Nullnummer der schwächeren Sorte

Montag, den 31.03.14
Autor: Markus Munz


Fußball-Verbandsligist Göppinger Sportverein kam am Samstag Nachmittag nicht über ein 0:0 im Heimspiel gegen den TSV Berg hinaus.
2014-03-29 tobias-clauss-small
Eine Nullnummer der schwächeren Sorte lieferten sich gestern Nachmittag in der Fußball-Verbandsliga der Göppinger Sportverein und der TSV Berg. Wenig Spielfluss und kaum brauchbare Torchancen prägten über 90 Minuten das Bild. "Natürlich sind wir erst einmal enttäuscht über das Ergebnis, aber unser Gegner hat die Räume sehr gut eng gemacht, damit hatten wir Schwierigkeiten", erklärte SV-Trainer Norbert Stippel, der seiner Mannschaft keinen großen Vorwurf machen wollte: "Dann geht so ein Spiel halt auch mal 0:0 aus, das muss man akzeptieren. Wir hätten gerne gewonnen, aber der eine Punkt hilft im Lauf der Saison sicher noch weiter."
2014-03-29 philip-kuehnert-small
Die beste Chance für den Sportverein hatte Chris Loser mit einem Lattentreffer kurz nach der Halbzeit. Lars Ruckh gab in der 68. Minute nach Zusammenspiel mit Roberto Forzano den nächsten Schuss ab, verfehlte jedoch das Ziel. In Durchgang eins kam Domenic Brück nach Einzelaktionen zwei Mal zum Abschluss, der jeweils nicht zwingend genug war. In der 25. Minute verpasste der aufgerückte Tobias Müller direkt vor dem Tor einen Eckball denkbar knapp.
2014-03-29 roberto-forzano-small
"Die größte Chance des Spiels hatten wir", erklärte Gästetrainer Adrian Philipp und spielte auf die 71. Minute an, als Dominik Bentele nach einem Abpraller an den Ball kam. Zunächst scheiterte Bentele an SV-Torhüter Kevin Rombach, beim zweiten Versuch hätte der Coach des TSV Berg gerne ein Abspiel statt des Torschusses gesehen: "Einen von beiden muss er machen. Das wäre der lucky punch gewesen, insgesamt geht das Unentschieden aber in Ordnung. Wir haben taktisch gut agiert und die Null gehalten, damit kann ich gut leben." Bei den Gästen hält sich im Übrigen derzeit Fabian Ammon im Training fit, seit sich der Göppinger Innenverteidiger wegen seines Referendariats in Meckenbeuren aufhält. In der Schlussphase unterband der TSV Berg vollends jeglichen Spielfluss, die Gäste nutzten bis an die Grenze zur Unsportlichkeit jeden halbwegs harten Zweikampf, um sich behandeln zu lassen und brachten damit das 0:0 über die Runden. Eine Erfolgsmeldung gab es gestern immerhin an der Transferfront. Der Sportliche Leiter Andreas Heintel bestätigte die Verpflichtung von Georgios Natsis für die kommende Saison. Der 21-jährige Abwehrspieler wird von Ligakonkurrent SG Sonnenhof Großaspach II zum Sportverein wechseln und bekommt einen Vertrag über zwei Jahre.
2014-03-29 kevin-rombach-small
Auch im aktuellen Kader tut sich etwas. Meksud Colic, verletzter Stürmer, wird beruflich bedingt ab April nur noch bei der zweiten Mannschaft auflaufen. Dafür hat Oliver Stierle nach einem Muskelfaserriss das Training wieder aufgenommen und wird Trainer Stippel bald wieder zur Verfügung stehen.

SV Göppingen: Rombach, Clauß, De Souza, Loser, Forzano (59. Kühnert), Zejnulahi, Brück, Müller, Klein, Nicastro

TSV Berg: Mesic, Heller, Sauter, Wenzel, Maier (66. Deutelmoser), Dzierzawa, Rössler, Rieger, Broniszewski (17. Bentele), Battaglia, Rainbow

SR: Cretnik, Haiterbach


Tore: Fehlanzeige
Zuschauer: 150




Unsere Anschrift

1. Göppinger Sportverein 1895 e. V.
Hohenstaufenstrasse 116
73033 Göppingen

Telefon: 07161 - 7 30 69
Telefax: 07161 - 944 12 77
E-Mail: info@1-goeppinger-sv.de