Aufholjagd kommt zu spät

07 Mai 2018
Die mitgereiste Göppinger Anhänger-Schar konnte im Auswärtsspiel beim Bahlinger SC viele Tore sehen, jedoch zu Ungunsten des Sportvereins.
Zu spät begann die Aufholjagd nach dem 5:1 in der 72. Minute.
Dabei begann die Partie aus Göppinger Sicht vielversprechend. Die Elf von Trainer Gianni Coveli trat ohne Kapitän Oliver Stierle (Rückenprobleme), Chris Loser und Nebih Kadrija (beruflich verhindert) an. In der dritten Minute hatten die Gäste die erste gute Strafraumszene. Kurz darauf war Shaibou Oubeyapwa im Alleingang aufs Tor unterwegs, gab auf Gent Cerimi, der knapp verpasste.
Keine Minute später konnten die Fans eine ähnliche Szene auf der anderen Seite sehen. Pavlos Osipidis gab per Hacke die Vorlage für Domenico Botta, der zum 0:1 verwandelte. In der Folgezeit hätte Iiuri Kotiukov erhöhen können, setzte aber zu hoch an.
Nach 13 Minuten führte eine Unachtsamkeit in der SV-Abwehr zum Ausgleichstreffer durch Santiago Fischer. Es entwickelte sich ein spannendes und schnelles Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Nach einem weiteren individuellen Fehler erhöhten die Platzherren auf 2:1 in der 36. Minute durch Yannick Häringer. Mit ­diesem Ergebnis ging es in die ­Pause.
Unverändert starteten beide Teams in den zweiten Durchgang. Göppingen hatte die erste Möglichkeit, und nachdem sie vergeben wurde, auch für längere Zeit die letzte. Dann kam der Gastgeber auf. Serhat Ilhan setzte sich durch, von Kevin Dicklhuber nicht zu halten und verwandelte zum 3:1 (52.). Nach zwei heftigen Fouls kam Göppingen noch zu einem sehenswerten Freistoß, allerdings landete statt dem Ball Michael Renner im Netz.
In den folgenden 25 Minuten gingen die Rot-Schwarzen fast unter. Bahlingen erzielte Treffer vier (65. Felix Higl) und fünf (72. Timo Wehrle). Dann besann sich die Coveli-Truppe wieder und startete eine Aufholjagd. In der 80. Minute erkämpfte sich Maximilian Ziesche das Leder, bediente präzise Botta, der auf 5:2 verkürzte.
Vier Minuten später war es erneut Ziesche, der das Spielgerät auf außen ergatterte, selbst zunächst nicht den Abschluss fand, aber der mitgeeilte Francis Ubabuike traf zum 5:3. In der 89. ­Minute hatte wiederum Ziesche eine super Chance, aus der Distanz verfehlte er das Tor um wenige Zentimeter, so dass es beim 3:5 blieb.

Bahlinger SC: Müller – Nopper, Häringer, Ilhan (79. Spiegler), Keller (75. Adam), Petean, Bührer, Klein (66. Wehrle), Alihoxha, Fischer (70. Respondek), Higl.

1. Göppinger SV: Rombach – Cerimi (68. Ziesche), Botta, Kotiukov, Dicklhuber, Renner (72. Staiger), Brück, Mägerle (68. Özcan), Osipidis, Schwarz, Oubeyapwa (56. Ubabuike).

Schiedsrichter: Philipp Reitermayer (Karlsruhe).

Tore: 0:1 Botta (9.), 1:1 Fischer (13.), 2:1 Häringer (36.), 3:1 Ilhan (52.), 4:1 Higl (65.), 5:1 Wehrle (72.), 5:2 Botta (81.), 5:3 Ubabuike (86.).

Zuschauer: 340.
  • Autor: Quelle: swp online vom 07.05.18 Autor: Angelika Doster

Unsere Anschrift

1. Göppinger Sportverein 1895 e. V.
Hohenstaufenstrasse 116
73033 Göppingen

Telefon: 07161 - 7 30 69
Telefax: 07161 - 7 30 69
E-Mail: info@1-goeppinger-sv.de

Werbe- und Internetagentur NetTecs
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen