Frank Bersdorf 06. Oktober 2019

4. Spieltag: Samstag, 05.10.19

FC Esslingen II - 1. GSV 4:3 (2:2)

Diesen Spieltag werden Spieler, Trainer, Betreuer und die mitgereisten Anhänger und Unterstützer wohl eher noch länger nicht vergessen können. Verlor man die Partie doch durch zwei, gelinde gesagt, Tore aus höchst verdächtiger oder besser gesagt, klarer Abseitsposition sowie einen Flankenball, der unserem sonst gut haltenden Torhüter in der letzten Spielminute durch die Hände und dann zum vielumjubelten 4:3 für die Gastgeber ins Tor rutschte.

Doch der Reihe nach: Der jüngere Jahrgang 2006 des FC Esslingen, der in der nächsten Saison aller Voraussicht nach in der Oberliga Baden-Württemberg spielen wird zeigte zu Beginn, dass man nach drei Spieltagen nicht zu Unrecht an der Tabellenspitze steht und bis dato noch keinen Gegentreffer hinnehmen musste. Selbstbewusst traten die körperlich unterlegenen Gastgeber auf und ließen den Ball ein ums andere Mal ballsicher durch die eigenen Reihen laufen. Torchancen blieben dennoch zunächst Mangelware. Die Göppinger Jungs benötigten einige Zeit um sich auf das technisch versierte und in Zweikämpfen aggressive Team einzustellen. Nach und nach erarbeitete man sich mehr Spielanteile. Umso bitterer, dass die erste Torchance für die Esslinger in der 9. Minute aus zumindest sehr abseitsverdächtiger Position zum 1:0 führte. Das Team 2005 ließ sich davon aber wenig beeindrucken, mehr und mehr gestaltete man das Spiel zumindest ausgeglichen. So wurde Burak Koca von Felix Weisl über die linke Seite geschickt. Dieser umkurvte sowohl seinen Gegenspieler als auch den gegnerischen Torhüter und schob zum 1:1 ein. In der Folgezeit hatten die GSV-Jungs jedoch zweimal Glück, dass Fehler im Aufbauspiel vom Gegner nicht bestraft wurden. Auf der anderen Seite verfehlten zwei Weitschüsse von Burak und Noel Guerriero nur knapp das Ziel. In der 31. Minute war es jedoch soweit, über die linke Abwehrseite kamen zwei GSV-Spieler im Zweikampf jeweils einen Schritt zu spät. So konnte ein Esslinger Spieler nach einem langen Ball durchstarten. Sein genauer Pass in die Mitte wurde sicher und unhaltbar verwandelt. Im Gegenzug schoss wieder Burak aus 18 Metern unhaltbar zum 2:2 Halbzeitstand ein.

Nach der Pause war das Spiel eher ausgeglichen, beide Mannschaften hatten Chancen in Führung zu gehen. Diesmal waren es die Göppinger, die nach einem Eckball durch Fabian Franke mit einem platzierten Linksschuss das 3:2 erzielten. Leider konnte man sich über diese Führung nur sehr kurz freuen, denn bereits eine Minute später fiel (erneut aus vermeintlicher Abseitsstellung heraus) der Ausgleich in der 41. Spielminute. In der Folgezeit gab es noch einige Chancen auf beiden Seiten. Als beide Teams sich dann mit dem Unentschieden bereits abgefunden hatten, führte die eingangs angesprochene einmalige Unsicherheit unseres Torhüters zur sehr bitteren Niederlage, für die, und das sei an dieser Stelle nochmals klargestellt, weder Torhüter noch Schiedsrichter verantwortlich sind.

Schade dennoch, dass sich das gesamte Team für die spürbare Leistungssteigerung nicht belohnt hat. Diese Niederlage zu verdauen wird für das Team 2005 des 1.GSV sicher nicht ganz einfach. Aber auch das gehört dazu und die Jungs werden es schaffen und wieder „aufstehen“, und zwar gemeinsam!!!

Frank Bersdorf 29. September 2019

3. Spieltag: Samstag, 28.09.19

1. GSV – SC Geislingen 0:0

Mit dem SC Geislingen stellte sich der erwartet schwere Gegner an der Hohenstaufenstraße vor. Das nach zwei Auftaktsiegen gesammelte Selbstvertrauen zeigte sich von Beginn an beim heutigen Gegner. Sicher lief der Ball durch die eigenen Reihen, die Göppinger kamen meist einen Schritt zu spät, gingen unentschlossen zum Ball und nahmen die Zweikämpfe nur zögerlich an. Meist setzte sich in diesen Zweikämpfen der Gegner durch. So war es nur logische Konsequenz, dass sich diese Feldüberlegenheit in Torchancen niederschlug. Die Geislinger scheiterten hierbei zweimal am gut aufgelegten Torhüter Kevin Kolb, weitere zweimal rettete das Aluminium unsere Jungs vor dem Rückstand. Geislingen hatte noch weitere Chancen, die sie dann glücklicherweise (für uns) etwas leichtfertig vergaben. Im Gegensatz standen nur sporadische Konter auf der Habenseite des 1. GSV. Oftmals wurde umständlich und ungenau zusammengespielt. Schon im Ansatz stockte meist der Spielaufbau. So ging es mit einem glücklichen 0:0 in die Halbzeitpause.

Offensichtlich fanden die Trainer dort die richtigen Worte. Denn mit gänzlich anderer Mentalität kam die Göppinger Elf aus der Kabine. Nun spielte sich das Geschehen weitestgehend in der Geislinger Hälfte ab. Mehrere Torchancen wurden herausgespielt. Doch auch der Geislinger Torhüter zeigte sich von seiner besten Seite und parierte ein ums andere Mal. Nach einem weiteren schönen Spielzug über Noah Kern steuerte dieser alleine auf das gegnerische Tor zu und konnte nur durch eine Notbremse gestoppt werden. Geislingen musste die letzten 15 Minuten zu zehnt überstehen, was sie nicht davon abhielt immer wieder sehr gefährliche Konter vorzugtragen. Kevin Kolb, der hier mehrfach reaktionsschnell parierte, entschlossen herauslief und in letzter Sekunde rettete, war es zu verdanken, dass man nicht doch noch in Rückstand geriet. So endete die Partie am Ende 0:0, zumindest in Hälfte zwei hatten sich unsere Jungs diesen Punkt redlich verdient. Ein Sieg wäre tatsächlich etwas schmeichelhaft gewesen.

Will man am kommenden Wochenende (Samstag, 05.10.2019. 15:00 Uhr) beim derzeitigen Tabellenführer FC Esslingen II bestehen, muss von Beginn an und über die gesamten 70 Minuten an die Leistungen der zweiten Halbzeit angeknüpft werden. Nur dann kann man nach und nach den Anschluss an die Mannschaften an der Tabellenspitze herstellen. Mit etwas Glück ist dann auch Stammspielführer Noel Guerriero wieder mit an Bord, der bislang verletzungsbedingt noch auf sein Saisondebüt warten muss.

Frank Bersdorf 29. September 2019

1. Runde Bezirkspokal: Dienstag, 24.09.19

SGM Salach/Ottenbach - 1. GSV 1:7 (1:3)

Für das Pokalspiel hatten sich Trainer und Mannschaft vorgenommen weiter Selbstvertrauen für die Spiele in der Bezirksstaffel zu sammeln und sich weiter einzuspielen. So präsentierte sich die C1 von Beginn an bei der niederklassigen SGM Salach/Ottenbach aggressiv und diktierte nach kurzem Abtasten und kleineren Unsicherheiten nach wenigen Minuten das Geschehen. Einige schöne Angriffe wurden vorgetragen und so fiel bereits in der 9. Minute die 0:1 Führung, nachdem sich Davide Lobascio schön auf dem rechten Flügel durchsetzte. Seine Flanke erreichte am langen Pfosten Jeremy Schlotz, dieser passt zurück in die Mitte, wo aus circa sieben Metern Besnik Redzepi den Ball mit Vollspann entschlossen ins Netz hämmerte. Kurz darauf senkte sich eine weitere Flanke von Davide direkt hinter dem Torspieler ins lange Eck zum 0:2. Immer wieder wurde versucht das Aufbauspiel des Gegners sofort zu unterbinden, was zum einen oder anderen Fehler führte. Einen dieser Fehler nutzte Davide und erzielte mit einem Schuss von der 16-Meter-Raum Grenze das 0:3. Die Abwehr um die beiden Innenverteidiger Daniel Bojdol und Antonio Kraljevic stand sicher. Salach/Ottenbach konnte sich selten befreien, wenn, dann mit langen Bällen auf ihre beiden schnellen Stürmer. Einen von zwei gefährlichen Kontern schlossen sie so zum 1:3 ab. Weitere Chancen des GSV in Halbzeit eins waren zwar vorhanden, blieben aber noch ungenutzt.

Mit drei frischen Offensivspielern kam in der zweiten Hälfte weiterer Schwung ins Göppinger Angriffsspiel. So fielen durch Besnik Redzipi, Noah Kern, Burak Koca und Felix Weisl 4 weitere, teilweise sehenswerte Treffer, insbesondere beim letzten Tor durch Felix lief der Ball im Vorfeld hervorragend durch die eigenen Reihen, bevor Felix, am langen Pfosten einlaufend, die Flanke von rechts über die Linie drückte. Der Sieg hätte durchaus noch höher ausfallen können, wenn die eine oder andere Situation noch konzentrierter zu Ende gespielt worden wäre. Nichts desto trotz kann man mit den gezeigten Leistungen der Jungs sehr zufrieden sein.

Schon am Samstag (28.09.19, 15:00 Uhr) geht es nun zuhause gegen den nach zwei Spielen noch ungeschlagenen SC Geislingen um wichtige Punkte in der Bezirksstaffel. Diese Aufgabe wird sicherlich schwieriger. Man darf gespannt sein, ob es unseren Jungs gelingt, Anschluss an die Teams an der Tabellenspitze herzustellen. Wir drücken die Daumen!!!

Frank Bersdorf 24. September 2019

2. Spieltag: Samstag, 28.09.19

TSV Ötlingen - 1. GSV 0:3 (0:3)

Nach der Auftaktniederlage zu Saisonbeginn wollten sich die Jungs des Teams 2005 am 2. Spieltag rehabilitieren.

Von Beginn an wurde der Gegner unter Druck gesetzt Das Spielgeschehen fand überwiegend in dessen Hälfte statt. Bereits in der 9. Minute führte dies zu einem Fehler im gegnerischen Aufbauspiel, Fynn Fuchs steckte den Ball durch auf Felix Weisl, der zog in den gegnerischen 16-Meter Raum und schob ihn überlegt am Ötlinger Torspieler vorbei ins kurze Eck. Weitere Chancen wurden nach teilweise sehr sehenswerten Spielzügen herausgespielt. Nach einem dieser Spielzüge über Samuel Özdemir und Noah Kern bediente dieser mit einem Flachpass vom rechten Flügel Burak Koca, der den Ball über die Linie drückte. Das 0:3 erzielte Burak Koca mit einem satten Fernschuss.

Nach der Pause war es ein ziemlich zerfahrenes Spiel mit wenig klaren Torchancen für unsere C1. Einzelaktionen und Weitschüsse prägten das Geschehen. Die eigene Abwehr stand jedoch sicher und ließ sehr wenig zu. So brachte man am Ende den ersten Saisonsieg absolut verdient mit nach Hause.

Schon am Dienstag (24.09.19, 19:00 Uhr) findet die Erstrundenpokalbegegnung (Bezirkspokal) bei der SGM Salach-Ottenbach statt. Hier kann die Mannschaft hoffentlich weiter Selbstvertrauen sammeln und sich weiter einspielen, dass am kommenden Samstag gegen den SC Geislingen auch der erste Heimsieg fällig wird. Toi, toi, toi, für diese beiden Aufgaben.

Frank Bersdorf 16. September 2019

1. Spieltag: Samstag, 21.09.19

1. GSV – TSV Weilheim 1:4 (0:2)

Den Auftakt in die neue Saison hatte sich das mit einigen neuen Spielern zu Saisonbeginn ergänzte Team 2005 gänzlich anders vorgestellt, hat man doch das Saisonziel weit vorne in der Tabelle mitzuspielen.

Nach überwiegend sehr ordentlichen Leistungen in den Vorbereitungsspielen konnte das Team heute während der gesamten Spiels nicht an die zuvor gezeigten Leistungen anknüpfen. Sicher lag dies auch am starken Gegner aus Weilheim, der erst in der letzten Saison aus der Landesstaffel abgestiegen ist. Jedoch machte man es diesem auch nicht besonders schwer. Durch leichtfertige Fehlpässe und wenig energisches Zweikampfverhalten verunsicherte sich das Team von Beginn an selbst. So fiel nach einem Eckball das 0:1, als der kleinste Spieler des TSV Weilheim mehr oder weniger frei stehend einköpfte. Nach weiter verteiltem Spiel fiel durch einen herrlichen Sonntagsschuss in den Winkel das 0:2. Kurz nach der Halbzeit sah es nach einem Aufbäumen aus, fiel doch durchaus glücklich nach einem Freistoß von Burak Koca der Anschlusstreffer zum 1:2 durch ein Eigentor. Gleich im Anschluss hatte Davide Lobascio den Ausgleich auf dem Fuß, er scheiterte jedoch knapp am herauseilenden Weilheimer Torspieler. Dies hätte dem Spiel noch eine Wende geben können. Im Anschluss allerdings hatte Weilheim weitere zahlreiche Chancen das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, sie nutzten immerhin zwei davon zum Endstand von1:4.


Nun heißt es „Kopf hoch Jungs“, Mund abputzen, aus den Fehlern lernen und am nächsten Wochenende zeigen, dass ihr es viel besser könnt, und das könnt ihr, ihr habt es schon gezeigt.

Frank Bersdorf 07. September 2019

Trainingslager der C1-Junioren (Team 2005) des 1. Göppinger Sportvereins


Vom 03. – 05.09. absolvierte das Team 2005 (C1) ein Trainingslager zur Saisonvorbereitung für die Bezirksstaffel Neckar-Fils in Freudenstadt.

Bei herrlich spätsommerlichem Wetter standen auf der tollen Sportanlage des SV Dietersweiler neben anstrengenden Trainingseinheiten auch Testspiele gegen zwei Landesstaffel-Mannschaften auf dem Programm. Trotz des harten Programms zeigte das Team durchaus sein Können.

Gegen die Spvgg Freudenstadt gelang ein 8:0 Sieg, dem SV Fellbach musste man sich am Ende des Trainingslagers 0:4 geschlagen geben. Diese Niederlage und der mit nach Hause gebrachte Muskelkater konnte aber die sehr positive Gesamtstimmung der Jungs nicht trüben. Gemeinsame Tischtenniseinheiten am Abend und ein Besuch des Panorama-Bads in Freudenstadt rundeten die sehr gelungene, im Übrigen handyfreie Veranstaltung, ab.

Ein Dank an das Trainerteam Dennis Franke und Benjamin Blichmann für die tolle Organisation und Durchführung.

Unsere Anschrift

1. Göppinger Sportverein 1895 e. V.
Hohenstaufenstrasse 116
73033 Göppingen

Telefon: 07161 - 7 30 69
Telefax: 07161 - 944 12 77
E-Mail: info@1-goeppinger-sv.de