Kellerkind besucht den Sportverein

Freitag, den 04.04.14
Autor: Markus Munz


Fußball-Verbandsligist Sportverein Göppingen erwartet morgen um 15 Uhr an der Hohenstaufenstraße Kellerkind SV Böblingen zum Heimspiel. Oliver Stierle wird dann noch nicht dabei sein können.

"Ende nächster Woche will ich wieder ins Mannschaftstraining einsteigen und dann so schnell wie möglich zu meiner Form finden", skizziert Oliver Stierle den Zeitplan für sein Comeback im Göppinger Trikot. Derzeit kommt der Mittelfeldspieler nur mit Laufschuhen zum Trainingsplatz. Eine Woche vor Rückrundenstart hatte sich Stierle einen Muskelfaserriss zugezogen und deshalb die bisherigen vier Spiele des Jahres verpasst, in denen der Sportverein ungeschlagen geblieben ist. Auch morgen gegen die Sportvereinigung Böblingen wird der Routinier nicht dabei sein. "Ein Muskelfaserriss dauert einfach seine Zeit", weiß der Ex-Profi, der im Juni 31 Jahre alt wird.

Erst kurz vor Saisonbeginn war Stierle von den Stuttgarter Kickers II zum Sportverein gewechselt, der einen gestandenen Akteur als Führungskraft für sein junges Team suchte. Dieser Rolle wurde Stierle in der Vorrunde noch nicht in dem Maße gerecht, wie er sich auch selbst gern sehen würde: "Ich erwarte von mir selber mehr. Allerdings konnte ich in der Vorrunde berufsbedingt nur eingeschränkt trainieren." Dies gehört der Vergangenheit an, der Abschluss zum Sportartikelkaufmann ist in der Tasche. "Jetzt kann ich regelmäßig trainieren", verspricht Stierle, dessen Vertrag beim Sportverein bis 2016 läuft. Es bleibt also Zeit genug für den dreimaligen WFV-Pokalsieger, seine Qualitäten im rot-schwarzen Trikot unter Beweis zu stellen.

Morgen erwartet die Mannschaft von Trainer Norbert Stippel die Böblinger, die in ihrem dritten Verbandsliga-Jahr auf einem Abstiegsplatz steht. Es ist zu erwarten, dass der Sportverein einmal mehr gegen ein Abwehrbollwerk anrennen muss. "Die meisten Gegner stehen gegen uns sehr tief, so dass wir eigentlich immer das Spiel machen müssen, womit wir uns oft schwer tun", gibt Stierle zu. Die morgigen Gäste haben zudem mit dem Sportverein eine Rechnung offen. Im Hinspiel ging Domenic Brück in der dritten Minute im Strafraum zu Boden und bekam einen Elfmeter zugesprochen, der die 1:0-Führung bedeutete.

Per Videomitschnitt wurde die Aktion im Nachhinein als Schwalbe entlarvt und Brück vom WFV-Sportgericht für zwei Spiele gesperrt, während der 2:0-Endstand für den Gast Gültigkeit behielt. Gegen die Spielwertung hatte Böblingen letztlich erfolglos Protest eingelegt. "Wir müssen darauf gefasst sein, dass Böblingen den Frust vom Hinspiel noch nicht vergessen hat", warnt Stierle. Zudem sollten sich seine Kollegen nicht vom Tabellenplatz des Gegners beeinflussen lassen. In der Vorwoche holte Böblingen ein 1:1 gegen den Tabellenzweiten FSV Bissingen. Wie ein Beobachter der Partie Stierle verraten hat, war die Sportvereinigung dabei sogar die bessere Mannschaft.



Unsere Anschrift

1. Göppinger Sportverein 1895 e. V.
Hohenstaufenstrasse 116
73033 Göppingen

Telefon: 07161 - 7 30 69
Telefax: 07161 - 944 12 77
E-Mail: info@1-goeppinger-sv.de