An Blamage vorbei geschrammt

Sonntag, den 25.04.15
Autor: Markus Munz

 

Fußball-Verbandsligist Göppinger Sportverein kam im Heimspiel gegen Schlusslicht FC Wangen mit einem blauen Auge davon und rettete kurz vor Schluss noch ein 2:2 (0:1).

Die beste Nachricht des Nachmittags kam für den Göppinger Sportverein nach Spielende. Der TSV Essingen, schärfster Konkurrent um Platz zwei, hatte sein Heimspiel gegen Neckarrems mit 2:3 verloren. Dadurch wurde die enttäuschende Göppinger Punkteteilung gegen das abgeschlagene 2015-04-25 tobias-armbruster-smallSchlusslicht FC Wangen sogar noch zu einem gewonnenen Zähler in der Tabelle.
Spiele gegen Mannschaften aus dem Tabellenkeller werden erfahrungsgemäß über die richtige Einstellung entschieden. Nicht nur im Stadionheft hatte SV-Trainer Gianni Coveli davor gewarnt, die Gäste zu unterschätzen. „Der Kopf ist im Fußball das wichtigste Element", sah sich Coveli hinterher leider bestätigt, „bei uns hat der Kopf heute nicht die richtigen Signale gesendet. Wir haben zu viele falsche Entscheidungen getroffen."
Die erste davon in der 9. Minute. Keiner griff Wangens Okan Housein an, der aus 18 Metern einfach mal abzog. Torhüter Kevin Rombach wollte den Ball statt zu fangen mit dem Fuß klären, wobei der Aufsetzer auf dem nassen Rasen zwischen seinen Beinen ins Tor rutschte. Der Sportverein ließ fortan auf der Suche nach der Lücke gegen die defensiv mit einer Fünferkette agierenden Gäste den Ball im Mittelfeld zirkulieren, 2015-04-25 nebih-kadrija-smallallerdings meist ohne entscheidenden Raumgewinn zu verzeichnen. Die wenigen Torgelegenheiten blieben zudem ungenutzt. Yannick Kögler setzte nach einer der vielen Standardsituationen einen Schuss an die Latte (17.), Domenic Brück köpfte aus kurzer Distanz einen Wangener Abwehrspieler auf der Linie an (26.). Die beste Chance verschmähte Domenico Botta nach einer halben Stunde, als er mit einem an Nebih Kadrija verursachten Foulelfmeter an Gästetorhüter Moritz Birker scheiterte. So ging es vor den Augen von Lars Ruckh, dessen Verpflichtung für die neue Saison die Verantwortlichen am Vortag bekanntgegeben hatten, mit einem 0:1-Rückstand in die Pause.
Coveli reagierte mit der Einwechslung von Coskun Isci und Philip Kühnert, besser wurde die Darbietung seiner Mannschaft indes nicht. „Wir haben zu keiner Phase zu unserem Spiel gefunden", 2015-04-25 domenico-botta-smallerklärte der enttäuschte Coveli, „das war bei weitem nicht das, was wir von uns sehen wollen. Wir haben den Gegner nicht ins Laufen gebracht, unsere Aktionen waren unzulänglich."
Dem auf Verbandsliga-Abschiedstour befindlichen, aber jederzeit engagiert kämpfenden FC Wangen gelang nach einem schön vorgetragenen Konter nicht unverdient das 0:2 (63.). Danach stellte Coveli in der Abwehr auf eine Dreierkette um und brachte Filip Jaric als weiteren Offensivmann. Weil spielerisch nicht viel zusammenlief, musste eine Ecke für den Anschlusstreffer herhalten. Botta köpfte in der 78. Minute zum 1:2 ein. Vier Minuten später hatten die Zuschauer den Torschrei auf den Lippen, doch Isci schoss im Strafraum am Kasten vorbei. In einer turbulenten Schlussphase warf der Sportverein alles nach vorne und verhinderte in der 90. Minute die Blamage. Isci zirkelte den Ball vom linken Strafraumeck ins Toreck.


1. Göppinger SV: Rombach – Clauß, Houssou, Stierle, Nicastro (65. Jaric) – Brück, Kadrija, Loser, Armbruster (46. Isci) – Botta, Kögler (46. Kühnert).

FC Wangen: Birker – Huonker, Wellmann, Metzen, Mähr – Birk (75. Korkmaz), Giraud, Housein, Rädler – Bulut (87. Basar), Vila Boa.

SR: Erik Kronmüller (Schwäbisch Hall).

Bes. Vork.: Birker halt Foulelfmeter von Botta (34.).

Tore: 0:1 Housein (9.), 0:2 Vila Boa (63.), 1:2 Botta (78.), 2:2 Isci (90.)
Zuschauer: 200

 

 

Unsere Anschrift

1. Göppinger Sportverein 1895 e. V.
Hohenstaufenstrasse 116
73033 Göppingen

Telefon: 07161 - 7 30 69
Telefax: 07161 - 944 12 77
E-Mail: info@1-goeppinger-sv.de