SV legt perfekten Saisonstart hin

12 August 2019
Eine routinierte Vorstellung zeigte der Göppinger Sportverein beim SV Sandhausen II und feierte mit dem souveränen 3:0 (2:0) den zweiten Sieg im zweiten Spiel. 

Nach dem verdienten 3:1-Auftaktsieg vor Wochenfrist gegen den FC 08 Villingen sah Gianni Coveli keine Veranlassung für Wechsel und schenkte im Auswärtsspiel beim SV Sandhausen II derselben Elf, die wieder in einem 3-4-3-System angeordnet war, sein Vertrauen. Nach einer ausgeglichenen Anfangsviertelstunde, in der für die Zweitliga-Reserve Emanuel Taffertshofer (er war neben Enrique Pena-Zauner und Alexander Rossipal aus dem Profi-Kader abgestellt) den ersten Abschluss hatte (9.), übernahm zunehmend der Sportverein das Kommando und wusste mit einer guten Raumaufteilung zu überzeugen. „Wir hatten Sandhausen laufstark und aggressiv erwartet und so haben sie angefangen“, analysierte Coveli nach dem Schlusspfiff und lobte seine Schützlinge, die dem Gegner „mit Präsenz in den Zweikämpfen und einer guten Ordnung“ begegneten.
Nachdem Dicklhuber aus spitzem Winkel noch verzog (12.), gelang Lukas Rösch die Führung (28.). Auf dem rechten Flügel hatte sich Morgan Faßbender im eins-gegen-eins durchgesetzt und brachte den Ball scharf nach innen, wo Rösch aus kurzer Distanz nur noch den Fuß hinhalten musste. Nicht nur in dieser Szene war der 20-jährige Faßbender einer der Aktivposten bei den Gästen: auch in der 33. Minute setzte er sich im Zweikampf durch, entschied sich diesmal aber für den eigenen Abschluss, ansonsten hätte es eine Kopie des Führungstreffers geben können, denn Rösch stand wieder frei. Nur zwei Minuten später durfte der Rechtsaußen dann doch jubeln. Nach einer abgewehrten Ecke kam der Ball zurück zu Dicklhuber, der das Spielgerät scharf und flach vor das Tor brachte, wo Faßbender am langen Pfosten keine Mühe hatte einzuschieben (35.). „Wir sind in der ersten Hälfte torgefährlich in die Endzone rein gekommen, so hatten wir das einstudiert. Es freut mich wie die Lauf- und Passwege funktioniert haben“, sagte ein zufriedener SV-Übungsleiter.
Auch nach dem Seitenwechsel waren die Rot-Schwarzen die tonangebende Mannschaft und ließen die Hausherren nicht zur Entfaltung kommen. Nach einem Ballgewinn an der Mittellinie ging es über zwei Stationen schnell nach vorne, wo Loser und Serour im Nachsetzen frei zum Abschluss kamen, doch Benedikt Grawe hielt seine Farben im Spiel. Nach der daraus resultierenden Ecke war aber auch der SVS-Schlussmann machtlos: die Ecke wurde auf Dicklhuber zurück gespielt, der an den langen Pfosten flankte, von wo Faßbender den Ball in die Mitte hereingab und Matej Maglica per Kopf zum 0:3 zur Stelle war (49.). Mit dem dritten Saisontor des Innenverteidigers, der auch in der Abwehrmitte wieder zu überzeugen wusste, war die Begegnung frühzeitig entschieden, denn das Coveli-Ensemble agierte zu souverän, um das Team von Ex-Profi Frank Löning nochmals in die Partie zurückkommen zu lassen. Die Göppinger kontrollierten Ball und Tempo und waren bei den Chancen der eingewechselten Gentian Lekaj (73.) und Michael Renner (81.) dem vierten Tor näher als die Gastgeber dem Anschlusstreffer, für die Robin Mörmann die beste Gelegenheit hatte, doch SV-Keeper Rombach war bei dem Schuss aus 15 Metern auf seinem Posten (58.).
Bei den Göppingern war auffällig, dass sich Oli Stierle und Tomislav Ivezic regelmäßig aus der Dreierkette lösten, um im Mittelfeld die Zweikämpfe zu suchen. „Das sollen nicht nur die Innenverteidiger machen, sondern alle“, erklärte Coveli: „Wir wollen mutig sein, den Gegner unter Druck setzen und zu Fehlern zwingen“, was an diesem Nachmittag sehr gut gelang, wie nicht nur das Endergebnis bewies.
SV Sandhausen II: Grawe - Rossipal, Nalbantis, Politakis (72. Najda), Pena-Zauner, Mörmann, Taffertshofer, Reuss, Lehr (84. Schiler), Gülzelcoban (46. Jubin), Benefo.
1. Göppinger SV: Rombach - Stierle, Ivezic, Schwarz, Maglica, Dicklhuber, Osipidis, Loser (83. Frenz), Faßbender (72. Avdic), Rösch (61. Lekaj), Serour (61. Renner).
Tore: 0:1 Lukas Rösch (28.), 0:2 Morgan Faßbender (35.), 0:3 Matej Maglica (49.).
SR: Lars Erbst (Gerlingen). – Zuschauer: 280.
  • Autor: Quelle: SWP vom 12.08.19 Autor: Andreas Böhringer

Unsere Anschrift

1. Göppinger Sportverein 1895 e. V.
Hohenstaufenstrasse 116
73033 Göppingen

Telefon: 07161 - 7 30 69
Telefax: 07161 - 944 12 77
E-Mail: info@1-goeppinger-sv.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok