Sauberes Remis beim Tabellenführer

Sonntag, den 22.03.14
Autor: Andreas Böhringer


In einem taktisch hochklassigen Verbandsliga-Gipfeltreffen verdiente sich der SV Göppingen beim 1:1 (0:0) einen Punkt bei Tabellenführer VfR Aalen II.

Kollektiver Jubel bei Spielern, Trainern und Fans brach aus und die Akteure ließen ihren Emotionen auf dem Platz freien Lauf, als Roberto Forzano in der Nachspielzeit für den Ausgleich sorgte. Der Stürmer nahm nach einer Kopfball-Ablage von Paulo de Souza den Ball mit der Brust an und hämmerte ihn per Drop-Kick in die Maschen. „Das 1:1 fiel spät, aber wir haben uns den Punkt insgesamt verdient", meinte SV-Übungsleiter Norbert Stippel, der eine Änderung in der Startformation (Cerimi für Warth im rechten Mittelfeld) vorgenommen hatte und eine defensivere Variante wählte.
Die Begegnung fand auf hohem Niveau statt und war eines Spitzenduells würdig. Aalen war die aktivere Mannschaft und versuchte Druck aufzubauen, doch der SV war taktisch erstklassig eingestellt, machte die Räume eng und arbeitete äußerst diszipliniert gegen den Ball. Die Elf von der Ostalb war ballsicher und spielte geduldig im Aufbau, doch Lücken ergaben sich in der Offensive keine, so dass wiederholt der lange Ball folgte, den die kopfballstarken Clauß, de Souza und Müller im Zentrum ohne Probleme verteidigten. In der Offensive taten sich die Rot-Schwarzen schwer, doch es gelang ihnen zunehmend besser, die Partie ausgeglichener zu gestalten und das Geschehen ins Mittelfeld zu verlagern. Die Teams neutralisierten sich weitestgehend, zwingende Chancen gab es folglich keine. Stippel zeigte sich angetan: „Unsere Teamleistung war sehr, sehr gut. Wir haben defensiv nichts zugeslassen und die erste Halbzeit war mit das Beste, was wir in dieser Saison gezeigt haben."
Nach dem Seitenwechsel gelang es den Gastgebern nochmals zuzulegen, sie spielten nun zielstrebiger und geradliniger nach vorne und setzten den Sportverein, der sich aus dieser Umklammerung nicht befreien konnte, immer mehr unter Druck. In der 59. Minute wusste sich Paulo de Souza nur noch mit einem Foul zu helfen, den fälligen Strafstoß verwandelte Johannes Rief sicher zur Führung, die zu diesem Zeitpunkt in Ordnung ging. Im Anschluss ließ Aalen nicht nach, sondern ergriff weiterhin die Initiative und suchte den Weg nach vorne. Die Gastgeber präsentierten sich sehr gut geordnet und besetzten geschickt die Räume, so dass der SV offensiv nur wenig Akzente setzen konnte. Die Überlegenheit in dieser Phase erkannte Norbert Stippel an: „Der VfR zeigte in diesen Szenen seine Klasse", bekannte der SV-Coach, „als wir nur ein bisschen nachließen, wurden wir ausgespielt." Nachdem der gute Linksverteidiger Alessandro Nicastro wegrutschte, ging Patrick Lämmle alleine auf SV-Keeper Rombach zu, doch er verpasste die mögliche Vorentscheidung, denn sein Schuss aus halbrechter Position ging knapp am langen Pfosten vorbei (72.).
Mit einem Doppelwechsel in der 76. Minute kam das Signal zur Schlussoffensive. Zejnulahi brachte frischen Wind auf dem rechten Flügel, doch gute Möglichkeiten boten sich zunächst keine. Auch bei den nun zahlreicher werdenden Standard-Situationen gelang es der VfR-Hintermannschaft, Gefahr vom eigenen Gehäuse fernzuhalten. In der Endphase beorderte Stippel seinen Abwehrspieler Paulo de Souza ins Sturmzentrum – ein Schachzug, der sich auszahlte, als Forzano in der 91. Minute den vielumjubelten Ausgleich markierte. In der 93. Minute hatte Lars Ruckh nach einer Forzano-Ablage gar den Siegtreffer auf dem Fuß, doch sein Volleyschuss aus zwölf Metern ging über das Tor. Drei Punkte wären des Guten zu viel gewesen, doch mit einer überzeugenden Leistung, aus der die Stippel-Truppe Zuversicht für die anstehenden Aufgaben ziehen kann, verdiente sich Göppingen das Remis.

VfR Aalen II: Wehr – Lämmle, Rief, Leister, Riedel – Nierichlo (64. Erol), Haas, Borst (70. Milisic), Weisensee – Queiroz Serejo, Zahner (90. Rieger).

SV Göppingen: Rombach – Klein, de Souza, Müller, Nicastro – Cerimi (76. Zejnulahi), Loser, Clauß (76. Baumgartner), Brück – Forzano, Ruckh.

SR: Nathalie Eisenhardt (Holzgerlingen).

Tore: 1:0 Rief (59., Foulelfmeter), 1:1 Forzano (91.)
Zuschauer: 150




Unsere Anschrift

1. Göppinger Sportverein 1895 e. V.
Hohenstaufenstrasse 116
73033 Göppingen

Telefon: 07161 - 7 30 69
Telefax: 07161 - 944 12 77
E-Mail: info@1-goeppinger-sv.de