Göppinger Rumpfteam punktet im Regen

02 November 2019
Trotz vieler Ausfälle erkämpft sich das Team von Gianni Coveli beim SV Oberachern durch den 1:1-Ausgleich von Michael Renner einen Zähler.
Auswärts betätigen sich die Oberliga-Fußballer des Göppinger Sportvereins weiterhin als Punktesammler. Im badischen Dauerregen ergatterten die 90 Minuten lang rackernden Schützlinge von Coach Gianni Coveli nach einem Pausenrückstand gegen die überlegenen Gastgeber im zweiten Durchgang noch ein 1:1-Unentschieden.
Vor 750 Zuschauern, darunter etwa zwei Dutzend Göppinger Fans, waren die Bedingungen keineswegs einfach. Auf tiefem Rasen fiel das Kombinieren schwer und die Grundtugenden Kampf und Einsatz waren ebenso gefragt wie der schnelle Ball nach vorn. Dies umzusetzen, fiel den Platzherren leichter, die sich vor allem in der ersten Spielhälfte ein klares Chancenplus erarbeiteten, während sich der von zahlreichen Ausfällen geplagte Tabellenführer immer wieder in der Zuschauerrolle wiederfand. Als besonders gefährlich entpuppte sich dabei Oberacherns Nico Huber, der vor dem Anpfiff mit 13 Treffern in 14 Begegnungen die Oberliga-Torschützenliste anführte und auch gegen den Sportverein treffen sollte. Allerdings musste der 26-Jährige sein Visier erst einstellen und nutzte dazu Möglichkeiten in der 10., 21. und 31. Minute, als der Angreifer jeweils aus aussichtsreichen Positionen im Strafraum das Gehäuse verfehlte.
Aus einem Freistoß des Sportvereins entwickelte sich nach 33 Minuten ein Konter für die Gastgeber, bei dem Oberacherns Erius an Göppingens Keeper Marcel Schleicher scheiterte, der neben dem kämpferischen Vorbild Tomislav Ivezic und dem laufstarken Marco Di Biccari zu den wichtigsten Säulen des Punktgewinns zählte. Nach 37 Minuten musste sich aber auch der SV-Keeper geschlagen geben, als sich einmal mehr Nico Huber nach einem Göppinger Ballverlust die Ecke aussuchen konnte und aus zehn Metern flach mit seinem 14. Saisontor zum 1:0 einschoss.
Auch im zweiten Durchgang hatten die Gastgeber mehr vom Spiel und Marcel Schleicher stand bei Chancen von Erius (49.) und Huber (56.) gleich wieder im Mittelpunkt. Dazwischen ließ die Coveli-Elf mit einem guten Spielzug aufhorchen, doch Gentian Lekajs Abschluss geriet zu schwach. Auch nach 63 Minuten zeigte der Spitzenreiter seine Qualität. Kapitän Pavlos Osipidis setzte auf der rechten Seite Max Ziesche ein, der im Strafraum aber un­schlüssig wirkte. Sein Ball, weder Schuss noch Pass, segelte als Flanke übers Tor (63.). Minute 67 gehörte wieder Huber, dessen erster Versuch geblockt wurde, sein Nachschuss ging daneben.
Besser machte es sechs Zeiger­umdrehungen später der eingewechselte Michael Renner, der nach Vorarbeit von Berk Baybüyük und Domenico Botta aus dem Lauf flach aus 13 Metern zum 1:1-Ausgleich einnetzte. In der 83. Minute hätte Oberachern fast noch gewonnen, doch einen Kullerball, der Schleicher nach einem Föll-Schuss durchgerutscht war, setzte Dussot ans Außennetz.
Den Wert des Auswärtspunkts signalisieren die Göppinger Spieler anschließend mit ihren Freudengesängen in der Kabine, ihr Trainer Gianni Coveli stellte den Einsatzwillen seiner Truppe heraus: „Meine Mannschaft hat toll gefightet, wofür sie ein großes Kompliment verdient hat.“ Oberacherns Coach Marc Lerandy musste feststellen: „Uns hat bei 16:2 Chancen die letzte Überzeugung vor dem Tor gefehlt, Göppingen hat sie gezeigt.“

SV Oberachern: Rempp – Fritz, Sheron, Zwick, Ambri, Dussot, Gallus (77. Föll), Huber, Leberer, Ludwig (89. Durmus), Erius.

1. Göppinger SV: Schleicher – Frenz (70. Baybüyük), Ivezic, Maglica, Leon­hardt, Osipidis, Loser, Lekaj (66. Renner), Di Biccari, Botta (88. Houssou), Ziesche (66. Avdic).

SR: Eisele (Korntal-Münchingen).

Tore: 1:0 Huber (37.), 1:1 Renner (73.). – Bes. Vorkommnis: Gelb-rote Karte für Maglica (85.).

Zuschauer: 750.
  • Autor: Quelle: swp vom 02.11.2019, Autor: Andreas Böhringer

Bildergalerie

Unsere Anschrift

1. Göppinger Sportverein 1895 e. V.
Hohenstaufenstrasse 116
73033 Göppingen

Telefon: 07161 - 7 30 69
Telefax: 07161 - 944 12 77
E-Mail: info@1-goeppinger-sv.de