SV schenkt Fans Sahnetag

02 September 2019

Einen Sahnetag erwischten die Fußballer des Göppinger Sportvereins beim 4:0 (2:0) über den SSV Reutlingen vor 1200 Zuschauern an der Hohenstaufenstraße.

Der Oberliga-Tabellenführer untermauerte seine gute Form und beherrschte die allerdings auch ersatzgeschwächt angetretenen Gäste über neunzig Minuten fast nach Belieben. „Es ist einfach überragend zur Zeit, mit so einer Mannschaft ins Spiel gehen zu dürfen“, erklärte Michael Renner, der Torschütze zum 2:0, „wir hatten heute den klaren Plan, ein schnelles Tor zu machen, und den haben wir durchgezogen. Man merkt, dass wir eingespielt sind und die Brust mit jedem Sieg breiter wird. Bei einem 4:0 vor so einer Kulisse macht es dann natürlich richtig Spaß“.

Den ersten erfolgreichen Angriff zum 1:0 nach zehn Minuten leitete Chris Loser ein. Marcel Avdic verlagerte wunderbar auf die rechte Seite zum freistehenden Kevin Dicklhuber, der mit dem nachrückenden Loser Doppelpass spielte und den Ball über die Linie drückte. Avdic erkämpfte sich in der 23. Minute den Ball an der Torauslinie und bediente Patrick Schwarz, doch Xaver Pendinger im Reutlinger Tor konnte dessen Schuss entschärfen. Der SSV Reutlingen zeigte sich nach einer halben Stunde erstmals offensiv, der freigespielte Felix Heim zielte allerdings über das Tor. Dafür klingelte es auf der anderen Seite. Renner bediente Pavlos Osipidis, dessen Hereingabe über Umwege bei Avdic landete. Der ehemalige Reutlinger nahm den Ball direkt, der als Querschläger wieder bei Torschütze Renner landete. „Es läuft einfach überragend und dann kommt eben auch das Quäntchen Glück dazu, wenn du oben stehst“, sagte Mittelfeldlenker Schwarz, „wir waren von der ersten Minute an präsent und hätten schon zur Halbzeit höher führen können. Mit dem 3:0 von Dickl war der Käse dann gegessen“. Die Freistoßflanke des wieder einmal gut aufgelegten Torschützen vom Dienst segelte in der 55. Minute zum 3:0 direkt ins Reutlinger Tor. Tomislav Ivezic musste in der 67. Minute einen Abschluss von Tom Schiffel von der Linie kratzen, ansonsten verwaltete der Sportverein das Ergebnis bei hohen Temperaturen ohne Probleme. Zehn Minuten vor dem Ende kombinierten sich die Göppinger an den Strafraum der Gäste, von dort traf Loser mit der Pike in den Torwinkel zum auch in dieser Höhe verdienten 4:0. „Wir waren von Beginn an hellwach, gehen in Führung und hätten direkt das zweite Tor nachlegen können. Danach wurde etwas zu viel quergespielt, aber in der zweiten Halbzeit haben wir das Spiel wieder weiter nach vorne getragen und hätten sogar für ein Debakel sorgen können“, analysierte Trainer Gianni Coveli, „ich bin zufrieden, wir sind weiter vorne mit dabei“.

Göppinger SV:Rombach Osipidis, Ivezic (75. Brück),Maglica, Stierle,Loser, Schwarz, Dicklhuber, Renner (75. Ziesche), Rösch (62. Di Biccari), Avdic (62. Serour).

SSV Reutlingen:Pendinger – Schramm, Jäger, Hartmann (73. Schmitt), Staiger, Heim (77. Vidic), Elfadli (86. Bulut), Maier, Wöhrle, Schiffel, Methner (73. Nuraj).

SR: Marc List (Ravensburg).

Tore:1:0 Dicklhuber (10.), 2:0 Renner (34.), 3:0 Dicklhuber (55.), 4:0 Loser (80.).

Zuschauer1200.

  • Autor: Quelle: swp vom 01.09.19 Autor: Markus Munz

Unsere Anschrift

1. Göppinger Sportverein 1895 e. V.
Hohenstaufenstrasse 116
73033 Göppingen

Telefon: 07161 - 7 30 69
Telefax: 07161 - 944 12 77
E-Mail: info@1-goeppinger-sv.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok