Standesgemäßer Sieg

09 August 2018
Der Göppinger Sportverein übersteht die erste Runde bei Landesligist TSV Berg mit einem standesgemäßen 4:0.

Von Beginn an war viel Tempo in der Partie. Zunächst kamen die Gastgeber vor 200 Zuschauern gleich in der 3. Minute zu einer guten Szene, die SV-Kapitän Oliver Stierle jedoch entschärfte. Dann kamen die Göppinger auf und ihre mitgereiste Fangemeinde forderte einen Strafstoß, als der agile Tarik Serour im Strafraum zu Boden gebracht wurde. Der Pfiff blieb aus und die Gäste legten noch einen Zahn zu.
In der 10. Minute kam mit Michael Wende ein weiterer Neuzugang aus spitzem Winkel zum Schuss. Der Ball rollte jedoch nur auf der Torlinie entlang und nicht ins Tor. Bei einem der eher seltenen Vorstöße des Landesligisten prüfte Dan Constantinescu SV-Keeper Marcel Schleicher, der die Situation ohne Mühe bereinigte. Eine weitere Chance von Wende wurde abgeblockt, ehe in der 16. Minute Serour nach einem perfekten Angriff von der Strafraumgrenze unhaltbar traf.
Nach dem Führungstreffer übernahm der Oberligist vollends das Kommando. Zuerst scheiterte der lauffreudige Kevin Dicklhuber, der gekonnt Iurii Kotiukov geschickt hatte und nach zwei weiteren Ballkontakten selbst zum Abschluss kam. Dann erhöhte Michael Renner, der nach schöner Einzelleistung abzog und in der gegnerischen Abwehr die richtige Lücke fand (24.). Vier Minuten später hatte Berg die wohl größte und einzige Chance im ersten Durchgang, als ein Schuss aus 20 Metern ans Lattenkreuz knallte.
In der restlichen Zeit bis zur Pause brachten beide Teams nichts Zählbares mehr zustande. Der TSV kam in der 32. Minute noch zu einem sehenswerten Freistoß, der abermals in den Fängen von Schleicher landete. Auf der anderen Seite hatten die Göppinger noch eine Riesenchance mit dem Halbzeitpfiff, aber weder Serour noch Stürmerkollege Domenico Botta brachten den Ball über die Linie.
Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber etwas besser aus der Kabine und versuchten alles, um den Anschlusstreffer zu erzielen. Andreas Kalteis hatte dabei die beste Gelegenheit, als er in der 50. Minute frei durch war, aber aus neun Metern knapp das Gehäuse verfehlte. Eine weitere Chance des eingewechselten Jonas Schuler vereitelte Schleicher. Nach rund einer Stunde Spielzeit verflachte die Partie, was der großen Hitze geschuldet war. In der 65. Minute machten die Göppinger alles klar. Serour lieferte die perfekte Vorarbeit, Botta umspielte Torhüter Tobias Ullrich und vollstreckte zum 3:0. Kurz vor Ende der insgesamt kurzweiligen Partie wurde Dicklhuber im Strafraum zu Fall gebracht, den fälligen Elfer verwandelte Botta souverän zum standesgemäßen 4:0-Endstand. Damit treten die Rot-Schwarzen in Runde zwei beim FC Ostrach gegen einen weiteren Landesligisten an.

1. Göppinger SV: Schleicher – Leonhardt, Wende (65. Coppola), Serour (71. Özcan), Botta, Stierle, Kotiukov, Dicklhuber, Renner (58. Ziesche), Osipidis, Schwarz (71. Mägerle).
  • Autor: Angelika Doster

Bildergalerie

Unsere Anschrift

1. Göppinger Sportverein 1895 e. V.
Hohenstaufenstrasse 116
73033 Göppingen

Telefon: 07161 - 7 30 69
Telefax: 07161 - 7 30 69
E-Mail: info@1-goeppinger-sv.de

Werbe- und Internetagentur NetTecs
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok