Samstag bei Landesligist TSGV Waldstetten in der ersten Runde des WFV-Pokals deutlich verbessert.
In der zweiten Hälfte sahen die 250 Zuschauer ein Spiel auf ein Tor, in dem die Gastgeber jedoch immer wieder zu gefährlichen Kontern ansetzten. Einer von diesen führte in der 59. Minute zum 1:0. Max Discher war aus sechs Metern per Kopf zur Stelle. Vier Minuten später sorgte ein Patzer von Göppingens Keeper Schleicher für die Entscheidung: Der Ersatz für Stammtorwart Kevin Rombach unterlief eine Freistoßflanke. Hofherrnweilers Niklas Groiß sagte danke und schob den Ball ins leere Gästetor ein.
Danach folgte ein Sturmlauf des Sportvereins. Zeitweise glich die Begegnung einem Handballspiel, so sehr belagerten die Gäste den Strafraum des Landesligisten. Der Anschlusstreffer wollte jedoch nicht fallen. In der Nachspielzeit vergab Patrick Schwarz sogar einen am eingewechselten Alper Arslan verursachten ­Foulelfmeter. Schwarz drosch den Ball über das Tor.

Hofherrnweiler: Burkert – Groiß (73. Schürg), Rembold (84. Frank), Weiland, Rief, Discher, Kuhn (53. Köhnlein), Blum (60. Weidl), Leister, Christlieb, Horlacher.

1. Göppinger: Schleicher – Staiger (65. Özcan), Frölich (75. Arslan), Loser, Stöppler, Kotuikov, Dicklhuber, Brück, Osipidis, Schwarz, Oubeyapwa (60. Ubabuike).

SR: Bergmann (Erbach).

Tore: 1:0 Discher (59.), 2:0 Groiß (63.).

Bes. Vorkommnis: Schwarz schießt Elfmeter über das Tor (90.+1).

Zuschauer: 250.
  • Autor: Ingo Miede

Bildergalerie

Unsere Anschrift

1. Göppinger Sportverein 1895 e. V.
Hohenstaufenstrasse 116
73033 Göppingen

Telefon: 07161 - 7 30 69
Telefax: 07161 - 7 30 69
E-Mail: info@1-goeppinger-sv.de

Werbe- und Internetagentur NetTecs
englische woche2