Sportverein sichert sich gerechtes Remis

Sonntag, den 04.05.14
Autor: Angelika Doster


Beim gestrigen Verbandsligaspiel trennten sich die Spfr Schw. Hall und der Göppinger SV mit einem gerechten 2:2, das allerdings beiden Teams mit Blick zur Tabellenspitze nicht viel bringt.

Im ersten Durchgang war die Gästeelf über weite Strecken das stärkere Team, jedoch hatte zunächst Hall in der Anfangsphase drei hochkarätige Chancen, eine davon brachte Göppingen auch gleich in Rückstand. In der 5. Minute kam 2014-05-03 tobias-müller-smallPaulo da Souza einen Schritt zu spät, ermöglichte damit Serdal Kocak eine gute Chance, die nur knapp am langen Eck vorbei schoss. Die zweite große Chance nutzte Nicola Sasso, der plötzlich ohne Gegenspieler vor dem Göppinger Kasten auftauchte und eiskalt zum 1:0 verwandelte. Nur eine Minute später kam der starke Mert Sipahi zum Abschluss, diesmal stand SV-Torhüter Kevin Rombach parat und verhinderte einen weiteren Treffer der Gastgeber. Danach zeigte sich dann die Stippel-Elf von ihrer besten Seite. Ballsicher erarbeitete sich der Sportverein Chance um Chance. Lars Ruckh setzte sich im Mittelfeld durch, passte auf Domenic Brück, der jedoch an der gegnerischen Abwehr scheiterte. In der 17. Minute hatte Ruckh eine Riesenchance, als er sich nach präzisem Zuspiel von Kapitän Chris Loser gegen mehrere Gegenspieler gekonnt durchsetzte, Schlussmann Jonas Wieszt konnte per Parade gerade noch zur Ecke klären. Kurz darauf versuchte Ruckh per Distanzschuss sein Glück und verfehlte erneut nur knapp. Drei Minuten später hatte sich Loser vielversprechend durchgesetzt, sein Querpass in Strafraumhöhe verfehlte jedoch Freund und Feind. Ein ums andere Mal erarbeitete sich Ruckh hochkarätige Chancen und avancierte zum besten Spieler auf dem Platz. Einmal konnte die Haller Defensive seinen Ball nur noch zur Ecke lenken, dann hielt Wieszt seinen 2014-05-03 lars-ruckh-smallgefährlichen Drehschuss aus kurzer Distanz. Die Gastgeber setzten zu Kontern an, und Göppingen handelten sich durch taktische Fouls zwei gelbe Karten ein. In der 39. Minute gab Gent Cerimi eine herrliche Vorlage für Philip Kühnert, der aufs gegnerische Tor zu stürmte. Wieszt zögerte, kam nicht heraus und musste sich Manni geschlagen geben, der das Leder ins rechte untere Eck zum längst fälligen Ausgleich einschob. Nur fünf Minuten später lag der Göppinger Führungstreffer in der Luft. Losers Ball wurde in der Haller Abwehr abgefälscht und Keeper Wieszt konnte gerade noch mit den Fingerspitzen den Ball neben dem Pfosten ins Aus lenken. Kurz vor dem Seitenwechsel war Ruckh erneut blitzschnell unterwegs, passte auf Alessandro Nicastro, der gekonnt weiter auf Kühnert leitete. Sein Abschluss blieb jedoch ohne Erfolg. Nach der Pause hatte zunächst Brück eine gute Szene, bleib aber letztendlich in der Haller Hintermannschaft hängen. Insgesamt ließ Leistung der Gästeelf nach. 2014-05-03 müller-brück-dao-smallAus guten Ansätzen konnte kein Kapital geschlagen werden. Die Gastgeber kamen zum Freistoß in der 62. Minute, aber Kocak verzog die Kugel. Kurz darauf war er erneut gefährlich im Göppinger Strafraum aufgetaucht, stand jedoch in Abseitsposition. Die Rot-Schwarzen schienen in dieser Phase etwas von der Rolle und mussten prompt in der 70. Minute das 2:1 hinnehmen. Vorausgegangen war ein individueller Abwehrfehler, danach überlistete der schnelle Sipahi auch noch Keeper Rombach. Göppingen sorgte zu diesem Zeitpunkt nur durch Standardsituationen für Gefahr. Ein Kühnert-Freistoß in der 77. Minute, der etwas zu hoch angesetzt war, schien der Weckruf zu sein. Die Rot-Schwarzen legten sich nochmal ins Zeug und wurden dann in der 83. Minute durch ein Kopfballtor von Paulo Silva da Souza belohnt. In den Schlussminuten hätten beide Teams den Sieg noch klar machen können, aber beide Seiten blieben ohne weiteren Treffer und besiegelten das insgesamt gerechte Remis. Beide Trainer zeigten sich in der anschließenden Pressekonferenz nach dem Spielverlauf mit dem Unentschieden einverstanden, Halls Trainer Thorsten Schift war jedoch etwas enttäuscht über den späten Ausgleichstreffer, den sich seine Mannschaft einhandelte.

Spfr Schwäbisch Hall: Wieszt, Halder, Haag, Nierichlo, Beck, Kocak, Sasso (86. Pacaci), Blumenstock, Bouidia (54. Naundorf), Beez, Sipahi

1. Göppinger SV: Rombach, Degirmenci (63. Forzano), Silva da Souza, Cerimi (46. Clauß), Kühnert, Loser, Ruckh, Brück, Müller, Klein (63. Baumgartner), Nicastro

SR: Florian Geiger, Erlenbach

Tore: 1:0 Sasso (8.), 1:1 Kühnert (39.), 2:1 Spahi (70.), 2:2 da Souza (83.)
Zuschauer: 250




Unsere Anschrift

1. Göppinger Sportverein 1895 e. V.
Hohenstaufenstrasse 116
73033 Göppingen

Telefon: 07161 - 7 30 69
Telefax: 07161 - 944 12 77
E-Mail: info@1-goeppinger-sv.de