Das Ziel heißt Viertelfinale

02 Oktober 2019

Die erste Heimniederlage der Saison ist für den Göppinger Sportverein ohne Folgen geblieben.

Durch die gleichzeitigen Patzer der Konkurrenz steht das Team von Trainer Gianni Coveli weiter auf Platz eins der Fußball-Oberliga. Die Tabellenführung muss erst am Sonntag beim SGV Freiberg wieder verteidigt werden, zuvor haben die Rot-Schwarzen am Donnerstag um 15 Uhr die Chance, ins Viertelfinale des WFV-Pokals vorzudringen. Dafür muss sich der Sportverein bei Verbandsligist TSG Hofherrnweiler-Unterrombach durchsetzen. „Die Niederlage gegen Linx müssen wir wegstecken und es am Donnerstag besser machen“, fordert der Trainer und weiß auch, was dazu notwendig ist: „Wir müssen cleverer agieren und wieder mehr Bereitschaft zeigen.“ Der SV Linx verdiente sich den Dreier in Göppingen mit der höheren Laufbereitschaft, zudem wirkte der Sportverein an diesem Tag ungewohnt schläfrig im Defensivverhalten. „Normalerweise stehen wir besser“, findet auch Torhüter Marcel Schleicher, „aber der Gegner war aggressiver und dadurch sind Überzahlsituationen für Linx entstanden, die sie effektiv genutzt haben“. Der 25-jährige, der sich im Kasten mit Kevin Rombach abwechselt, möchte unter die letzten Acht im Pokal-Wettbewerb kommen. Zwar hat die TSG Hofherrnweiler als Aufsteiger in der Verbandsliga erst sieben Punkte aus neun Spielen geholt, trotzdem „ist genug Qualität vorhanden, um auch gegen uns Tore schießen zu können, das haben wir schon bei den Gegnern in den vorherigen Runden gesehen“, weiß Schleicher, „deshalb müssen wir wieder an unsere Leistungsgrenze gehen. Wir brauchen uns von der Niederlage gegen Linx nicht runterziehen zu lassen, auch wenn es schade für die vielen Zuschauer war. Da wäre es eigentlich unsere Aufgabe gewesen, ein besseres Spiel abzuliefern. Aber nun haben wir die Chance, es im Pokal besser zu machen und aus einem guten Spiel Selbstvertrauen mit zu der schweren Aufgabe nach Freiberg zu nehmen“.

Neben dem Göppinger Sportverein ist auch die Oberliga-Konkurrenz aus Stuttgart im Pokal aktiv. Die Stuttgarter Kickers empfangen am Mittwoch Regionalligist TSG Balingen, der VfB II tritt beim Verbandsliga-Achten Calcio Leinfelden-Echterdingen an. Erst am 9.Oktober spielt der SSV Ulm 1846 beim FSV Bissingen. Keine Probleme dürfte Drittligist Sonnenhof Großaspach am 12.10. bei Landesliga-Vertreter SC Stammheim haben. 

  • Autor: Quelle: swp vom 02.10.19 Autor: Markus Munz

Unsere Anschrift

1. Göppinger Sportverein 1895 e. V.
Hohenstaufenstrasse 116
73033 Göppingen

Telefon: 07161 - 7 30 69
Telefax: 07161 - 944 12 77
E-Mail: info@1-goeppinger-sv.de