Heimreise mit leichtem Gepäck

17 Februar 2019
Am vergangenen Samstag traten die Rot-Schwarzen die Heimreise mit leichtem Gepäck an.
Einen Punkt immerhin nahm die Coveli-Truppe mit, setzte die Serie fort und bleibt damit seit 12 Spieltagen ungeschlagen. Verzichten musste der SV-Coach auf Kapitän Oliver Stierle und Torhüter Kevin Rombach, die beide krankheitsbedingt nicht auflaufen konnten.
Im ersten Durchgang war das Spiel auf Kunstrasen eher hektisch und kämpferisch geprägt. Nach fünf Minuten bediente Domenic Brück Maximilian Ziesche, dessen Kopfball am Außennetz landete. Auch ein Freistoss von Kevin Dicklhuber kurz darauf blieb ohne Folgen. Beide Mannschaften zeigten Probleme im Spielaufbau, standen jedoch gut in den Abwehrreihen. Ein individueller Fehler setzte SV-Keeper Marcel Schleicher unter Druck, den resultierenden Fehlpass nahm Ouadie Barini in der 15. Minute dankend an und traf rechts unten zur 1:0-Führung. Göppingen erhöhte den Druck und drängte auf den Ausgleich. Ein Freistoss von Chris Loser kam zu präzise und NSU-Keeper Marcel Susser hielt mühelos. In der 23. Minute passte Pavlos Osipidis auf Michael Wende, der dann aus neun Metern per Kopf den verdienten Ausgleich erzielte. Nur eine Zeigerumdrehung später parierte Schleicher einen Schuss von Serhat Ayvaz. Die Heimmannschaft zeigte sich in der Folgezeit aggressiver und erspielte sich so einige gute Szenen, aber die Göppinger Abwehr hielt dicht. Kurz vor Ende des ersten Durchgangs hatten dann die Rot-Schwarzen noch zwei gute Chancen. Dicklhuber vergab nach einem Konter knapp, kurz darauf vorzog Ziesche den Ball rechts am Gehäuse vorbei.
Nach der Halbzeit kamen die Gäste besser ins Spiel, zeigten sich bereits im Spielaufbau in besserer Form und erspielten sich mehrere Hochkaräter. Den ersten hatte in der 50. Minute der laufstarke Wende auf dem Fuß. Mit einem Lupfer über Susser verfehlte er knapp. Auf der Gegenseite streifte ein Schuss von Steven Neupert über das Tor. Es entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel. Ein Eckball der Göppinger blieb ohne Erfolg, ein Freistoss der Neckarsulmer konnte Schleicher klären. In der 65. Minute hatte erneut Wende die große Chance zu erhöhen, verzog jedoch knapp. Gegen Ende der Partie war Loser aussichtsreich durch, fand jedoch keinen Abnehmer für seinen Pass. Dann wurde Michael Renners Schuss im letzten Moment zur Ecke abgeblockt. Die letzte große Möglichkeit den Siegtreffer doch noch zu erzielen, hatte Dicklhuber, dessen Schuss aus 16 Metern aber ebenfalls nicht das Ziel fand.
So blieb es beim Punktgewinn nach einer kampfbetonten Partie, in der die Göppinger aufgrund der klareren Chancen in der Zweiten Hälfte durchaus den Sieg mit nach Hause hätten nehmen können.

Neckarsulmer SU: Susser, Klotz (54. Neupert, R.), Barini, Gebert, Müller (66. Seybold), Gotovac (72. Bellanave), Romano (78. Islamaj), Schmelzle, Ayvaz, Neupert, S., Schneckenberger

1. Göppinger SV: Schleicher, Clauß, Cerimi (70. Kotiukov), Wende (83. Renner), Loser, Dicklhuber, Leonhardt (86. Mägerle), Ziesche (70. Coppola), Brück, Osipidis, Schwarz

Tore: 1:0 Barini (15.), 1:1 Wende (23.)

SR: Lukas Heim, Waghäusel

Zuschauer: 250
  • Autor: Angelika Doster

Unsere Anschrift

1. Göppinger Sportverein 1895 e. V.
Hohenstaufenstrasse 116
73033 Göppingen

Telefon: 07161 - 7 30 69
Telefax: 07161 - 7 30 69
E-Mail: info@1-goeppinger-sv.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok