1:1 nach Torwartfehler und Elfmeterniete

Sonntag, den 13.04.14
Autor: Angelika Doster


Die Verbandsliga-Elf des 1. Göppinger SV brachte sich am gestrigen Samstag beim FC Albstadt 07 selbst um den Sieg. Nach sicherer 1:0-Führung der Gäste kamen die Albstädter durch einen individuellen Torwartfehler zum Ausgleich. Auch die Chance erneut in Führung zu gehen, nahmen sich die Rot-Schwarzen selbst.

Dabei begann die Göppinger Elf zunächst druckvoll und präsentierte sich weitaus besser, als in den voran gegangenen Partien. In der 8. Minute brauchte SV-Kapitän Chris Loser einen Freistoß in den Strafraum, Stürmerkollege Lars Ruckh 2014-04-12 burhan-degirmenci-smallkam aber per Kopf einen Tick zu spät. Nur eine Zeigerumdrehung später brachte Loser in ähnlicher Position den Ball nach Links außen, Ruckh nahm das Leder Volley, verfehlte aber knapp. Die nächste gute Chance hatte Burhan Degirmenci in der 16. Minute. Seinen Versuch konnte Torhüter M. Heckendorf nur per Parade klären. In der Folgezeit hatten die Rot-Schwarzen durch Loser, Klein und Ruckh gute Szenen, waren aber allesamt im Abschluß zu harmlos. Ebenso scheiterte Chris Baumgartner in der 25. Minute nachdem er einen Abpraller erwischt hatte. Nach knapp einer halben Stunde kamen dann die Platzherren zu einer Riesenchance. Die SV-Abwehr wurde über drei Stationen clever ausgespielt, Fabian Letsch zog von Links ab, setzte aber etwas zu hoch an. In der 37. Minute vergab Stefan Bach, vor Spielbeginn für sein 300. Spiel geehrt, ebenso. Danach hatten die Gäste wieder Oberwasser. Aus einem Strafraum-Getümmel heraus fand Ruckh die Lücke und erzielte das längst fällige 0:1. Die Freude über die Führung währte jedoch nicht lange. Nach einem langen Ball von Jubilar Bach in Richtung Göppinger Tor, verschätzte sich SV-Keeper Kevin Rombach 2014-04-12 chris-loser-smallund schlug ins Leere. Zum Entsetzen der wenigen mitgereisten Göppinger Anhänger kullerte der Ball gemächlich, aber unaufhaltbar zum Anschlusstreffer ins leere Tor. Mit diesem Rückschlag ging es in die Kabinen. Die Albstädter witterten nun ihre Chance und kamen gleich nach Wiederanpfiff durch Silas Tintur per Distanzschuss zu einer guten Möglichkeit. Ein heftiger Zusammenprall von Ruckh und André Rathfelder blieb zum Glück ohne Folgen. Beide konnten nach kurzer Behandlung weiterspielen. Das Spiel wurde nun zunehmend zerfahrener, vor allem die SV-Abwehr, samt Torhüter erschien nicht mehr ganz so sicher stehen. Der Sportverein blieb dennoch die optisch überlegene Mannschaft, 2014-04-12 tobias-mueller-smallwährend Albstadt nur bei gelegentlichen Vorstößen gefährlich war. Wie in der 76. Minute, als Thomas Esssigbeck im Nachschuss scheiterte, voraus gegangen war ein Abwehrfehler des sonst sicheren Paulo da Souza. Vier Minuten später bereitete Philip Kühnert eine tolle Aktion vor, den Abschluss von Loser hielt Schlussmann Heckendorf jedoch mühelos. Die Elf von Co-Trainer Daniel Budak, der den Grippe erkrankten Norbert Stippel heute würdig vertrat, kam nach Foulspiel an Domenic Brück im Strafraum zum Strafstoß. Den insgesamt verdienten Sieg schon zum Greifen nahe, ereignete sich der zweite Fauxpas, als Ruckh beim Elfer in der 84. Minute das Leder an die Latte knallte. Die restlichen, nicht wirklich hochkarätigen Chancen, waren allesamt nicht von Erfolg gekrönt und so pfiff das gut leitende Schiedsrichter-Gespann nach zwei Minuten Nachspielzeit zum 1:1-Endstand ab.

FC Albstadt 07: Heckendorf, Akbaba, Bitzer, Bach (57.Aktepe), Essigbeck (90. Gencer), Hotz, An. Fiorenza, Hotz, Ar., Rathfelder, Letsch, Tantur (87. George)

1. Göppinger Sportverein: Rombach, Degirmenci, Souza, Loser, Ruckh, Forzano, Baumgartner (67. Kühnert), Brück, Müller, Klein, Nicastro

SR: Michael Hieber, Ellwangen

Tore: 0:1 Ruckh (41.), 1:1 Bach (44.)

Zuschauer: 250




Unsere Anschrift

1. Göppinger Sportverein 1895 e. V.
Hohenstaufenstrasse 116
73033 Göppingen

Telefon: 07161 - 7 30 69
Telefax: 07161 - 944 12 77
E-Mail: info@1-goeppinger-sv.de