Sportverein Gast beim Spitzenreiter Aalen

Freitag, den 21.03.14
Autor: Andreas Böhringer


Mehr Topspiel geht nicht: Fußball-Verbandsligist SV Göppingen reist am Samstag um 15 Uhr als Zweiter zum souveränen Tabellenführer VfR Aalen II.

"Den ersten Platz werden sie sich nicht mehr nehmen lassen", sieht Tobias Müller, Abwehrspieler vom Fußball-Verbandsligisten SV Göppingen, vor dem Topspiel bei Spitzenreiter VfR Aalen II keine Anzeichen, dass der Primus einen Einbruch erleiden könnte - zu konstant tritt das Team auf.

Von der Stärke des VfR konnten sich die Rot-Schwarzen im Hinspiel aus nächster Nähe überzeugen: "Wir haben im Hinspiel mit Glück das 0:0 gehalten", erinnert sich Linksfuß Müller an das torlose Remis, "deshalb wäre ich persönlich am Samstag mit einem Punkt sehr zufrieden." Müller bekleidet in der Rückrunde eine neue Position und rückte von der Außen- in die Innenverteidigung. Für den 24-Jährigen ist dies kein Problem: "Ich habe das bei den Stuttgarter Kickers schon gespielt und komme innen gut zurecht."

Auch die Abstimmung mit Nebenmann Paulo de Souza klappe einwandfrei, so Müller, der noch deutlichen Steigerungsbedarf im Spielaufbau ausmacht: "In diesem Bereich haben wir in den zwei Partien der Rückrunde nicht wirklich etwas zustande gebracht", merkt die Nummer 21 des Sportvereins kritisch an.

Ein Wiedersehen gibt es mit Chris Gmünder, der vergangene Saison noch für Göppingen am Ball war und jetzt beim VfR als Assistent von Cheftrainer Rainer Kraft auf der Bank sitzt. "Es war zu einhundert Prozent die richtige Entscheidung und es macht sehr viel Spaß", sprudelt es aus dem 34-Jährigen heraus. "Mir wurde es hier einfach gemacht. Die Bedingungen sind rundum professionell und die Truppe zieht überragend mit." Gmünder, der zurzeit die B-Lizenz erwirbt, macht keinen Hehl daraus, dass er irgendwann einmal auch eine höherklassige Mannschaft eigenverantwortlich leiten will.

Die Vorfreude bei dem ehemaligen Göppinger ist riesig: "Schon am Samstag, als ich die Ergebnisse vom SV und von Bissingen gehört habe, hatte ich mich gefreut. Erster gegen Zweiter und dann noch gegen meinen alten Verein - für mich ist es einfach geil." Seinem Chef kann er sicherlich ein paar Insider-Infos geben, doch Gmünder setzt auch auf die eigenen Qualitäten: "Wir müssen unser Spiel durchdrücken", stellt er unmissverständlich klar, "dabei müssen wir physisch an unsere Grenzen gehen, und wir dürfen Göppingen nicht unterschätzen. Glück gehört in solch einem Topspiel selbstverständlich auch dazu", gibt er sein Erfolgsrezept preis.

Es besteht Mitfahrgelegenheit im Mannschaftsbus. Abfahrt um 12.30 Uhr am SV-Stadion.


Unsere Anschrift

1. Göppinger Sportverein 1895 e. V.
Hohenstaufenstrasse 116
73033 Göppingen

Telefon: 07161 - 7 30 69
Telefax: 07161 - 944 12 77
E-Mail: info@1-goeppinger-sv.de