Drucken

Chris Loser freut sich auf die Heimpremiere

Freitag, den 27.03.15
Autor: Markus Munz


Nach vier Punkten aus zwei Auswärtsspielen erwartet Fußball-Verbandsligist SV Göppingen am Samstag um 15 Uhr Neckarsulm zur Heimpremiere 2015.

Nach sechs Monaten in der Polizeischule Biberach ist Chris Loser wieder zurück in der Heimat. Während der Vorrunde hatte der Spielführer von Fußball-Verbandsligist SV Göppingen auf Grund der Abwesenheit einen individuellen Fitnessplan absolviert und bei Oberligist FV Ravensburg am Training teilgenommen. Nun ist Loser bis September zur praktischen Ausbildung wieder dem Polizeirevier Uhingen zugeteilt, ehe es danach noch einmal nach Biberach geht. Zwar schränkt auch der Schichtdienst in Uhingen den Trainingsalltag ein, aber zumindest räumlich ist der Kapitän jetzt wieder näher an Bord. Loser ist dankbar, "dass sich Trainer Gianni Coveli mit meiner Situation arrangiert hat und mir trotzdem das Vertrauen schenkt. Ich denke, ich konnte dieses samstags auf dem Platz rechtfertigen". In der Tat war ein Leistungsabfall beim Mittelfeldmann in der Vorrunde nicht erkennbar.

Im Winter hat der 24-Jährige seinen Vertrag beim Sportverein vorzeitig bis 2017 verlängert. Beide Seiten wissen, was sie aneinander haben, und wurden sich schnell einig. "Nach Ende der Ausbildung werde ich zunächst bei der Bereitschaftspolizei in Göppingen sein, von daher passt alles und ich fühle mich beim Sportverein richtig wohl", bekennt Loser, der seit 2011 für die Rot-Schwarzen aufläuft und auf dem besten Weg ist, eine echte Identifikationsfigur zu werden. Kürzlich erhielt Loser von der Stadt Göppingen die Sportmedaille in Silber für den Titelgewinn mit der deutschen Polizei-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in Prag im Juni 2014.

Im aktuellen Verbandsliga-Geschehen ist der Sportverein mit vier Punkten aus zwei Auswärtsspielen gut aus den Startlöchern gekommen. Der 3:2-Aufholjagd in Weiler folgte ein 1:1 bei den Sportfreunden Schwäbisch Hall. "Das Unentschieden war letztlich gerecht, auch wenn man sich nach einer 1:0-Führung mehr erhofft", erklärt Loser, "wir müssen noch daran arbeiten, auch mal eine knappe Führung über die Zeit zu bringen." Für den Göppinger Treffer zeichnete Domenico Botta verantwortlich. Der Winter-Neuzugang erzielte im zweiten Einsatz sein erstes Tor. "Ein klassischer Mittelstürmer mit viel Erfahrung, der dort steht, wo er stehen muss, und vorne die Bälle festmacht", beschreibt Loser den neuen Mitspieler, der genau das verkörpert, "was uns in der Vorrunde gefehlt hat".

Beim Duell Dritter gegen Fünfter ist am Samstag ab 15 Uhr eine interessante Partie zu erwarten. Die Neckarsulmer Sport-Union werde nach dem Punktgewinn gegen Bissingen mit Selbstvertrauen anreisen, erwartet Loser. Der Sportverein will aber auf dem Kunstrasenplatz seine spielerischen Vorteile zur Geltung bringen und den Heimsieg einfahren. Bei Linksverteidiger Alessandro Nicastro gab gestern eine Kernspintomographie Entwarnung in Sachen Meniskusverletzung. Ob er bereits wieder spielen kann, entscheidet sich kurzfristig.