Petrusos perfektes Comeback

03 Mai 2018
Wenig Mühe hatte Fußball-Oberligist Göppinger Sportverein beim 6:2 (1:0) im Heimspiel gegen Schlusslicht TSG Weinheim.
Gefeierter Mann des Tages war Franco Petruso, der bei seinem Comeback nach langer Leidenszeit wegen eines Kreuzbandrisses auf Anhieb zwei Tore beisteuerte.
Erstmals in dieser Saison schickte ihn Trainer Gianni Coveli in der 64. Minute aufs Spielfeld. Als der Schiedsrichter die Partie freigab, verwandelte Petruso mit der ersten Ballberührung einen Freistoß direkt zum 4:0. Das konnte der 29-Jährige selbst kaum glauben: „Ich habe im Fußball auch schon einiges erlebt, aber dass genau das wahr wird, worüber wir in den letzten Wochen immer wieder geflachst haben, das ist schon ein sehr schönes Comeback für mich.“ Nach perfekter Loser-Flanke setzte Petruso in der 84. Minute per Kopf auch noch den Schlusspunkt zum 6:2. „Der Trainer hatte uns gewarnt, dass Weinheim sich nicht aufgibt. Zwischendurch haben wir die Defensive etwas vernachlässigt, das müssen wir besser machen, aber ich denke, der Sieg geht insgesamt auch in dieser Höhe in Ordnung“, fand Petruso.
Coveli hatte gegen den designierten Absteiger wieder die Rotationsmaschine angeworfen und sieben Änderungen gegenüber dem 2:3 in Reutlingen vorgenommen. Trotz einer Vielzahl an Chancen blieb es bis zur Pause beim einzigen Tor durch Nebih Kadrija. Max Ziesche gelang mit leicht abgefälschtem Schuss das 2:0, spätestens mit dem 3:0 durch Kevin Dicklhuber war alles klar. Danach begann die Petruso-Show und der Sportverein schaltete in den Schongang. „Es haben sich ein paar Nachlässigkeiten eingeschlichen, sonst hätte es heute ein richtiges Schützenfest geben können“, erklärte Coveli, „als Trainer hätte ich mir gewünscht, dass wir noch stärker nachlegen, aber insgesamt überwiegt der gute Eindruck über neunzig Minuten.“

1. Göppinger SV: Rombach – Staiger, Brück, Houssou, Loser, Oubeyapwa, Dicklhuber, Schwarz (66. Kotiukov), Renner (64. Özcan), Kadrija (64. Petruso), Ziesche (64. Botta).

TSG Weinheim: Cetin – Bunjaku, Roumeliotis, Glässer (27. Meis), Königsmann (66. Gärtner), Engel, Keller, Schneider (75. Acik), Goudar, Köse, Tesfagaber (66. Friedrich).

SR: Manuel Digeser (Starzach).

Tore: 1:0 Kadrija (24.), 2:0 Ziesche (53.), 3:0 Dicklhuber (59.), 4:0 Petruso (65.), 4:1 Gärtner (72.), 5:1 Botta (79.), 5:2 Köse (81.), 6:2 Petruso (84.).

Zuschauer: 350.
  • Autor: Quelle: swp online vom 03.05.18 Autor: Markus Munz

Unsere Anschrift

1. Göppinger Sportverein 1895 e. V.
Hohenstaufenstrasse 116
73033 Göppingen

Telefon: 07161 - 7 30 69
Telefax: 07161 - 7 30 69
E-Mail: info@1-goeppinger-sv.de

Werbe- und Internetagentur NetTecs
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok