Jetzt hat's auch Göppingen erwischt

Montag, den 07.04.14
Autor: Markus Munz


Fußball-Verbandsligist Göppinger Sportverein musste gestern mit dem 0:1 (0:1) gegen die Sportvereinigung Böblingen die erste Niederlage im Jahr 2014 einstecken.

Nach nur einem Punkt und null Toren aus zwei Heimspielen binnen einer Woche war die Enttäuschung an der Hohenstaufenstraße bei Spielern und Zuschauern nach den gestrigen 90 Minuten groß. In beiden Heimpartien lief es nicht richtig rund beim Sportverein, der in der Tabelle den FC Wangen nach dessen 1:0-Überraschungssieg bei Spitzenreiter VfR Aalen II vorbeiziehen lassen musste. Auch gegen die Sportvereinigung Böblingen wurde wieder das 2014-04-05 isaac-houssou-smallaktuell größte Problem deutlich, eigene Torchancen herauszuarbeiten. Das Bemühen war den Rot-Schwarzen nicht abzusprechen, doch das Wissen um die eigenen Schwierigkeiten schien einige Spieler förmlich zu hemmen. Zu allem Überfluss gesellte sich auch noch eine Personalmisere hinzu. Mit Brück, Warth, Zejnulahi, Stierle, Baumgartner und Ersatztorhüter Weigl fehlten gestern sechs Spieler krank, verletzt oder beruflich bedingt. Trainer Norbert Stippel hatte nur noch drei Ersatzspieler auf der Bank, darunter Nachwuchsmann Isaac Houssou und Co-Trainer Daniel Budak. Deshalb mussten Gent Cerimi rechts offensiv und der angeschlagen ins Spiel gegangene Tobias Clauß im Sturm auf ungewohnten Positionen ran. Im zentralen Mittelfeld feierte Winter-Neuzugang Burhan Degirmenci sein Debut und deutete an, dass er eine Verstärkung für das Team werden kann.
Die Göppinger Verlegenheitself fand zunächst gut ins Spiel, das mit dreißig Minuten Verspätung angepfiffen wurde, weil die Schiedsrichter im Verkehr stecken geblieben waren. Cerimi steuerte gleich in der ersten Minute Richtung Tor, doch sein Abschluss war weder Flanke noch Torschuss. „Im Training macht er solche Dinger rein", haderte Kapitän Chris Loser, der in punkto Einsatz und Bemühen um konstruktives Spiel zu den Besten gehörte. Auch Loser war nicht entgangen, dass im weiteren Verlauf nur noch eine herausgespielte Torchance folgte. Nach seinem Pass legte sich Clauß den Ball allerdings zu weit vor und vergab eine 2014-04-05 burhan-degirmenci-smallbessere Abschlussmöglichkeit im Strafraum (53.). „Eigentlich war es wieder ein klassisches 0:0-Spiel", befand Loser, doch weil der Sportverein in der 25. Minute im Anschluss an eine Standardsituation den Ball nicht wegbekam, traf Schragner acht Meter vor dem Tor in zentraler Position zum 0:1. SV-Torhüter Kevin Rombach hatte keine Abwehrmöglichkeit.
Zumeist war es ein reines Kampfspiel zwischen beiden Strafräumen. Die Gäste agierten aggressiv in den Zweikämpfen, allerdings auch übertrieben theatralisch bei Göppinger Fouls. Zudem wurde permanent jede Aktion von der Gästebank derart auffallend lautstark kommentiert, dass sogar dem sonst besonnenen Sportlichen Leiter Andreas Heintel in der 80. Minute der Kragen platzte. Gästetrainer Mario Estasi spielte die Bedeutung des Hinspiels zwar herunter, doch die Böblinger hatten sich gestern erkennbar besonders heißgemacht. „Hut ab vor meiner Mannschaft, wir haben heute kaum etwas zugelassen, deshalb geht der Sieg aus meiner Sicht in Ordnung", lobte Estasi.
In den letzten zwanzig Minuten beorderte Stippel Innenverteidiger Souza als dritten Stürmer nach vorne, doch auch mit der Brechstange wollte dem Sportverein nichts mehr gelingen. „Auch wenn wir heute nur 14 Leute hatten, darf das keine Ausrede sein", erklärte Kapitän Loser und forderte von seinen Mitspielern: „Wir können mehr und müssen das in den nächsten Spielen wieder abrufen."


SV Göppingen: Rombach – Nicastro, Müller, Souza, Klein – Forzano, Degirmenci (70. Houssou), Loser, Cerimi - Ruckh, Clauß (60. Kühnert).

SV Böblingen: Mack – Vargas Müller, Frölich, Schragner, Quindt – Zweigle (86. Dann), Fredel, Paetzold, Knoll (89. Hauth) – Peluso (75. Korkmaz), Raich.

SR: Jürgen Ortmann (Leutkirch im Allgäu)

Tore: 0:1 Schragner (25.)
Zuschauer: 200




Unsere Anschrift

1. Göppinger Sportverein 1895 e. V.
Hohenstaufenstrasse 116
73033 Göppingen

Telefon: 07161 - 7 30 69
Telefax: 07161 - 944 12 77
E-Mail: info@1-goeppinger-sv.de