In Walldorf will der Sportverein seine Serie fortsetzen

25 November 2017
Noch zwei Mal muss der Göppinger Sportverein in diesem Jahr auswärts antreten, bevor die Fußball-Oberliga in die Winterpause geht.
Heute geht die Reise zum letzten Vorrundenspiel beim FC Astoria Walldorf II. Eine Woche später startet am 2. Dezember mit dem Gastspiel beim SV Spielberg bereits die Rückrunde.
Bei diesen beiden in der Tabelle schlechter platzierten Teams bestehen für die inzwischen sieben Mal in Folge ungeschlagene Coveli-Elf gute Chancen auf weitere Punkte. „Wir haben durch unsere Serie viel Selbstvertrauen getankt und können mittlerweile auch fußballerisch gegen starke Mannschaften gut dagegenhalten“, erklärt der SV-Trainer im Rückblick auf das 1:1 gegen den FSV Bissingen.
Heute gegen den FC Astoria Walldorf II werden dagegen eher die berühmten kämpferischen Tugenden gefragt sein, die Covelis Schützlinge in dieser Saison auch schon nachgewiesen haben. Sportlich in der letzten Saison abgestiegen und nur dank des Rückzugs der Stuttgarter Kickers in der Oberliga geblieben, steht die U23 des Regionalligisten mit aktuell nur zehn Punkten schon wieder mit dem Rücken zur Wand. Die Kurpfälzer bieten derzeit das Kontrastprogramm zum Sportverein, haben ihre letzten fünf Spiele verloren und dabei nur ein Tor erzielt. Beim Tabellenführer TSG Balingen gab es vor Wochenfrist mit 0:4 nichts zu holen.
„Wir gehen jedes Spiel an, um zu gewinnen, und werden sehen, was Walldorf anbietet“, meint Gianni Coveli, dessen Mannschaft im Moment drei Punkte mehr aufweist als zum gleichen Zeitpunkt ihrer letztjährigen Premierensaison im baden-württembergischen Oberhaus. Mindestens genauso wichtig ist dem Trainer, dass „wir uns weiterentwickelt haben“, sagt Coveli: „Im letzten Jahr ging viel über die Defensive, jetzt erspielen wir uns mehr Torchancen. Es sieht teilweise richtig gut aus, was die Jungs zeigen.“ Dabei setzt der Trainer auf eine klare Stammelf. Neun Spieler haben mindestens 14 der bisher 16 Partien absolviert. Domenic Brück hat in allen Spielen nur ganze 27 Minuten verpasst. Dem Rückkehrer kommt im Dreier-Mittelfeld zusammen mit Patrick Schwarz und Kevin Dicklhuber eine zentrale Rolle im Göppinger Spiel zu. Dicklhuber ist mit sieben Treffern bis dato auch der beste Torschütze, gefolgt von Shaibou Oubeyapwa (fünf) und Nebih Kadrija (vier). Im Unterschied zum Saisonbeginn ist mittlerweile auch die Ersatzbank des Sportvereins wieder gut bestückt. Wenn alle Spieler gesund bleiben, dürften die Karten nach der Winterpause nochmals neu gemischt werden. Nach den Comebacks von Domenico Botta und Marc Mägerle hat mit Franco Petruso auch ein dritter Langzeitverletzter immerhin schon wieder die Laufschuhe an. 

Info Es besteht Mitfahrgelegenheit im Mannschaftsbus. Abfahrt ist um 10.30 Uhr am SV-Stadion.
  • Autor: Quelle: NWZ online vom 25.11.17 Autor: Markus Munz

Unsere Anschrift

1. Göppinger Sportverein 1895 e. V.
Hohenstaufenstrasse 116
73033 Göppingen

Telefon: 07161 - 7 30 69
Telefax: 07161 - 7 30 69
E-Mail: info@1-goeppinger-sv.de

Werbe- und Internetagentur NetTecs